große menge pilze anbraten ohne dass sie im eigenen wasser kochen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vier Dinge musst du beachten, bevor die Pilze in die Pfanne kommen:

Pilze müssen trocken sein,

KEIN Salz zugeben!! (hydroskopisch)

KEIN Fett in die Pfanne!!

Pfanne muss knalle heiß sein ...

Dann ziehen die Pilze kein Wasser ((-:

Gruß stef

Hallo paul18m,

die frischen Pilze auf keinen Fall waschen, sondern nur mit einem Tuch oder Küchenkrepp vom eventuell anhaftendem Schmutz befreien.

Die Pfanne sollte so groß sein, dass sich die Pilze nicht berühren.

Bei mir klappts so am besten:Während ich die Pilze säubere, steht schon die heiße Pfanne mit etwas Fett daneben. - nicht zuviel Fett nehmen, damit die Pilze nicht anfangen zu kochen. Besser ist, bei Bedarf etwas Fett nachzugeben. -Sobald ein Pilz gesäubert ist, kommt er in die Pfanne. Inzwischen immer wieder umrühren, damit der Wasser verdampfen kann. Bis alle in der Pfanne liegen.

Erst wenn die Pilze rundherum schön braun gebraten sind, salzen und würzen.

Gutes Gelingen und

LG

Wie Du selbst ganz richtig bemerkst, es sind zu viele Pilze in der Pfanne. Du mußt diese in kleineren Portionen anbraten - und zwar so:

Öl in der Pfanne stark erhitzen und  die Pilze in die heiße Pfanne geben. Die Pfanne sollte so groß sein, daß die Pilze flach liegen und ringsum scharf angebraten werden können. Mit viel Hitze braten, damit die Pilze nicht anfangen im eigenen Saft zu kochen.
Dann erst Zwiebel und evtl. Knoblauch (3–4 Min.) dazugeben.
Pilze noch ca. 1 Min. durchschwenken. 
Zum Schluß mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ach ja - die Pilze beim Säubern nicht wässern.

So sollte es klappen :-)

Genau! So wie Du brate ich die frischen Champignons (braun) auch immer für´s Hühnerfrikassee und andere Gerichte an. - Dabei brate ich die Pilzstücke nur scharf an. Sie sind dann innen noch "roh" und garen sowieso nochmal im Essen etwas nach.

Man schmeckt es auf jeden Fall heraus, ob frische Pilze oder Dosenpilze verwendet wurden.

2

Hei, paul18m, die Pilze müssen "kochen", denn das Wasser muss aus ihnen heraus. Erst wann das in der Pfanne verdampft ist, beginnt der eigentliche Akt der Bräterei. Weil die meisten Pilze roh ungesund, z. T. sogar giftig sind, ist es ganz in Ordnung, wenn sie ordentlich in ihrem eigenen Wasser schmoren. Das tötet in den meisten Pilzarten ggf. vorhandene Giftstoffe. Und so. Grüße!

Welche Pilze sind roh ungesund oder giftig? - Würd´ mich mal interessieren.

0

Du nimmst wahrscheinlich Dosenpilze... im Sieb abgießen und dann mit Küchenpapier trocken tupfen hilft ;)

Falls du frische nimmst solltest du diese sowieso nicht waschen, sondern alle mit Küchenpapier säubern..

Was möchtest Du wissen?