Kann man einen Handyvertrag abschließen und dann die Rufnummer von einer Prepaidkarte mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo clanculum,

ja, das ist möglich.

Du kannst deine Rufnummer immer zum Ende des Vertragsverhältnisses, oder auch aus einem laufenden Vertragsverhältnis heraus portieren.

Du kannst also einen Mobilfunkvertrag abschließen und entweder direkt beim Abschluss die Portierung beauftragen, oder nachträglich.

Wichtig: Die Prepaid-Rufnummer muss freigegeben werden. In der Regel findest du Vordrucke für die Verzichtserklärung bei deinem neuen Anbieter. Noch einfacher ist es, die Rufnummer durch einen Anruf bei der Hotline freigeben zu lassen. Beachte auch, dass die Portierung in der Regel kostenpflichtig ist und du die Gebühr, die dein Anbieter erhebt, vor Beantragung der Portierung auf deinem Guthabenkonto haben musst.

Wenn die Nummer dann portiert wird, behältst du deine Prepaid-Karte und kannst diese mit einer neuen Nummer weiternutzen.

Bei weiteren Fragen zum Vorgang, gern in den Kommentaren stellen.:)

Viele Grüße, Dörte

Guten Morgen clanculum,

wenn du deine Mobilfunknummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen möchtest, musst du diese bei deinem aktuellen Anbieter kündigen und dann bei deinem neuen Anbieter eine Portierung dieser Rufnummer beauftragen. In der Regel kannst du das angeben, wenn du deinen Tarif auswählst.

Ob eine nachträgliche Portierung möglich ist, also du buchst erst eine andere Handynummer und lässt diese dann auf deine eigentliche abändern, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Du kannst deine Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen. Kostet je nach Anbieter 25 oder 30 Euro. Die beiden genannten Anbieter sind unterschiedliche Marken des selben Anbieters (Freenet), aber eine Portierung sollte möglich sein.

Selbstverständlich kann man auch als Prepaidkunde seine Rufnummer zu einem anderen Anbieter portieren lassen. Eine Verzichtserklärung oder ähnliches ist nicht notwendig, die Rufnummer "gehört" dem Kunden und nicht dem Anbieter.
 Siehe auch https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Anbieterwechsel/Rufnummermitnehmen/rufnummermitnehmen-node.html

clanculum 05.12.2016, 21:26

hi, also kann ich daher getrost erst den neuen vertrag abschließen?

0

Also ich weiss als ich damals zu O2 gewechselt habe , haben die eine Kündigung an meinen Prepaid anbieter (damals vodafone CallYa) gesandt und nach 1er Woche konnte ich meine Nummer im O2 Netz benutzen.

clanculum 05.12.2016, 21:26

hi, also kann ich daher getrost erst den neuen vertrag abschließen?

0

Was möchtest Du wissen?