Gymnasium mit 3,6 Durchschnitt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

3,6 in den Hauptfächern reicht je nach Bundesland nicht. Letztendlich entscheidet es aber die Schule.

Du musst dich fragen - das können wir nicht - warum du nur 3,6 stehst. Machst du zu wenig für die Schule? Oder ist dir der Stoff generell zu schwer? Wenn es um ersteres geht, dann kann dir Motivation und Fleiß helfen. Wenn es um zweiteres geht, wirst du wahrscheinlich trotz Fleiß keine große Chance haben.

Da hatte ich damals einen besseren Notendurchschnitt und wurde auf die Hauptschule geschickt.

Nach der 6 Klasse habe ich die Schule gewechselt und habe derzeit einen Notendurchschnitt von 2,3.

Ich würde dir jedenfalls nicht empfehlen ins Gymnasium zu gehen. Du musst dich unbedingt verbessern, sonst wird das nichts.

Das ist wirklich hilfreich, danke dir!

1

Kommt auf das Bundesland an und auch darauf ob es ein allgemein bildendes Gymnasium oder z.B. das Gymnasium an Berufskollegs ist.
Es gibt aber soweit ich weiß auch einen Test wenn man keine Empfehlung/Quali für die Oberstufe hat.

Das einzigste wozu man keine Quali/Empfehlung braucht ist der 2. Bildungsweg und ich glaube auf Berufskollegs.

Versuch es doch einfach mal. Streng dich an und dann schaffst du das schon :)

Die Frage es eher, ob du das wirklich willst. 3,6 ist nicht wirklich gut ( no front ) und auf einem Gymnasium ist es nochmal schwieriger :(

Was möchtest Du wissen?