Habe diesen Pilz gefunden? Oben ist er bräunlich unten rotbraun? Beim schneiden wird er bläulich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hei, morpheus1967, so unzulänglich eine Ferndiagnose nach Foto ist: Das ist ein flockenstieliger Hexenröhrling oder Schusterpilz. Er ist essbar. Das blau anlaufende Fleisch wird beim Kochen bzw. in der Pfanne gelb. Er schmeckt gut, das Fleisch ist allerdings ein bisschen hart. Der Pilz wächst auf kalkhaltigen Böden unter Laubbäumen; roh gilt er als giftig. Dennoch: Nicht essen, bis ein Kenner ihn "live" gesehen hat. Irrtum kann lebensgefährlich sein. Alles Gute! Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dummerweiße hast du den Pilz schon zerschnitten, was die genaue Bestimmung um einiges schwerer macht. Es dürfte sich jedoch um einen flockenstieligen Hexenröhrling handeln, ohne Gewähr- Verzehr auf eigene Gefahr. Auf jeden Fall ist es aber ein Röhrenpilz und da gibt es keine stark oder tödlich giftigen Exemplare, der Satansröhrling ist von den Röhrenpilzen der giftigste und führt beim Verzehr zu heftigen Magen- Darm Beschwerden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfte ein Maronenröhrling sein und der wäre essbar. (Ohne Gewähr!)

https://de.wikipedia.org/wiki/Maronen-Röhrling

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scatha
15.08.2016, 17:01

Nö. Der M. hat rein grünlich-gelbe Röhren und läuft zwar blau an aber nicht so stark

0

Wenn du Pilze nicht kennst lass sie lieber stehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von morpheus1967
11.08.2016, 19:09

Meine Frau hat diesen mitgebracht und kennt normalerweise Pilze nur bei diesem ist sie ratlos

0

Hallo,

warum nimmst Du Pilze aus dem Wald mit, wenn du keine Ahnung davon hast? Hätte ein Foto nicht gereicht?

Und wieso vertraust Du auf Antworten von irgendwelchen usern aus dem Internet?

Hier stehen einige falsche und einige richtige Antworten - wie willst Du jetzt entscheiden, was die richtige Antwort ist? :-)

Und am Ende landen diese wunderschönen Pilze schließlich im Müll, weil du dich doch nicht traust, diese zu essen. Traurig ...

Ein schlauer Ratgeber hat ja geschrieben: ..blau ist giftig...  :-)

Das wäre übrigens ein eindeutiges Vergehen gegen die Naturschutzgesetze, die es nicht erlauben, ohne vernünftigen Grund Pflanzen, Pilze, Beeren etc. einfach abzuschneiden und mitzunehmen, ohne diese zu verwerten. Besonders geschützte Arten dürfen überhaupt nicht beschädigt oder abgeschnitten werden.

Ich erteile dir hiermit einen schriftlichen "online-Verweis"! :-)

LG  Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NICHT ESSEN!!! normalerweise sind bläuliche Pilze giftig, bring sie zu einem Experten und lass dich beraten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Essbar, vermutlich ein Hexenröhrling. Den Schwamm wegmachen, fein aufschneiden und in Butter braten, Petersilie, Salz und Pfeffer dazu. Mit Sahne ablöschen, feine Bandnudeln dazu...Mahlzeit ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?