Ich habe Angst vor meinen Nachbarn, was soll ich tun?

Ich (männlich) bin 15 Jahre alt und mir und meiner Familie ist vor einigen Tagen etwas schlimmes passiert. Es fing alles damit an, dass wir neue Nachbarn bekommen haben. Wir wohnen in einem Haus mit mehreren Menschen, die hauptsächlich etwas älter sind. Als wir neue Nachbarn bekamen haben sich die älteren Menschen aufgrund des lärms beschwert (eine davon wurde sogar einmal im Keller von den Nachbarn geschubst). Außerdem erledigen sie die Hausordnung nicht, welche sagt, dass man abwechselnd innerhalb der Woche die Treppen putzt. Wir haben sie sogar darauf hingewiesen, tun dies aber nicht und machen stattdessen nur mehr Dreck. Mein Vater hat ihnen daraufhin einen Brief geschrieben in dem drin stand, dass wir wenn sie die Hausordnung nicht erledigen einen Brief an die Leute schreiben die für das Haus zuständig sind. Dann haben sie den Brief vor unsere Tür geschmissen, woraufhin mein Vater zu ihnen hingegangen ist um mit ihnen zu reden. Die Familie besteht übrigens aus der Frau, den Mann und den beiden kleinen Kindern. Als sie die Tür öffnete sagte sie, dass sie keinen Dreck machen und wollte die Tür vor der Nase meines Vaters zu knallen. Mein Vater machte seinen Fuß zwischen die Tür, woraufhin es geknallt hat. Sie wurde laut und mein Vater sah keinen Grund mehr mit ihr zu diskutieren, weshalb er zurück in die Wohnung ging. Danach kam ihr Mann und ein Kollege der vor unserer Tür stand und geklingelt hat. Wir öffneten und er schrie: Ich steche dich ab, du H*ndesohn! Dabei hielt er ein Messer in seiner Hand und sein Kollege ein Schraubenzieher. Meine Mutter ging vor meinen Vater und er drohte weiter zu zustechen. Angeblich hätte mein Vater seine Frau geschubst, was er natürlich nicht gemacht hat. Ich rief die Polizei und schon standen 7 Polizeiautos vor der Tür. Sie stürmten das Haus und befragten uns einzelnd. Die beiden Männer waren aber schon draußen als sie hörten, dass die Polizei alarmiert wurde. Jedenfalls werden wir sie anzeigen und sind nicht die einzigen die sich im Haus bedroht oder unwohl fühlen. Wir hoffen, dass sie rausfliegen, weil das echt zu weit ging. Ich habe Angst, dass z.B. meiner Mutter etwas passiert, wenn sie vielleicht einkaufen oder abends mit dem Hund raus will. Schließlich ist mein Vater von früh bis abends arbeiten und ich bin in der Schule. Das ist eine lange und vielleicht auch komplizierte Geschichte, aber ich hoffe, dass ich Hilfe/Ratschläge bekomme. Ich habe Angst um meine Familie, weil diese Leute echt gefährlich sind. Ich bedanke mich an jeden, der bis hierhin gelesen hat, oder mir vielleicht sogar antwortet.

...zur Frage

Ich denke du kannst nicht viel tun außer hoffen das sie raus fliegen

...zur Antwort

Wenn ich meine Meinung hier abgebe verunsichert eich das ganze nur. Viel Glück

...zur Antwort

Welcher Mann ist der Richtige?

Huhu,

also ich habe seit einem Jahr ein echt großes Problem. Ich war bis letztes Jahr im Mai in einer Beziehung, ich nenne ihn mal A. Mit A war ich zwei Jahre zusammen und ich war verdammt verliebt in ihn. Das große Problem zum Ende hin war, dass sich meine Gefühle abgebaut haben aufgrund dessen, dass er sich kaum bis keine Zeit genommen hatte für uns und ihm alles andere wichtiger war. Er hatte mich zwar stark geliebt, aber er war einfach zu Faul. Ein paar Monate vor unserer Trennung lernte ich einen neuen Mann kennen. Mann B war das genau Gegenteil von Mann A. Nach meiner Trennung traf ich mich oft mit B und es war wunderschön, bis A mich wieder angeschrieben hatte. Er wollte mit mir reden und da bemerkte ich, dass ich doch noch Gefühle für ihn hatte die zuvor wie ausgestorben wirkten. Im Laufe des letzten Jahres war es in etwa so: Ich bin dauerhaft von A zu B gesprungen. A wusste von B, B aber nicht von A. In der einen Woche dachte ich, ich sollte A nochmal eine Chance geben. Was ich auch dann für ein paar Tage/Wochen tat und dann kamen wieder die Gedanken an B. In der nächsten Woche dachte ich, ich sollte B eine Chance geben, denn er hatte noch keine. Fackt ist ich fühle mich zu beiden verdammt hingezogen. Beide tun mir auf andere weisen verdammt gut. Doch diese aktuelle Situation macht mich kaputt. Im Arm von A vermisse ich B und umgekehrt. Ich kann alleine sein es liegt nicht daran, aber ich kann bzw möchte beide iwie nicht verlieren aber iwie muss ich es. Bitte kann mir jemand einen neuen Ansatz für meine Gedanken bieten danke!

...zur Frage

Fakt ≠ ck

...zur Antwort

Ist das betrügen?

Ich kenne meinen Freund( sind seit 2-3 Monaten zsm erst) schon länger und wir konnten uns nie wirklich treffen, weil meine Probleme zu stark waren. Wir waren also nur in de kennenlernphase davor.

Ich hab dann beschlossen eine schreib pause einzulegen, damit ich mir über meine Probleme klar werden kann und über meine Gefühle.

In der Zeit habe ich jemanden online kennengelernt, der mir nur bei meinen Problemen helfen wollte. Dir Person fing an auf mich zu achten, hat mir Perfekt geholfen und wollte plötzlich mehr(Liebe, Beziehung). Ich bin das ganze nur eingegangen, weil die Hilfe mir wirklich wirklich gut getan tat und die Person sonst damit aufgehört hätte. Ich nehme das nicht ernst mit der Beziehung, aber die Person ist direkt da, wenn ich mal Unruhig werde oder meine angststörung kickt. Die Person beruhigt mich dann auch immer, aber ich liebe die Person nicht. Und wichtig ist: wir schreiben nur und sehen uns nicht persönlich.

Es ging mir dann wirklich sehr gut und ich wollts mit meinem jetzigen Freund versuchen, weil ich ihn liebe.
Das Problem ist, dass ich die andere Person(die mich bei meinen Problemen unterstützt) nicht mehr loslassen kann, weil ich ohne die Hilfe nicht mehr kann.

Ist das so ein schlimmer betrug?
Ich meine er hat mir geholfen mich aufzurappeln und ich hatte dann genug Mut es endlich mit meinem Freund zu versuchen, also ihn das erste mal zu sehen. Ohne ihn hätte ich es niemals geschafft. Ich bin so extrem froh, dass ich meinen Freund endlich persönlich kennenlernen durfte und hab ihn direkt ins Herz geschlossen.

Nur weiß ich nicht, wie ich weiter machen soll? Beide tun mir echt gut, aber ich weiss ganz genau, dass das nicht fair ist.

Und bitte nicht sagen, dass ich meinen Freund dann nicht liebe. Ich Liebe ihn, aber ich möchte ihn nicht als Therapeuten nutzen und 24/7 mit solchen Nachrichten(Angst, negative Gedanken) bombardieren. Ich hab angst, dass es ihm dann zu viel wird.

Tipps?

...zur Frage

Ja, sich dir einen echten Therapeuten. Jemanden der eine Expertise besitzt. So "betrügst" Du niemanden mehr und bekommst auch noch fachkundige, qualifizierte Beratung. Viel Glück

...zur Antwort

Soweit ich weiß kann man aufgrund von Corona dieses Jahr nicht sitzen bleiben. Wenn du aber wirklich schlecht in der Schule bist macht es vllt Sinn drüber nachzudenken. Denk an deine Zukunft. Nicht an die anderen. Stell dir vor du kannst in 10 Jahren nicht studieren, weil du damals ein paar 11 jährige beeindrucken wolltest.

...zur Antwort