Hackfleisch braten

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kommt auf Pfanne und Esslöffel an. so ca 3-4. Kommt aber nicht so genau drauf an. Wenn es zuwenig ist, kann es anbrennen, wenn es zuviel, wird es halt ölig.

Vergiss die Zwiebeln nicht;)

Danke dir, weißt du auch zufällig wieviel Salz ich ins Nudelwasser geben muss? :D

0
@topshottas

So 1-2 Esslöffel! Mehr brauchst du nicht!

MfG Ein Hobby-Koch ;D

0

PURES hackfleisch zu braten ist schon etwas seltsam! was soll denn dabei herauskommen? weiterhin ist es wichtig zu wissen, um welche fleischsorte es sich handelt: schweinefleisch hat üblicherweise einen deutlich höheren fettgehalt als rind oder lamm. wenn du eine pfanne mit intakter antihaftbeschichtung(teflon) hast, kannst du weitgehend auf fett verzichten.

nimm ein drittel vom fleisch und jeweils einen esslöffel mit öl,dann die nächste ladung,sowas hat man im gefühl

Nur zur Sicherheit: Das Öl sollte heiß sein. ich leg immer eine Referenzzwiebel rein, wenn die brutzelt kommt der Rest Zwiebel (bei 300g reicht eine). Wenn die zwiebeln gelblich und weich werden, Hack rein. Scharf anbraten dann etwas runterschalten.

Salz und Pfeffer erst am Schluß, dasselbe gilt für Paprikapulver, da das wenn es zu heiß wird, bitter schmeckt.

Du mußt dein Hackfleisch nicht unbedingt mit Öl anbraten. Hackfleisch hat wenn es kein reines Rinderhack ist genug Fett. Pfanne heiß werden lassen, Fleisch rein geben und Deckel drauf setzten. Dadurch entwickelt sich Kondenswasser, welches nach unten in die Pfanne läuft und dein Hackfleisch dadurch auch gar wird. Nur solltest du genauso wie wie beim braten mit Fett das Fleisch auch ab und zu umrühren (wenden), damit nichts anbrennt. Sollte dein Hack zu wenig Fett enthalten, dann immer wieder mit wenig Wasser oder Brühe aufgießen.

Was möchtest Du wissen?