Grobes Fehlverhalten am Arbeitsplatz

7 Antworten

Was du beschreibst ist eine hervorragende Prüfung zur Selbstkontrolle. Natürlich nervt es. Natürlich ist es nicht gerecht. Aber so ist eben das Arbeitsleben! Wenn du damit bei deinem Chef nerven gehst, wird er am Ende dich schlechter behandeln als sie. Ich verstehe sehr sehr gut, dass dir das Zähneknirschen bereitet, aber du wirst darauf keinen Einfluss haben. Ist ihre Sache, bzw. Sache des Betriebes.

Ich kenne leider sowas. Hatte einen Kollegen gehabt, kam täglich über 30 Minuten, ist, wenn er Lust hatte, auch früher gegangen, beschwerte sich beim Vorgesetzten über andere (besonders über mich), hatte eine große Klappe gehabt und war stinkfaul gewesen. Chef wusste es, hat ihm aber recht gegeben. Dieser Kollege war im Betriebsrat. Ich weiß nicht, wie er es gemacht hat, aber er scheint die Mitarbeiter manipuliert zu haben. Von ihm kam irgendeine komische Atmosphäre auf. Letztenendes bin ich gegangen, weil es nicht mehr erträglich war. Habe ihm zum dritten male gesagt, der solle nicht seine Füße mit den Straßenschuhen auf den Stuhl, wo sich andere Kollegen draufsetzen, hochlegen. Beim vierten male habe ich es gelassen. Kein Ansstand!!! Ich kann genug Stories erzählen, die leider der Realität entsprechen.

Hoffe, dass ihr mehr Glück habt!!!

Vergas zu erwähnen, dass sich das fünf Jahre durchgezogen hat. Ohne Einsicht des Kollegen, ohne Rückhalt des Vorgesetzten.

0

In den letzten 14 Stunden hast Du 3x die gleiche Frage gestellt. Wenn Dich das "Fehlverhalten" Deiner Kollegin stört, dann gehe zum PR. Dir steht es nicht zu, irgendetwas gegen sie zu unternehmen. Warum machst Du nicht Deine Arbeit und regst Dich über andere auf.

Was möchtest Du wissen?