Hallo, wie kann ich einen subwoofer und zwei pa Boxen an mein Mischpult anschließen. Mein Mischpult hat nur zwei Anschlüsse für xlr Weiße jemand wie das geht?

6 Antworten

Da du ja noch keine Lautsprecher hast werde ich das erstmal Allgemein beantworten.

Prinzipiell gibt es 3 mögliche Varianten:

1. sowohl Subwoofer als auch Tops passiv - dann sollte der Subwoofer 8 Ohm haben. Man braucht dann eine Aktivweiche oder einen Digitalcontroller und 2 Endstufen oder eine 4-Kanal. An 2 gebrückten Kanälen läuft dann der Subwoofer und an den anderen beiden die Tops.

2. Systemsubwoofer mit 3 verbauten Endstufen - da ist dann eine für das Chassis im Sub und 2 sind für passive Tops. Günstige haben dann eine einfache Weiche mit fester Trennfrequenz - teurere sind mit DSP ausgestattet und bieten viele Einstell- und Anpassungsmöglichkeiten.

3. Aktiver Subwoofer mit aktiven Tops - hier hat jeder Lautsprecher seinen eigenen Amp an Bord. Bei nur einem Aktiv-Sub sollte dieser dann idealerweise Stereoeingänge haben. Die Ausgänge können dann entweder schon gefiltert sein mit Hochpass oder das komplette Frequenzband wieder ausgeben. Haben die aktiven Tops an ihrem Verstärkermodul keinen Hochpass dann sollte der Sub das bieten. Mangelt es sowohl dem Sub als auch den Tops an nützlichen Frequenzeinstellungen muss man dann wiederum eine Aktivweiche oder einen Controller davor setzen.

Soviel erstmal zu den Grundlagen der unterschiedlichen Möglichkeiten. Solange man nicht weiss was geplant ist kann man erstmal nicht mehr dazu sagen ;-)

Ich würde dann die erste nehmen. Und wie schließe ich dann alles an?



0
@Luki2907

Naja - ohne den genauen Einsatzzweck und das vorhandene Budget würde ich mich da noch nicht festlegen.

Gerade bei geringem Budget und eher kleinem Einsatzbereich ist Variante 2 günstiger.

Wie schon geschrieben - um was Konkreteres zu empfehlen musst du uns an deinen Vorstellungen und Plänen teilhaben lassen ;-)

1

Wo bekomm ich Baupläne für subwoffer und topteile her bekommen

0

also dieses Amazon Set ist wirklich Müll, die Übersetzung schlecht. "verregelt" was ist das für ein Quatsch ?

Wie bei dem von mir verlinkten Set geht man mit XLR vom Mischer Ausgang zum Eingang in den Baß, der gibt beide Signale wieder.

Dann hat der Baß Speakon Buchsen für die Versorgung der passiven Tops mit Lautsprecherkabeln, das hat nichts mit Signal mehr zu tun. Die Endstufen im Baß versorgen die beiden passiven Topteile

---------------------------

Je nachdem, wie hochwertig die Lampen sind, sind kleine Mikrofone eingebaut, die zum Takt der Musik laufen, sonst kann man die mit Fernbedienung steuern oder über sog USITT DMX 512 mit einer Signalkette mit einem Lichtsteuerpult

aktiv heißt, daß die Boxen eingebaute Verstärker haben. passiv heißt, daß die Boxen über externe Endstufen betrieben werden.

Hat der passive Sub eine Frequenzweiche, kann man mit 1 Endstufe arbeiten & das Lautsprechersignal zum Topteil weiterschleifen kann

Hat der Baß 500 Watt bei 8 Ohm sowie das Topteil 300 Watt bei 8 Ohm, ergibt sich daraus eine Impedanz von 4 Ohm mit 800 Watt.

Der Amp hat bei 4 Ohm Leistung dann 2 x 800 Watt, das paßt

Hat der passive Sub keine eingebaute Frequenzweiche, braucht man mind. 2 Endstufen sowie eine aktive Frequenzweiche, die dann bei ca. 80-150 Hertz eingestellt wird.

Die Topteile haben dann eine eigene Endstufe

Bei aktiven Boxen gibt es Bässe mit 3 Verstärkern, die auch die beiden Tops betreiben können. Oder der Baß ist aktiv bis zu einer Trennfrequenz & danach übernehmen aktive Topteile dann über Signalkabel geleitet, die oberen Frequenzen

Am einfachsten wäre ein 2.1 System, 2 x XLR in den Baß vom Mixer Ausgang, 2 x Lautsprecherkabel zu den Tops, weil der Baß 3 Amps hat

Das wäre so ein Set mit aktivem 3 Kanal Baß, dazu Stative, Boxenkabel. XLR oder Klinke Eingang am Sub

http://www.thomann.de/de/the_box_cl_110_118_mkii_basis_bundle.htm

Ok danke, du mir vielleicht gute und günstige Boxen empfehlen ?

Sie müssen nicht viel können also ca. 100 Personen.

0

Was möchtest Du wissen?