Hat jemand Erfahrung mit der "unabhängigen" Anlageberatungsfirma Tecis?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also verkaufen ist schon mal nicht der richtige Ansatz. Vor jeder Vermittlung steht eindeutige eine Analyse und dann erst eine Beratung.

Hier ein Erfahrungsbericht eines ehemaligen Beraters des Unternehmens. http://www.yopi.de/rev/242622

Tecis gehört zur AWD

0
@Niklaus

Tecis gehört NICHT zur AWD!!!!!! Tecis wurde zwar von der AWD aufgekauft, bleibt aber rechtlich und wirtschaftlich völlig selbstständig!

3

An deiner Stelle würde ich dir Tecis abraten. Tun einen auf vertrauenswürdig als ob sie deine besten freunde wären, wollen aber hinter deinem Rücken nur die Kohle von dir kassieren. Sie beraten dich falsch und behaupten, die optimalsten Angebote für dein Portfolio haben. Dabei sind sie nur mit ein paar Versicherer unter Vertrag und kassieren durch den Abschluss eines Vertrags die Prämie. Beispielsweise wurde mir von der DBK abgeraten, weil anscheinend die BU von denen zu teuer wären und nicht alles abdeckt, was für mich wichtig sei im Vertrag. Da wurde mir die Nürnberger Versicherung vorgeschlagen, die anscheinend alles decken bzgl. der BU. Da ich nicht gleich naiv unterschrieben habe, habe ich mich nochmals bei der DBK bzgl. des Angebots beraten lassen. Und was war? Das Angebot war viel besser. Die DBK deckte alles und war vom Angebot viel günstiger. Als wir den Vertrag von der Nürnberger Versicherung durchgearbeitet haben, stand schön kleingedruckt irgendwo nach 15 Seiten, dass die BU nicht bei gewissen Vorfälle eintritt. in meinem Beruf war jedoch das Risiko ziemlich hoch unter diesen Vorfällen berufsunfähig zu werden. Das hätte die Nürnberger auch nicht gedeckt. Soviel zum Thema optimales Portfolio. Ich will ja gar nicht über die Anlagen reden, die sie beraten. Das ist einfach nur ein lachhafter Haufen, die versuchen naive Menschen über dem Tisch zu ziehen.

1) Natürlich muss ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, aber ein ehrliches. Würdest du dein Geld jmd anvertrauen, den du selbst nicht traust? 

2) Tecis arbeitet mit einigen Gesellschaften zusammen. Warum sollte man mit Gesellschaften zusammenarbeiten, die keine guten bzw besten Produkte anbieten in mindestens einem Bereich?

3) Die Philosophie ist, dass man jeden Kunden so berät, wie man selbst beraten werden möchte. Wenn es bei dir nicht der Fall war, dann tuts mir Leid. Schwarze Schafe gibt es überall, ich habe bisher keine Unehrlichkeit entdecken können.

0

Tun immer so auf unabhängig aber sind praktisch aufgekauft vom awd heute swisslife..rennen durchs Internet und machen andere schlecht und das teilweise mit deren klarnamen, bei Facebook gesucht und durch Zufall Mitarbeiter dort.. Kann sich jeder seinen Teil denken 

Man muss auf die Formulierung achten - Unabhängig ist nicht richtig, da hast du recht, da Tecis zur SwissLife-Gruppe gehört. Dennoch sind Sie, anders als normale Versicherungen und bspw. Deutsche V.B. ungebunden.

Dennoch ist es so, dass tecis rechtlich und wirtschaftlich ein selbstständiges Unternehmen bleibt und nichts mehr mit AWD am Hut hat. Seit damals hat sich im Hause einiges geändert.

Es ist wie in jedem Umternehmen - es gibt gute und schlechte Berater bzw schwarze Schafe. Ich selbst bin was Versicehrungen und Finanzen angeht immer sehr kritisch gewesen. Habe mich von mehreren Beratern/Maklern/Banken beraten lassen und muss sagen: die Tecis-Beratung war mit weitem Abstand die Beste. Und im Preisvergleich auch meist die besten. Ich studiere übrigens BWL und kenne mich auch mit versteckten Kosten etc. aus ;)

Ich bin seit 2 Jahren Kunde und würde es imer wieder tun und jedem empfelhen.

0

An Agusta und Allgemein... Erstmal ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine reine Risikoversicherung. Als Beispiel... zeige mir bitte eine Hausrat oder Haftpflichversicherung bei der du Geld wiederbekommst?

Ich bin selbst bei tecis beraten worden, aber auch von MLP, AWD, Sparkasse, VR-Bank,... ich habe mich mit dem Thema sehr lange befasst weil ich im Sicherheitsdienst tätig bin und nunmal eine BU brauche, die mir das leistet, was ich mir wünsche.

tecis hat mir alles geboten, was ich wollte, unter Anderem z.B. eine Fondbasierte Riesterrente der HDI-Gerling (selbst unsere lieben Politiker sagen schon das man sich privat absichern sollte...) eine BU der Nürnberger, einen Sparplan mit Renditetresor von ARAG, ein Zahnzusatzpaket mit 100 % zuzuahlungsgarantie... Egal welche Versicherungsgesellschaft ich angerufen habe und nachgefragt habe - wollte mich selbst darum kümmern weil ich auch sehr negativ gedacht habe - konnte mir selbst von Haus aus nicht diese Versicherungen für den Preis der tecis anbieten !!! Wenn ich einen dieser Verträge über tecis abgeschlossen habe, habe ich mich immer gewundert warum das tecis-logo auf dem Vertrag oben drauf ist.... Es wurde erklärt, das die tecis in Hamburg mit den Versicherungen nicht handelt, sondern fordert gewisse Klauseln aus den AGB´s zu nehmen, z.B. sowas wie freie Arztwahl muss drinnen stehen damit die Versicherungen eben nicht jemanden bezahltes zu dir schicken - der eh nur für diese Versicherung arbeit...

Im Großen und Ganzen kann ich die unabhängigen Berater der tecis nur empfehlen. Klar es gibt überall schwarze Schafe, aber wo gibt es die nicht !!! Die lieben Kollegen der anderen sogenannten Versicherungs(maklern/verkäufern) von MLP, ERGO, AWD, .... konnten in keinster Weise mir bessere Produkte anbieten -> allerdings wollten Sie mir dir diese dennoch andrehen und die tecis schlecht reden ^^

Wer nicht ganz auf die Nase gefallen ist und etwas Hirn im Kopf hat, sollte sich nicht nur von EINEM Beraten lassen - immerhin geht es hier um DEINE Zukunft !!!

Ich finde es doch immer wieder total erstaunlich was hier für antworten zusammen kommen. Also das Thema Anzug tragen und Handy nach Nummern durchsuchen: Erstens: JEDES Unternehmen will Seriös wirken, nicht alle sind es. Zweitens: Nicht jeder Mitarbeiter IRGENDEINES Unternehmens ist sauber! Schwarze Schafe gibts überall! Banken, Direktversicherer, unabhängige Finanzberater usw. Drittens: Wer auf der sicheren Seite spielen will, sollte sich ÜBERALL mal Beraten lassen und die Verträge sehr genau prüfen. Wer darauf keine Lust hat sucht nen Finanzberater der auf Honorar arbeitet, kost dann halt 50-250€ die Stunde. Ob sich das lohnt muss jeder für sich entscheiden. Alternativ könnt ihr auch eure Berater bei den verschiedenen Institutionen solange gegeneinander ausspielen, bis es nur noch einen gibt, der euch ein wirklich gutes Angebot macht, welches die anderen nicht toppen können! Wird man zum Abschluss eines Vertrages gedrungen, egal ob telefonisch, per Post oder in einem persönlichen Gespräch ist VORSICHT angebracht. Da will jemand womöglich verhindern, dass man sich den Vertrag mal genauer anschaut. Oft geht sowas einher mit dem Argument: Das Angebot gibt es nicht mehr lange... < dann habt ihr halt Pech wenns ein gutes ist, denn was ist teurer? 5€ mehr für die gleiche Versicherung bei einem anderen Dienstleister für ein wirklich gutes Produkt? Oder die monatliche Abzocke weil man sich nicht mal die 5 Minuten zeit genommen hat, die Verträge zu prüfen?

Warum fallen wir trotzdem darauf herein? Ganz einfach: durch Politik und Medien wird uns vermittelt, was wir für Seriös halten sollen. Anzug, Krawatte, gepflegtes Äußeres, PERFEKT! So etwas gibt es nicht. Bänker, Finanzberater und Versicherungsvertreter haben eins gemeinsam: Sie werden alle darauf trainiert, die Körpersprache ihres gegenüber zu deuten und erfahren so, wie sie ihre Kunden zum Kauf bewegen können. Kein witz! Das ist möglich.

Zur Grundfrage: Ist die Firma vertrauenswürdig?

Ich würde sagen, wenn du annimmst, dass sich alle Mitarbeiter dort an die Grundsätze halten, ist sie das. Aber wie hier schon mehrfach erwähnt, ist das offenbar nicht so. Ich kenne selbst ein paar "Tecisianer" und war selbst mal einer. Ich hatte nie die Eindruck, dass das ne schlechte Idee war daran teil zu haben.

Wenn du eine wirklich ehrliche Antwort auf so eine Frage erwartest, erwartest du zuviel. Frag doch mal anders herum: "Was würde ich als Makler so verdienen und warum?" Du bekommst die verschiedensten Antworten es geht los bei: "Richtig viel, weil die meisten doof genug sind bei dir zu kaufen", über: "Wenn du es auf die ehrliche Tour versuchst, verdienst du kaum etwas" bis hin zu: "Total beschissener Job". Wenn du nach ein paar Details fragst lernst du ein paar Beispiele und die Branche etwas von außen kennen, und kannst dir damit selbst die Frage selbst beantworten. Errechne den Durchschnitt aller antworten und du bist selbst schlauer.

PS: Diese Frage ist schon richtig Alt. Ich war erst ende 2012 Tecis beigetreten. Mangels erfolge hab ich es ein halbes Jahr später aufgegeben. Aber verdienen kann man richtig gut, wenn man will und es drauf hat.

Was möchtest Du wissen?