Hallo, ich verbringe die meiste Zeit entweder alleine oder mit meiner Familie und habe deswegen..?

5 Antworten

Du könntest als Ausgleich zur Schule, so quasi als Freizeitbeschäftigung dir noch ein sportliches Hobby zulegen. Das wäre für deine Gesundheit von Vorteil. Evtl. Fahrradfahren oder Wandern, so in der freien Natur, damit du mal raus kommst.

Es ist nichts Schlimmes, wenn dir deine Familie ausreicht, aber es ist halt seltsam, dass du keine Freunde hast, mit denen du etwas unternimmst.

Du hast deine Schulkameraden, das ist ja auch schon was, dort werden ja auch soziale Kontakte gepflegt.

Du hast das Schreiben als Hobby, das finde ich sehr schön, einen kleinen Ausgleich, außerhalb deiner 4 Wände wäre schon ratsam, damit du Wetter, Sonne, Wind, Regen ..... spüren kannst, Freunde kennen lernen kannst, mal was anderes siehst. Draußen kannst du auch viel beobachten, das wäre doch Inspiration für deine Geschichten?!

Nein, offenbar genügst du dir selbst und das ist doch eine wunderbare Ausgangslage um sich nie verloren, verlassen oder hilflos zu fühlen.

Sich einfach so mit sich selbst wohl und zufrieden zu fühlen ist eine Gabe die wenige Menschen haben. Sie brauchen Anregungen von aussen, Erlebnisse in der Gruppe oder ihre Faszination für etwas muss geweckt werden.

Das Alles scheint in dir zu stecken und brauchst dafür halt auch deine Zeit, um dem nachgehen zu können was dich interessiert oder fasziniert.

Da wo andere Eltern sich Sorgen machen, weil ihre Kinder sich zu viel von Anderen beeinflussen lassen und ständig unterwegs sein wollen......da machen sich halt deine Eltern Sorgen, dass du das genaue Gegenteil davon bist und vielleicht innerlich darunter leidest und dich darum hinter deine Bücher verkriechst, statt feiern zu gehen.

Eben deine Gabe entspricht nicht der Norm, denn die meisten Menschen fühlen sich einsam, ausgeschlossen wenn sie nie etwas am Laufen haben. Anders als du wo dich in deiner eigenen Welt am Wohlsten fühlst.

Der Mensch ist nun mal nicht normiert. Es gibt so viele Fassetten, dass es echt schade ist ständig alles normieren zu wollen. Ich denke erst das sorgt für all die Born out, Depressionen oder andere psychische Erkrankungen, wenn man alles über einen Kamm schären will und damit Kinder überfordert, später in der Arbeit sich so hoch hinauf boxt, wo man eigentlich nicht hin gehört aber es zum guten Ton gehört.

Ich bin Chauffeur und in einer ganz kleinen Bude arbeitet ein Lagerist. Er sagte mir, dass er Zahntechniker war aber das einfach nicht mehr wollte weil er ständig unzufrieden war und nun total glücklich ist . Und das war nicht nur so ein Flipp er arbeitet nun schon seit über 10 Jahren dort.

Du horchst auf dich, weisst was dir gut tut und das ist nicht nur richtig sondern extrem viel Wert. Man muss erst etwas ändern, wenn man spürt dass man sich nicht mehr wohl fühlt mit dem was einem umgibt.

In dem Sinne, bleib wie du bist.

Danke wirklich. Das hat mich gerade voll glücklich gemacht zu lesen:)

1

Nope musst du nicht, ich kenne das da ich auch Einzelkind bin und in der selben situation wie du, wenn deine eltern sich so starke sorgen machen sich dir doch vllz ein Hobby irgendwas was dir spaß macht. Wenn du das nicht möchtest zeig ihnen die Nachricht bin auch oft zu Hause bin btw 19 Jahre alt und war noch nie richtig feiern wie gesagt auch Einzelkind. Musst dir überhaupt keine Sorgen machen ist alles paletti hoffe ich konnte dir weiter helfen LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Für die heutige Zeit ist das schon fast normal, leider. Viele haben mehr Kontakt zu Geräten als zu Menschen. Dazu kommt, die Familien sind kleiner. Einmal drin kommt man schlecht raus. Sowas habe ich hier auch. Und was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmermehr. Man kann es ja schlecht mit anderen Personen in ein Zimmer sperren. (obwohl ich mir das manchmal vorstelle 😁😉)

Sind Hobbys vorhanden oder Interessen? Daraus ließe sich etwas machen. Wenn man Leute mit den gleichen Interessen oder Hobbys findet ist das schon ein kleiner Schritt. Reden will auch geübt sein.

Das ist eine andere Zeit damals war man irgendwie 24/7 draußen und ist nur nachhause um zu pennen heutzutage ist das nicht mehr so deswegen verstehen das deine Eltern nicht

Was möchtest Du wissen?