Gute Argumente für das Fach Glück?

3 Antworten

Hei, iCryForYou, es gibt ja bekanntlich eine ganze Reihe von Glückskategorien: Das Zufallsglück, im Lotto zu treffen, ein Vierblattklee zu finden, an einem Hundedreck gerade noch vorbeigetreten zu haben.... Das Glück, das man empfindet in der Nähe seiner Familie, seiner Freunde, einer liebenden Person, das Glück der Liebe geradezu ein Hochgefühl himmelhochjauchzend - und dann das Glück, das en alter Schlager so besingt: Glücklich ist, wer vergisst, was nicht zu ändern ist..."Schließlich kenne ich noch das Glück als Lebensgefühl eines Menschen, der in sich ruht und trotz kleiner alltäglicher Unerquicklichkeiten dennoch das Glücksgefühl empfindet, dass seine Lebenssituation in und an sich "rund" ist, ein Glück, jetzt, hier und heute zu leben und die Welt ringsherum gewissermaßen durch die rosa Brille zu betrachten, die Leichtigkeit des Seins zu empfinden und sich zu vergewärtigen.

und so weiter und so fort. Grüße!

Naja das Fach Glück soll eben Methoden beibringen wie man Glücklich wird wie man sein Leben gut einplant usw

Dafür müsste erstmal klar sein was “Glück“ für ein Fach sein soll

Was möchtest Du wissen?