Hamster: struppig/"nasses"/fettiges Fell

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich melde mich auch nochmal zu Wort.

Also Leckstein und Hamsterwatte sofort raus. Diese Lecksteine können Hamstern und anderen Tieren sogar auf Dauer schaden. Bekommt dein Hamster hochwertiges Trockenfutter, Eiweß und Frischfutter braucht er diesen Stein keines Falls.

Das Gehege solltest du zu 1/3 einmal im Monat misten. Niemals alles, denn es ist für den Hamster purer Stress wenn seine Gerüche nicht mehr im Gehege sind. Wenn man einmal die Woche die komplette Streu wechselt, dann ist der Hamster 2 Nächte allein nur damit beschäftigt wieder alles zu markieren. Wenn dein Hamster eine Toilette benutzt muss es sogar nicht unbedingt einmal im Monat sein, aber die Toilette sollte dann jeden Abend gereinigt und mit neuen Chinchillasand befüllt werden.

Ich füttere eigentlich das Zoodi Zwerghamster von Rodipet, finde ich immer noch ein sehr hochwertiges Hamsterfutter und meine haben auch immer alles gefressen. Zurzeit probiere ich das Zwergenfutter von Mixing you petfood, bin aber nicht so begeistert. Dort sind mir viel zu viele Mehlwürmer drin und auch die Blütenanzahl ist sehr groß die von meinen Hamstern gar nicht gefressen werden.

Kann dir aber von der Qualität her beide Futter empfehlen. Dieses Baumarkt Futter und auch das meiste Futter in den Zoofachgeschäften ist nicht auf die natürliche Ernährung des Hamster abgestimmt. Und die meisten Futter dort enthalten Dickmacher wie Honig, Zucker und Melasse.

RockTheNight 25.10.2012, 20:10

Huhu,

danke, dass Du auch so schön ausführlich geantwortet hast, ich weiß das zu schätzen und versuche euren Rat natürlich zu befolgen ;)

0
AquilaRapax 26.10.2012, 18:30
@RockTheNight

Mache ich gerne, vorallem wenn dann Leute wie du auch einsichtig sind und was ändern wollen. Ich habe auch mal falsch angefangen =)

0

Alles gut und schön ,nur was nicht passt ist die Hamsterwatte ,wirf die weg ,das ist der grösste Mühl.Verwende da lieber kleingemachtes Toilettenpapier.So wie es aussieht stresst du deinen Hamster indem du alles gründlich sauber machst ,das ist oft des guten zuviels.Lass immer was vom alten drinnen.Und zur Sicherheit kannst du ja doch mal zum Tierarzt gehen und deinen Hamster ansehen lassen.

Hey. Tu mir bitte einen gefallen, und schmeißdie Hamsterwatter weg. Vielleicht löst dies das Problem schon. Die Watte atmet nicht und der Hamster schwitzt darin. Es können sich Pilze bilden und es kann sogar zu Abschnürungen kommen. Den Käfig solltest du alle 2-4 Wochen teilreinigen. Die Pipiecke allerdings alle 2-3 Tage. Gib ihm bitte nur einmal die Woche Obst. Hamster sind Diabetisanfällig!

RockTheNight 25.10.2012, 20:07

Ja, die Watte habe ich schon beseitigt. Ich sags mal so, bei meinem Hamster ist es nötig den Käfig jede Woche zu reinigen^^ Seine bestimmten Ecken reinige ich natürlich öfter ;) Aber danke :)

0

Die Hamsterwatte schmeißt du bitte weg, die ist gefährlich. Sie zieht Fäden und der Hamster kann sich damit Gliedmaßen abschnüren. Auch ist sie nicht vollverdaulich, wie gerne auf der Packung beschrieben wird. Unbedruckte und leicht reißbare Taschentücher sind eine bessere Alternative.

Dass du den Käfig gesäubert hast, ohne irgendwelches Ungeziefer gesehen zu haben, war nicht so gut. Zu viel Reinlichkeit mögen Hamster gar nicht, sie sind irre gestresst wenn sie ihre Geruchsmarkierungen nicht mehr wahrnehmen.

Hast du den Hamster und das Nest gründlich untersucht, hast du irgendwas festgestellt?

Das Futter scheint auf den ersten Blick nicht so schlimm, allerdings irritieren mich die "Datteln". Hast du einen größeren Vorrat davon? Wenn er sonst keine Beschwerden zeigt würde ich mal probeweise das Futter wechseln, auf irgendeines dass bei den Tests von dieBrain.de gut abgeschnitten hat: diebrain.de/hi-trofu.html

RockTheNight 24.10.2012, 22:19

Also danke erstmal, für die ausführliche Antwort. Das mit der Watte ist angekommen und wird gemacht ;)

Der Hamster wird nicht täglich in ein völlig frisches Heim eingenistet, seine "alten und vertraut-riechenden Gegenstände/Streu" darf er schon eine Woche behalten, aber er hat noch zwei Holzebenen und die säubere ich eben täglich.

Etwas Auffälliges festellen konnte ich nicht und Datteln bekommt er nicht. Das hatte ich aber auch nicht geschrieben^^ Also weiß ich nicht, wie du auf das kommst :D

Danke für den Futtertipp ;)

0
Myraljen 24.10.2012, 22:22
@RockTheNight

Hast du dir denn nicht die Inhaltsangabe des Futters durchgelesen? Da sind u.A Datteln drin und die gehören eigentlich nicht auf den Speiseplan eines Hamsters. Den Leckstein bitte auch raus. Ein Hamster der gesund ernährt wird (also mit Frischfutter und Eiweiß, das du lobenswerter Weise ja fütterst) braucht sowas nicht und wenn er z.B aus langeweile daran nagt bekommt er schnell mal eine Überversorgung, die dann dementsprechend schädlich sein kann.

0
RockTheNight 24.10.2012, 22:29
@Myraljen

Also auf der Liste steht nix von Datteln.... Naja, ein Hamster würde in der freien Natur ja wahrscheinlich auch kaum an einen Apfel kommen, aber bis jetzt ist noch keiner daran gestorben, zumindest keiner meiner Hamster ;) Aber gut...Braucht er den Leckstein nicht als Ergänzung der Mineralien?

0
RockTheNight 25.10.2012, 20:10
@Myraljen

Doch, das war's schon, aber auf meiner Liste hinten stand nichts von Datteln und ich hab's mir mehrmals durchgelesen..

0

Hat der Hamster ein Sandbad?

sonst kann ich mich nur Myraljen anschließen.

RockTheNight 24.10.2012, 22:13

Das hatte ich vergessen, ja er hat einen Chinchillasand und einen Leckstein, den er aber nicht wirklich anrührt :/

0

Was möchtest Du wissen?