Häuser aus Holz - Blitze?

4 Antworten

In den USA ist es ja üblich das Häuser aus Holz gebaut werden (warum auch immer)

Warum....? Weil die  ( amerikanische...) Bauweise extrem schnell und billig ist, außerdem hat der Durchschnittsamerikaner kein so " intensiv-emotionales " Verhältnis zu seinem Haus wie der durchschnittliche Deutsche.


Aber auch in Deutschland besteht der normale Dachstuhl aus Holz, wenn auch in wesentlich wertigerer Ausführung als normalerweise in den USA. Insofern ist es hier genauso sinnvoll, einen Blitzschutz zu installieren wie in den USA oder anderswo auf der Welt, wo Häuser ebenfalls Dachstühle aus Holz haben.

Der Unterschied von einem US-amerikanischen Holzhaus zu einem normalen deutschen Haus ( egal in welcher Bauweise ) ist allerdings, daß das amerikanische Haus wenn man Pech hat innerhalb von 10 Minuten komplett heruntergebrannt ist, während ein deutscher Dachstuhl schon mal länger als eine halbe Stunde brennen kann ohne das er gleich zusammenstürzt.

Wir hatten hier vor drei...vier Jahren einen Einsatz, bei dem der Dachstuhl bzw. die Dachwohnung eines normalen Hauses gebrannt hat. Als wir eintrafen schlugen die Flammen schon meterhoch aus den Dachfenstern. Nach über einer Stunde massiven Feuers war das dem Haus von außen aber immer noch kaum anzusehen. Der Dachstuhl wurde repariert, dem Haus sieht man den Brand nicht mehr an.

Hier das Video vom Brand......https://www.youtube.com/watch?v=NBeCrf5nyGE


Ein " normales " US-Haus hingegen brennt wie Zunder, es gibt reihenweise Echtzeitvideos bei Youtube, wo ein komplettes Haus vom mittelstark qualmenden Entstehungsbrand bis zur aufs Fundament heruntergebrannten Ruine keine 15 Minuten braucht ( ich schau mal ob ich ein Video finde...).

In Gegenden mit häufigeren Gewittern macht Blitzschutz da selbstverständlich Sinn, erst recht bei Häusern die leichter brennen. Eine 100%ige Garantie dafür das der Blitz nicht doch was entzündet wenn er einschlägt sind Bltzschutzanlagen auch nicht, aber eine fast 100%ige.....


klar bring eine Blitzschutzanlage etwas bei Holzhäuser weil der Blitz ins Erdreich abgeleitet wird

Hallo ,

Gewitter + Holzhaus ohne Blitzableiter = Kabumm

Ich bin mir sicher diese Häuser haben einen Blitzschutz, wenn nicht , haben sie pech gehabt.

Jeder US-Bürger ist so frei, dass er auf Blitzschutz verzichten kann. Aber auch in Deutschland gibt es keine Vorschrift, dass Wohnhäuser mit Blitzschutzanlagen ausgestattet sein müssen.

Der Blitzableiter wurde in den USA im 18. Jh. erfunden von B. Franklin, einem amerikanischen Staatsmann und Wissenschaftler.

@sejler hat vollkommen recht.

0

Wer hat bereìts im 18. Jh den heute  üblichen  Blitzableiter  erfunden  ?

Der Amerikaner  Benjamin  Franklin! !

Was möchtest Du wissen?