Es kann sein, dass eine(r) ein(e) Narzisst(in) ist und die anderen seine Bewunderer, die Flying monkeys. Ich musste sowas leider auch im Berufsleben und später in einer kirchlichen Vereinigung erleben.

Ich würde an deiner Stelle ein Tagebuch schreiben, was genau gesagt wurde, wo das passierte und ob es Zeugen gibt. Das würde ich zeitnah machen und nicht erst vier Stunden oder Tage später, da sind die Gedenken noch da. Danach würde ich zum Jugendamt gehen und diese Vorfälle melden.

...zur Antwort

Das sagt man so. Ich war in Hessen. Das Abi ist der schwerste Abschluß, den ich kenne. Wenn der in Hessen schon 100.000 mal schwerer als ein Studium ist, dann möchte ich nicht wissen, wie anspruchsvoll das Abitur in Bayern sein soll.

...zur Antwort

Nein, da ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen machen musste. Sowas prägt ein ganzes Leben.

...zur Antwort

Ich lernte jemanden kennen, die in diese Kirche geht. Wenn ich sie richtig verstanden habe, dürfen sie nur untereinander heiraten und von Freitag Abend bis Samstag fasten. Ich denke, dort herrschen als Mitglied strenge Regeln.

...zur Antwort

Mathe an sich ist leichter als Mathe in der Oberstufe. Da kann ich aber nur vom ersten Semester berichten. Was Schwierigkeiten bereitet, ist, sind die Programmiersprachen.

...zur Antwort

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein Studium gegenüber dem Abi leicht ist. Ich sage nicht, dass ein Studium leicht ist, aber das Abitur ist 100000 mal schwerer.

...zur Antwort

Für mich als Mann sind Brüste sowas von unwichtig, solange sie nicht zu groß sind (finde ich persönlich abturnend). Der Charakter eines Menschen und das Gesamtbild, wie er sich gibt, wie Natürlichkeit, ist für mich entscheidend. Und keine bunten Fingernägel usw.

...zur Antwort

Ich erlebte das ganz anders: Éin Studium ist bedeutend einfacher als die Oberstufe. Mathe bin ich ein As, mit Ausnahme in der Oberstufe. Da war ich wirklich schlecht. Als ich studierte, stand ich wieder auf einer sehr guten Note. BWL beim Abi gerade mal drei Punkte, studierte aber erfolgreich BWL.

...zur Antwort

Das Abi war bedeutend zu schwer. Dagegen ist ein Studium ein Witz.

...zur Antwort

Natürlich kann der Sohn das machen, aber der Arbeitgeber darf nichts sagen. So sieht die Theorie aus. Die Praxis kann so verlaufen, dass der Arbeitgeber unter vorgehaltener Hand sagt, dass der Mann dort arbeitet. Ich habe schon Sachen erlebt, wo ich mich intern in einem großen Konzern beworben habe, ich sagte das wirklich niemandem und trotzdem bin ich mehrfach darauf angesprochen worden. Jetzt versuch mal herauszufinden, wer gegen die Schweigepflicht verstoßen hat? Die Personen anzusprechen, die das gesagt haben, haben das irgendwoher aufgeschnappt. Woher, konnte oder wollte keiner mehr sagen. Versuch mal, dagegen vorzugehen.

 

Das Ende war gewesen, dass mir aufgrunddessen richtige Nachteile entstanden sind.

...zur Antwort

Ich selbst bin sehr introvertiert. Der Charakter und die Chemie muss stimmen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich in den allermeisten Fällen mit introvertierten Menschen besser klar komme als mit extrovertierten. Ich finde introvertierte Frauen i.a.R. attraktiver als extrovertierte.

...zur Antwort

Normalerweise fühlen sich Hochbegabte wie von einem anderen Stern und haben nur sehr wenige Freunde. Ich denke mal, dass es Hochbegabte mehr um Qualität, statt um Qualität ght. Sie suchen sich ganz wenige Freunde aus, die sie auch verstehen, wo intellektuelle Gespräche geführt werden können oder sie suchen mit dem Herzen. Da Hochintelligente Menschen einen feinen Gerechtigkeitssinn haben, begeben sie sich auch mit ehrlichen Menschen.

 

Menschen, die andere Menschen permanent bewerten, Menschen, wo "nur" Oberflächliche Gespräche und Small Talk geführt werden, dort fühlen sich Hochbegabte in aller Regel fehl am Platz.

...zur Antwort

Hallo,

 

ich bildete mich zum Wirtschaftsfachwirt weiter. Es ist breit angelegt. Du lernst von allem ein wenig. Einkauf, Zoll, Marketing, Finanzbuchhaltung, Logistik usw. Wenn du dich breiter orientieren willst, weil du vielleicht später in einer anderen Branche arbeiten willst, ist dieser Lehrgang besser geeignet. Ein Prüfungsfach ist Finanzbuchhaltung.

 

Wenn du aber ganz genau weisst, dass du im Finanzwesen bleiben willst, würde ich dir zum Bilanzbuchhalter raten. Dieser Lehrgang ist Spezialisiert auf die Finanzbuchhaltung.

 

Aus Statistiken denke ich mir, dass die Prüfung zum Bilanzbuchhalter bedeutend anspruchsvoller ist als beim Wirtschaftsfachwirt, aber machbar. Ich denke aber, dass gerade als Bilanzbuchhalter die Jobaussichten bedeutend rosiger sind. Auch der Verdienst ist dort im Regelfalle besser.

 

Ich machte die Weiterbildung bei Carriere & More. Der Lehrgang ging über neun Monate. Ich fand, dass der Lehrgang, die Skripte, sehr gut durchdacht wurden. Mir hat das super viel Spaß gemacht.

 

Du kannst Bafög beantragen.

 

...zur Antwort

Klar können sich introvertierte "agressiv" verhalten. Das könnte z.B. der Fall sein, wenn der Introvertierte in eine ausweglose Situation gerät, wie Mobbing, wo es darum geht, den Introvertierten zu vernichten. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder sich zur Wehr setzen oder untergehen. Mit dem sich zur Wehr setzen, der Sinn dahinter ist der, wenn ein Introvertierter immer wieder geistige Schläge abbekommt, dass sich innerlich eine Art Wut aufbraut. Wenn diese Wut nach oben kommt, kann keiner den Introvertierten stoppen. Das verhindert daran, dass der Introvertierte psychosomatische Beschwerden oder Depressionen bekommt. Oder er geht unter. Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen, was damit gemeint ist.

...zur Antwort