Hab ich Haarausfall bzw werden die Haare dünner?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Ernährung)

7 Antworten

Hallo Malte97Q,

das ist schon mal ganz richtig, dass Du Dir einen Arzttermin gemacht hast,  denn aus der Ferne kann keiner Dir sagen, ob das Foto für einen Haarausfall spricht oder nicht.

Die gute Nachricht ist: Der Arzt kann Dir eine klare Diagnose nennen und gegebenenfalls eine geeignete Therapie darauf abstimmen.

Haarausfall mit etwa 100 Haaren pro Tag kann durchaus normal sein, wenn Du bis zu 100 Haare am Tag verlierest, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen - dies ist ein natürlicher Vorgang im Haarzyklus vom Wachsen bis zum Ausfall des Haares.

Doch wenn mehr Haare am Tag über die gesamte Kopfpartie hinweg ausfallen und das Haar insgesamt dünner und schütterer wird, oder sich der Haarausfall auf bestimmten Partien konzentriert (Bildung von Geheimratsecken), dann ist dies aller Wahrscheinlichkeit nach kein natürlicher Prozess mehr.

In diesem Fall empfiehlt es sich einen Arzt zu kontaktieren. Er bzw. sie kann mögliche organische Ursachen z.B. über ein Blutbild abklären oder auch andere Ursachen wie z.B Stress oder erblich bedingte Faktoren ausschließen.

Der richtige Ansprechpartner bei Haarproblemen ist der Dermatologe (Hautarzt).

Auf unserer Seite www.regaine.de haben wir einen Link zur Dermatologen-Suche nach PLZ für unsere Kunden zur Verfügung  gestellt, den kann Du gerne benutzen:

www.regaine.de/dermatologen-in-ihrer-naehe

Alles Gute wünscht

Michael

vom Regaine® Team 

www.regaine.de/pflichtangaben

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für die umfangreiche Antwort :). Ich wollte mir auch jetzt mal Regaine holen. Allerdings weiß ich nicht welches. Es gibt ja einige. Können Sie mir da was empfehlen?

Lg

0

ja frag den Hautarzt, wenn er auch kein rat weiss lieber ganz kurz oder alles abrasieren. Sieht wirklich besser aus als kahle Stellen dazwischen....

Sieht schon etwas danach aus... denke aber das der Wirbel es schlimmer aussehen lässt als es tatsächlich ist

Alpecin kaufen. Und auf den Rat des Arztes hören. Mit 21 ist das schon ziemlich heftig.

An deiner Stelle würde ich die Haare längere Zeit beobachten und gucken, ob noch mehr kahle Stellen entstehen. Meiner Meinung nach sieht das ganze aus wie ein erblich bedingter Haarausfall. Laut dieser Seite gehören dazu noch Geheimratsecken. Hast du das auch oder andere Stellen mit lichten Haar?

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?