Handynummer von Congstar (Prepaid) zu Lidl mitnehmen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast genau das Prozedere richtig beschrieben, nur würde ich die Reihenfolge der Punkte austauschen. Denn wenn Lidl zu früh den Portierungsantrag an Congstar schickt (und dort noch nicht dein Portierungsantrag eingetroffen ist: per Fax 24 Stunden, per Post 3 Tage) kann das Verlangen fälschlicherweise abgelehnt werden.

Woher ich das weiß:Hobby – Mobilfunknutzer und Handysammler seit 1988

Vielen Dank schonmal für die Antwort. Noch eine Frage hätte ich: Wie verfahre ich am besten mit meinem Restguthaben? Vertelefoniere ich das am besten soweit, dass ich ziemlich genau auf 25€ komme oder kann ich mir das auszahlen lassen?

Viele Grüße

0
@Kavacase

Du kannst das nach Abzug der Portierungskosten noch verbleibende Restguthaben auszahlen lassen. Dazu musst du die Simkarte an den Anbieter senden und deine Kontonummer mit angeben.

0
@Curasanus

Dankeschön für die Mühe und viele Grüße Kavacase

0

Inzwischen genügt es eigentlich, beim neuen Vertragsabschluss anzugeben, dass man die Nummer mitnehmen möchte. Der Rest der Abwicklung spielt sich dann zwischen deinem aktuellen und zukünftigen Anbieter ab.

Vielen Dank für die Antwort. ich habe bloß überall etwas von einer Verzichtserklärung gelesen. Wird diese mittlerweiler nicht mehr benötigt? Ich möchte nicht leichtfertig das Risiko eingehen, dass die Rufnummermitnahme nicht klappt, andererseits spare ich mir auch gerne den Aufwand für die Erklärung, wenn diese gar nicht mehr vonnöten ist.

Viele Grüße

0
@Kavacase

Bei meinen letzten Wechseln (O2 -> Telekom -> Congstar (Telekomtochter)) hat es allein dadurch reibungslos funktioniert, dass ich beim neuen Vertragsabschluss den Haken bei "Rufnummernmitnahme" gesetzt habe.

0
@Okkarator

Danke, ich denke werde diese Erklärung trotzdem ausfüllen, um sicher zu gehen, dass der Wechsel auch reibungslos ablaufen wird.

Viele Grüße

0

Was möchtest Du wissen?