Hallo! weiß jemand zufällig die (persönliche) Einstellung(en) von Schottland, Wales und Irland gegenüber UK und England freue mich auf antworten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Politische Spektrum zeichnet sich insbesondere in den einzelnen Regionalparlamenten ab die im jeweiligen Landesteil durch das Volk gewählt werden.


Wales:

Die Regierung bildet die Llafur Cymru (Welsh Labour Party), mit 30 von 60 Sitzen. Sie gilt als sozial-demokratisch und positioniert sich im linken zentrum. Sie ist mit der deutschen SPD vergleichbar. Die Partei ist pro-walisisch strebt aber keine Abspaltung vom Vereinigten Königreich an.

Die Opposition bilden

  • die Ceidwadwyr Cymreig (Welsh Conservatives), mit 14/60 Sitzen: strebt einem Verbleib im Vereinigten Königreich an.
  • die Plaid Cymru – the Party of Wales, die mit 11/60 Sitzen Vertreten ist: pro-walisisch, strebt eine komplette Abspaltung vom Königreich an.
  • Democratiaid Rhyddfrydol Cymru (Welsh Liberal Democrats), die mit 5/60 Sitzen vertreten ist und keine klare Position bezieht.

Die Letzte Bevölkerungsumfrage zum Thema: Unabhängigkeit für Wales aus dem Jahr 2014 ergaben folgendes Ergebnis:

  • Befürworten eine totale Unabhängigkeit: 3 %
  • Befürworten mehr pol. Autonomiet für das Parlament von Wales: 49%
  • Befürworten Status quo: 26%
  • Befürworten weniger pol. Autonomie für das Parlament von Wales: 2%
  • Befürworten die Abschaffung des Parlamentes von Wales: 12%

Die Meinungen gehen hier ganz klar auseinander, jedoch unterstützt nur eine Minderheit eine komplette unabhängigkeit, wohingegen beinahme die hälfte sich keine kompette Unabhängigkeit aber mehr politische Autonomie wünschen. Im gegensatz dazu befürworten immerhin 12% eine komplette Abschaffung des Parlamentes von Wales.


Schottland:

Die Regierung bildet die Pàrtaidh Nàiseanta na h-Alba (Scottish National Party), die mit 64/129 Sitzen vertreten ist und als sozialdemokratisch und pro Schottland gilt. Sie strebt eine komplette Abspaltung vom Vereinigten Königreich an.

Als politisches Gegengewicht dazu bildeten die drei Parteien: Scottish Labour Party, Scottish Conservative Party und Scottish Liberal Democrats die politische Bewegung "Better Together" in Leben reifen um für einen Verbleib im Vereinigten Königreich zu kämpfen. Obwohl einige der Parteien sich mehr Autonomie für das Schottische Parlament wünschen, ist keine der Parteien für eine komplette Abschottung.

Die Meinungen der Bevölkerung gehen weit auseinander: verschiedene Umfragen haben immer wieder verschiedene Ergebnisse hervorgebracht. Die politische Einstellung vareiert auch von Region zu Region und ist nie eindeutig bestimmbar.


Nordirland:

In Nordirland geht es eher weniger darum ein unabhängiger Staat zu werden, sondern eher darum die Republik Irland und Nordirland wiederzuvereinigen.

In Norirland gibt es zwei poltitsche Lager wenn es um die wiedervereinigung geht:

  • PRO Wiedervereinigung: Social Democratic and Labour Party und Sinn Féin.
  • PRO Union mit UK: Democratic Unionist Party, Ulster Unionist Party, NI21 und Alliance Party of Northern Ireland.

Dabei geht es vor allem um die Religiöse Situation. Die Katholische Mehrheit (~41%) bevorzugen meist eine wiedervereinigung mit Irland, während die protestantische Minderheit (~36 %) vermehrt auf einen Verbleib im Känigreich setzen.

Die politischen Lager vareieren auch hier wieder sehr stark von Region zu Region.

Lg, Anduri87

kommt drauf an wie du es meinst. In dem politischen sinne wurde es schon sehr gut von Anduri erklärt. Aber wenn du allgemein die leute an sich meinst... Naja ist von jedem zu jedem unterschiedlich.. Wales, schottland und nordirland bilden zusammen mit england "the united kingdom" also UK (irland nicht). damals zur rittern zeiten wurden sie vereint um mit den rest der welt militärisch mit halten zu können. Aber wales und schottland sind einer der patriotischsten länder die es gibt, obwohl es auch briten sind, sehen sie sich nur als walisen und schotten. Sie tun alles dran um so wenig gemeinsamkeiten mit england zu haben wie es nur möglich ist. schon seit dem mittelalter wurden die britische inseln von den engländern dominiert und den walisern und schotten viel ungut angetan. Es war so schlimm das es sich bis heute übertragen hat und das immer noch der grund ist wieso die schotten und walisen die engländer nicht leiden können. Natürlich gibt es des wegen keine bürger kriege und sonstiges.. aber leiden tun sie sich trotzdem nicht, Ungefähr so wie Indien mit Pakistan, Türkei mit Griechenland etc. 

ps: bin selber waliser. 

Meinst du politisch oder von den Menschen, die dort wohnen? Also ich, als Irin kann dir sagen, dass ich nichts gegen England oder Engländer habe, viele meiner Vorfahren sind eh nach England ausgewandert, weil es in Irland keine Arbeit gab und sind jetzt auch mit Engländern verheiratet. Die Leute können ja auch nichts dafür, dass die Briten früher Irland besetzt haben. Man macht höchstens ein paar Witze über die Engländer, diese sind aber weder böse noch ernst gemeint. Viele Iren sind aber für die Wiedervereinigung von Irland und Nordirland, da sie ihr Land komplett haben wollen, die meisten Nordiren sind ja irisch.

Was möchtest Du wissen?