günstiges auslandsjahr (englischsprachiges land )

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich war als Austauschschülerin in den USA und hatte ein super Jahr. Ursprünglich wollte ich auch nach Australien, aber dieses Programm hätte mehr als das Doppelte gekostet... wenn nicht das Dreifache. Aber es gibt ja zum Glück Stipendien ;). Es gibt im Internet eine Seite, die rund um das Thema Schüleraustausch informiert. Dort findest du einen Vergleichsrechner und dort kannst du dein gewünschtes Land, die Dauer und dann noch angeben nach welchen Kriterien es gelistet werden soll... in deinem Fall z.B. der Preis. Dann weißt du gleich welche Orga welches Programm zu welchen Preis anbietet. http://www.schueleraustausch.net/vergleichs-tool

Ich hoffe, dass das mit deinem Auslandsjahr klappen wird :)

Hy,

du stehst vor einer schweren Entscheidung! Aber cxih würde dir Australien oder NZ empfehlen, da ich fonde das viel zu viele Austauschschüler in die USA gehen und ich glaube es auch nicht so cool ist wenn man an seiner Schule noch drei andere deutsche hat. Aber vor allem finde ich Australien und NZ extrem spannend. Da ist nur, wie du schon gesagt hast, die sache mit dem Preis. 22000,24000 Eur kann das dort eben schon mal kosten.

Aber mein Bruder hat auch ein Austauschjahr nach NZ gemacht und er hatz sich bei der gemeinnützigen Oga experimentev (www.experiment-ev.de) beworben und für ihn und noh eine weitere Person hat es dann nur 6500 EUR gekostet, ich glaube heuet sind es 7200 Eur. Also es lohnt sich auf jeden fall sich zu bewerben, denn es ist wirklcih nicht so schwer an eines dieser Teilstipendien zu gelangen.

Für Australien gibt es noch etwas cooles, dort vergiebt Australien Teilstipendien und du kommst für 10000 Eur ein Jahr nach Down Under. Dafür solltest du dich früh bewerben und ganz gut in der Schle sein;)

Ich wette du triffst für dich die richtige Entscheidung!

Glg

Du könntest (wenn du gut im Organisieren bist) auch ohne Organisation ein Jahr im Ausland verbringen

JamesBlond 01.10.2010, 22:41

kostet trotzdem ziemlich viel

0

Du kannst probieren ein Stipendium durch das parlamentarische Patenschaftsprogramm zu bekommen. Wenn deine Eltern bereit sind einen anderen Austauschschüler aufzunehmen, dann kannst du es auch über Rotary probieren.

Was möchtest Du wissen?