Hat der Psychologe auch Schweigepflicht beim Thema Drogen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schweigepflicht ist Schweigepflicht! Das ist genauso wie schwanger ist schwanger!, denn wenig schwanger gibt es nicht. Allerdings muss auch ein Arzt auf Gemeinwohl achten. Würde er erfahren, dass jemand Fremdes einen grossen Schaden für sein Leben erleiden koennte, muss er natürlich dies verhindern. Er muss dann melden, damit der Bedrohte geschützt wird. Der Arzt bittet also um Schutz des Bedrohten, er verrät damit nicht seinen Patienten und hält also die Schweigepflicht. Für dich ist es wichtig, dass du mit deinem Arzt ein gegenseitiges Vertrauen aufbaust. Dafür solltest du ihm alles sagen. Du solltest aber auch für dich, dich fragen, was möchte ich in meinem Leben sein, was möchte ich werden, wie will ich leben? Welche Hobbys, welche Arbeit? In welchen Kreisen möchte ich leben? Suche und finde dich, erschaffe dich zu dem, der du sein möchtest. Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude und lernen und wachsen dabei! Mach was aus dir! Du kannst das, wenn du willst! Immer ein klein Stückchen weiter und höher auf der Lebensleiter. Werde dein eigener Meister. Du wirst bald merken, dass es dir anfängt Spass zu machen, der zu sein, der will und kann. Viel Erfolg dabei!

Nicht jeder ist der Ansicht, dass Schweigepflicht auch bezüglich Minderjährigen absolut zu gelten habe. Und in einigen Fällen ist das sicher auch richtig.

Es wird Dir hier niemand sagen können, wie "Dein" Psychologe das sieht.

Eine uneingeschränkte Schweigepflicht haben per Gesetz nur Geistliche.

Psychologen sind Ärzte wenn ich mich nicht ganz täusche, und die unterliegen der Schweigepflicht.

Die einfachste Möglichkeit wäre... frag ihn einfach! Und wenn er nein sagt, such dir einen anderen Psychologen ;)

Danke für deine Antwort! so mach ich's, nur mit dem anderen Psychologen wirds schwer, denn den bekomme ich vom Jugendamt und wenn ich denen das dann erzähle, komme ich locker in eine Selbsthilfegruppe oder so :D Aber danke.

0

Du irrst Dich. Psychologen sind keine Ärzte.

0
@Madita69

Gut möglich, das will ich gar nicht bestreiten. Aber soweit ich weiß hat der Psychologe dennoch Schweigepflicht, oder?

0
@BioToaster

Richtig! Siehe Verschwiegenheitspflicht § 203 Strafgesetzbuch (StGB).

0

Was möchtest Du wissen?