Hätte Severus Snape auch ohne Lilys Tod auf die gute Seite gewechselt?

6 Antworten

Meiner Meinung nach, nein.

Snape war nicht schon vorher auf der "guten Seite". Er war kein Doppelagent bis zu Voldemorts Rückkehr. Er hat nicht für Dumbledore gearbeitet, erst als Lily tot war. Nicht um Voldemort zu stützen. Der einzige Grund, weshalb Snape mit Dumbledore geredet war der, dass er Lily beschützt. Er hat verlangt, dass sie versteckt wird. Und wenn es sein muss dann eben alle, aber ihm ging es um sie.

Er hat Voldemort im Vorfeld sogar gebten sie zu verschonen. Mehrmals. Erst der Tod von Lily hat Snape Voldemort wirklich hassen lassen und es war seine Schuld, die er begleichen wollte. Er hat nicht aus Überzeugung gehandelt, sondern um seine Schuld zu begleichen. Er war es, der die Prohpezeiung an Voldemort weiter gegeben hat und er war es, der damit Lilys Todesurteil unterschrieben hat, auch wenn er versucht hat ihr Leben zu retten.

Hätte Lily überlebt, hätte er keine Schuldgefühle gehabt. James hätte er nicht nachgeweint, auch nicht Harry. Nur Lily. Hätte Lily überlebt wäre er nicht bei Dumbledore geblieben. Er kann damit leben, dass Lily ihn hasst, hauptsache sie atmet.

Severus Snape hat nicht ganz die Potters verraten... nicht immer ihm die Schuld geben!!! ja er hat zwar Voldemort ein TEIL der Prophezeiung gegeben... jedoch war es Peter Pettigrew der die Potters verraten hat und nicht er!

0
@DoraSnape183

Das hab ich auch gar nicht gesagt. Jemanden verraten und Schuld an der Misere zu sein ist etwas anderes. 

Ohne die Prophezeiung hätte Voldemort nie Jagd auf Harry und seine Familie gemacht. Nicht so. Snape gibt sich selbst die Schuld daran, denn wenn er nicht gleich zu Voldemort gerannt wäre, hätte Voldemort nie Harry gejagt. Hätte nie Lily gejagt. 

Er ist dafür verantwortlich und diese Schuld will er begleichen. Zum einen, indem er Harry am Leben hält und zum anderen indem er hilft Voldemort zu vernichten. Darum ging es. Er hat es nicht aus Überzeugung getan sondern wegen dieser Schuld.

Und diese Schuld gibt er sich ganz alleine. Nicht ich oder sonst jemand, das sind seine Gefühle.

0

Ich denke nicht.

Betrachten wor es mal so :
Wer hat Lily umgebracht? Richtig.
Der gute alte Voldi.

-Schonmal ein Punkt dafür, dass er erst wegen Lilys Tod auf die gute Seite gekommen ist.

Außerdem war Lily ja auch "Gut" und es wäre ja dumm gegen seine große Liebe zu kämpfen haha. 😂

Ich denke Lilys Tod hat ihn einfach wachgerüttelt!

Lg Potterhead03

Snape wäre auch so auf die gute Seite gekommen, da Lily ihn zum Patenonkel ihres zweiten Kindes machen wollte, dass sie bei ihrem Tod erwartete.

In welchem Buch steht das oder wo hat Rowling das bekanntgegeben?

0
@GhostBastards

Nirgends. Das war mal eine Headcanon Aussage auf Tumblr und die ist ein wenig aus dem Ruder gelaufen.

0

Dieses alte, hartnäckige Gerücht. Nein, Lily war nicht schwanger und nein, Snape hätte auch nicht der Pate werden sollen. Das ist ein altes Gerücht, das vor einigen Jahren auf Tumblr seinen Ursprung hatte.

Lily war nicht schwanger.

1
@ougonbeatrice

Also ich hab das im Internet nachgeschaut, und in einem Interview gefunden. In wie Fern das nun echt ist, kann ich nicht beur

0
@Lily5972

Definitiv falsch. Es gibt keine Quellen nur "oh mein Gott Rowling hat gesagt, dass" aber man findet keine Urquelle. Wie gesagt, altes Gerüch, das seinen Ursprung in Tumblr hat und leider ein Eigenleben entwickelt hat. Es gibt kein Interview von ihr.

0

Was möchtest Du wissen?