Haben wir Staubläuse?

 - (Ungeziefer, Staubläuse)

3 Antworten

Hallo ,

Ja , es handelt sich um Staubläuse .

Staublausbefälle sind eigentlich als Nebeneffekt harmlos . Sie schädigen uns Menschen nicht in direkter Weise . Nur ein Massenauftreten kann eventuell Allergien verursachen. Das Hauptproblem ist vielmehr die Feuchtigkeit und der damit vorhandene Schimmelpilzrasen .

Mehr Infos / Bekämpfen

https://www.oekolandbau.de/erzeuger/pflanzenbau/allgemeiner-pflanzenbau/pflanzenschutz/schaderreger/vorratsschaedlinge/staublaeuse-buecherlaeuse-und-lausflechtlinge-erkennen/

http://www.staublaus.de/

LG Sonja

Woher ich das weiß: Recherche

Ui, da hast Du ja echt eine große Ladung an Staubläusen zuhause.

Ja, es sind eindeutig Staubläuse. Normalerweise reicht es, wenn man die befallenen Dinge entsorgt.

Du wirst zwar nie alle Staubläuse finden, aber wenn die Wohnung einigermaßen trocken ist, können sie sich nicht vermehren.

Hallo :) hab gerade auch unter einem ähnlichen Artikel kommentiert das Staubläuse harmlos sind und in nahe zu jedem Haushalt vorkommen. Auch in Hotels, Krankenhäusern usw. Hab mich die letzten Jahre sehr damit beschäftigt 😄 Falls sie sich in Lebensmitteln befinden diese auf jedenfall wegwerfen.

Was tun bei zu hoher Luftfeuchtigkeit innen und außen?

Ich bin mittlerweile echt ratlos. Wir wohnen seit etwas über einem Jahr in unserer Wohnung und fühlen uns hier auch sehr wohl, nur die hohe Luftfeuchtigkeit macht uns zu schaffen. Im letzten Winter hatten wir oft klitschnasse Fenster - mag sein, dass ich noch öfter hätte lüften sollen - zuvor hatte ich aber solche Probleme nie. Wir lüften in der Regel stoß - sofern möglich also mit Durchzug. Im Sommer ging es, dennoch lag die Luftfeuchtigkeit häufig bei 55% oder höher. Nun haben wir aber überall Hygrometer aufgestellt. Da sie in den letzten Tagen, Ende September, oft 70% oder gar höher anschlugen, habe ich mich nochmal belesen. Mit Hilfe der Werte der Luftfeuchtigkeit und Temperatur von außen gucke ich also nun, ob ich lüften sollte oder nicht. Aktuell ist die Luftfeuchtigkeit jedoch außen so hoch (oft über 90%) und der Temperaturunterschied innen und außen kaum vorhanden, dass die absolute Luftfeuchtigkeit letztlich innen wie außen gleich ist - sprich ich gar nicht durch Lüften die Feuchtigkeit senken kann. Da die Räume - Heizung ist noch nicht an - etwas über 20 Grad anzeigen, weiß ich also nicht was ich noch tun kann, außer einen elektrischen Luftentfeuchter zu holen. Ich frage mich auch, wie andere es schaffen z.B. bei diesen noch sehr angenehmen Temperaturen außen sowie der hohen Luftfeuchtigkeit dann auf Werte wie 50% und weniger zu kommen. Denn angenommen ich hätte diesen Wert würde ich mir ja bei jedem Lüften mehr Feuchtigkeit reinholen, wenn die Temperatur innen und außen ungefähr gleich ist und die Luftfeuchte außen über 90%. Oder habe ich einen Denkfehler?

...zur Frage

Staubläuse: Bekämpfung?

Hallo (:

ich habe letztens auf meinem Stoffkoffer (steht im Schlafzimmer in einer Ecke zwei Minitiere gesichtet. Wie sich nach späteren Recherchen herausgestellt hat, handelt es sich hierbei um Staubläuse. Sonst habe ich weder an Leisten, noch Boden etc. welche entdeckt. Meine Frage nun: wie kann ich diese Staubläuse loswerden mit natürlichen Hausmitteln? Bis jetzt habe ich im Internet hierzu nichts gefunden. In meinem Schlafzimmer besteht so keine hohe Luftfeuchtigkeit, allerdings habe ich zuvor in einer Wohnung gelebt in der ein Schimmelbefall war. In dieser Wohnung stand auch der Koffer (dieser war aber nicht von Schimmel befallen). Nachdem ich gelesen habe, dass sich die Viecher von Schimmelsporen oder sowas ernähren, dachte ich mit vielleicht rührt es daher. Ich hab den Koffer nun erstmal (so wurde es mir von meiner Schwiegermutter in Spe empfohlen) in einem blauen Sack rein und ordentlich zu gemacht (damit keine Luft ran kommt) und dann wollte ich diesen mit Essigreiniger bearbeiten.

Vielen Dank für eure Hilfe vorab!

...zur Frage

Mietwohnung,Schimmel,Ungeziefer was tun Dringend :(

Obwohl wir regelmäßig Lüften ist in unserer Mietwohnung seit anfang an sehr starke Luftfeuchtigkeit. Und seit einpaar Wochen Schimmelt es überall unten an den Ecken im Zimmer. Leider ist bis aufs Bad jedes Zimmer betroffen. Gestern haben wir hinter den Kückenschränken heftig viel Schimmel entdeckt. Sieht aus wie Moos. Mein Mann will e smorgen wegbringen abe rich bin der Meinung das es Aufgabe der Verwaltung ist da wir kein Verschulden an der Sache haben. Es kommen wzar leute, aber erst am 2. 11. Das ist doch total Gesundheitsschädlich wenn mein Mann das entfernt oder? Und die ganzen Schränke müssen wir auch wegwerfen die sind nicht mehr zu retten. Wer kommt für den Schaden auf? Was genau müssen wir jetzt tun? Noch dazu habe ich Mehlmilben und Staubläuse entdeckt,. Alles wegen der verdammten Feuchtigkeit die wir nicht rausbekommen.Und ein Raumentfeuchte kostet sehr viel Strom.Können wir uns ganricht leisten. Also was ollten wir tun bitte nur ernstgemeinte Ratschläge.

...zur Frage

Schimmelsporen in der Luft?

Hallo, wir hatten vor ca. 1 Jahr Schimmel im Schlafzimmer. Wir haben eine Erdgeschosswohnung und im Schlafzimmer eine Streichtapete. Es war nicht gerade wenig Schimmel, ca halbe Wand "Außenwand" die wir erst mit Schimmelentferner und Imprägnierspray bearbeitet haben, nachdem dann an manchen Ecken Schimmel wiederkam dann mit 80% Alkohol. Seitdem haben wir ca 1 Jahr Ruhe vom Schimmel. Wir lüften seitdem 2 mal täglich, manchmal öfter. Im Herbst und Frühling lassen wir den Luftentfeuchter laufen. Im Winter heizen wir wie wild und versuchen damit die Feuchtigkeit zu senken. Wenn es jetzt draußen 80% Feuchtigkeit und 3-4 Grad sind, sind es im Schlafzimmer um die 50 % Feuchtigkeit und 20-21 Grad. Die Feuchtigkeit liegt meist bei 50-60 %. Worum ich mir Sorgen mache sind die Schimmelsporen in der Luft und evtl. Schimmel hinter der Tapete, da man das alles nicht sehen kann. Ist es möglich das es trotzdem viele Gesundheitsschädliche Schimmelsporen noch in der Luft sind obwohl kein Schimmel an den Wänden zu sehen ist? Oder haben wir das schlimmste schon mit dem Lüften erledigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?