Gutes und schlechtes Gewissen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo erstmal👋🏻😂,

ich definiere das so:

Gutes Gewissen= man kann etwas machen oder zurücklassen ohne, dass man ständig darüber nachdenkt und sich Sorgen macht.

schlechtes Gewissen= man macht etwas (wahrscheinlich was schlechtes) und denkt ständig darüber nach (ich persönlich habe dann immer Bauchschmerzen) und kann sich nicht von dem Problem lösen.

So sehe ich das

Hoffe ich konnte helfen

LG Lolli🍭

Ein Gewissen hast du, wenn du im Bewusstsein hast, was richtig und falsch ist, was man tun oder lassen sollte. Eine Orientierung hast du in Normen der Gesellschaft, in persönlichen Erfahrungen und Wertungen daraus, in der Religion.

Das heißt, dass die Entscheidung „aus dem Bauch heraus“ begründet ist und du dein Gewissen auch bildest.

Gutes Gewissen ist dann das Gefühl, dass du richtig gehandelt hast, schlechtes Gewissen ist, wenn du Gutes unterlassen und Falsches getan hast.

GG: Ergebnis eines Handelns/Denkens in Übereinstimmung mit moralischen Geboten

SG: ... eines Handelns/Denkens in Konflikt mit moralischen Geboten

Kann man ein schlechtes Gewissen haben, weil man kein schlechtes Gewissen hat?

Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber in vielen Situationen ist es bei mir so:

Ich mache irgendwas und weiß im Nachhinein ganz genau, dass es falsch war und dass ich andere damit verletzt habe. Normalerweise hat man dann ja ein schlechtes Gewissen, aber ich fühle mich einfach nicht so. Ich habe sogar das Gefühl, dass ich das Gefühl, dass es falsch war, ablegen zu können und ganz und gar ohne Gewissen handeln könnte.

Der Gedanke macht mir Angst. Ich möchte nicht gewissenlos sein, ich möchte ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich irgendwas gemacht habe, damit ich mich auch wirklich gut fühle, wenn man mir verzeiht. Denn immer, wenn man mir dann verzeiht, denke ich mir nur so: "Das hab ich gar nicht verdient. Ich hab mir kaum Gedanken darüber gemacht, ich habe eigentlich nicht das Recht dazu, dass man mir verzeiht"

Und deswegen habe ich mich immer wieder dabei ertappt, wie ich unbewusst versucht habe, mir ein schlechtes Gewissen einzureden und mir zu sagen, was für ein rücksichtsloser Mensch ich doch sei. Ich weiß aber ganz genau, dass ich das alles einfach weglassen kann und dieses schlechte Gewissen aus meinem Körper verbannen kann, ich weiß nur, dass das nicht gut wäre.

Geht es irgendwem da genauso? Ist das überhaupt möglich? Ist es richtig von mir, mir ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen, oder sollte ich das lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?