Es kann sein, dass eine(r) ein(e) Narzisst(in) ist und die anderen seine Bewunderer, die Flying monkeys. Ich musste sowas leider auch im Berufsleben und später in einer kirchlichen Vereinigung erleben.

Ich würde an deiner Stelle ein Tagebuch schreiben, was genau gesagt wurde, wo das passierte und ob es Zeugen gibt. Das würde ich zeitnah machen und nicht erst vier Stunden oder Tage später, da sind die Gedenken noch da. Danach würde ich zum Jugendamt gehen und diese Vorfälle melden.

...zur Antwort

Ja, in der Bibel steht nichts von einem Abgabenzwang, sondern von freiwillig. Kirchensteuer ist von den Menschen ins Leben gerufen worden und nicht von Jesus oder Gott. Ich gehe zwar in die Kirche, bezahle aber keine Kirchensteuer. Es gibt zum Glück noch solche Kirchen, wie bei den Zeugen Jehovas, den Neu Apostolen und diversen freikirchlichen Gemeinden, wo man nur das gibt, was man geben möchte. Ich hab´ keinen Bock, goldene Badewannen für den Papst und die Bischöfe mitzufinanzieren.

...zur Antwort

Das sagt man so. Ich war in Hessen. Das Abi ist der schwerste Abschluß, den ich kenne. Wenn der in Hessen schon 100.000 mal schwerer als ein Studium ist, dann möchte ich nicht wissen, wie anspruchsvoll das Abitur in Bayern sein soll.

...zur Antwort

Das einzige, was geregelt ist, sind die Gottesdienste sonntags um 9:30 und mittwochs um 20:00 Uhr. Sonst gibt es Montag abends um 20 Uhr Gesangsstunde für die Sänger, sonst gibt es noch einmal im Monat einen Jugendgottesdienst statt eines normalen Gottesdienstes, zusätzlich einmal im Monat eine Jugendstunde,  ein Orchestertreffen und ab und an mal eine Jugendgesangsstunde.

...zur Antwort

Gibt es einen Gott, und wenn ja wie beweisen die Gläubigen das (Argumentation)?

Ich kann ja mal die Gegenargumente aufzählen, welche ich habe und können diese irgendwie widerlegt werden?
Contra:
-wenn Gott die Welt und auch das Universum erschaffen hat, wozu macht er sich dann die Mühe jeden einzelnen Planeten, Kometen, Sterne, Elemente, physischen Gesetze, usw. Zu erschaffen? Und wo kommt dieser Gott her? Hat ein weiterer Gott unseren Gott erschaffen und so weiter? 
-Menschen sind ja perfekte Ebenbilder von Gott. Wie kann es dann sein dass die Menschen anfällig sind für Krankheiten? Hat Gott diese Krankheiten erschaffen und wir kämpfen mit unserer medizinischen Forschung gegen Gott? (Evolution von Lebewesen und Viren/Bakterien)
-der glaube ist eine altertümliche Art Wissenschaftliche Theorien aufzustellen (übernatürliche Theorien werden durch nathürliche Theorien/Fakten ersetzt):
Im alten Griechenland wurde Poseidon genutzt, um Erdbeben zu erklären. Heute weiß man, dass eine tektonische Plattenverschiebung Erdbeben auslöst. 
-die Bibel behauptet, dass die Erde erst vor maximal 20.000 Jahren erschaffen wurde. Heute weiß man, dass sich die Erde vor ca. 4 Milliarden Jahren gebildet hat. Bewiesen durch evolutionäre Daten, Fossilien, Radiokarbondatierung und Eiskerne. 
-Im Fall der Bibel wurden z.B. ganze Verse, Geschichten und Anekdoten zu irgendeinem Punkt verfälscht oder verändert. So enthalten z.B. Markus 9:29 und Johannes 7:53 bis 8:11 Passagen, die von einer anderen Quelle kopiert wurden. diese Tatsache demonstriert, dass die heilige Schrift nur ein Mischmasch aus kreativen Ideen verschiedener Personen ist, kein göttlich-inspiriertes Buch.
-In Wirklichkeit ist es nahezu unmöglich zu beweisen, dass etwas nicht existiert. Theoretisch könnte alles existieren, auch dass Einhörner existieren ist nicht unmöglich (durch eine Mutation). Damit der Glaube daran aber gerechtfertigt und unserer Aufmerksamkeit wert ist, muss es eindeutige Beweise für dessen Existenz geben. Ich schlage deshalb vor, dass ihr beweisen sollt, dass er existiert. Ansonsten macht es ja eigentlich keinen Sinn an ihn zu glauben oder allgemein in die Kirche zu gehen.

Ich könnte noch weiter machen, aber weil das sonst etwas lang wird, frage ich, welche Argumente habt ihr, die meine Argumente entkräften und den Glauben an Gott stärken?

...zur Frage

Wer suchet, der findet, heißt auf Klartext, wer Gott mit aufrichtigem Herzen sucht, der wird ihn finden. Das habe ich gemacht, bisher ohne Erfolg. Die Gebetserhörungen, die ich bekam, dass es keinen gibt, lass ich mal beiseite, sonst werde ich wieder als jemand abgetan, der Stimmen hört.

Ich habe ja noch 40 Jahre Zeit, um Gott zu finden. Ich hab´ ja nichts besseres zu tun.

Was ich rausbekam, ist, dass es ein Weiterleben nach diesem Leben hier gibt. Aber das ist kein Beweis, dass es ein Gott gibt. Vielleicht ein ganz anderes Wesen. Versuch mal, mit Gläubigen darüber zu diskutieren.

...zur Antwort

Nein, da ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen machen musste. Sowas prägt ein ganzes Leben.

...zur Antwort

Ich würde den Vorfall ans Jugendamt melden.

...zur Antwort

Ich würde den Vorfall ans Jugendamt melden.

...zur Antwort

Ich glaube an ein höheres Wesen, eine Macht, die unsere Vorstellung überschreitet, aber nicht an den Gott, wie ihn die Kirchen und Religionen lehren. In den Religionen gibt es mehr als genug Ungereimtheiten untereinander. einfachste Fragen, warum Menschen beten, werden mit Standardantworten abgetan. Das hat aber nichts mit dem gemein, was ich erlebte. Gott an sich habe ich nach vielen Jahren intensiver Suche nicht gefunden.

Was ich oftmals mitbekomme, ist, dass es wahrscheinlich ein Karma gibt. Das, was man einem anderen Menschen antut, kommt auf den Verursacher zurück. Auch gibt es genug Tatsachenberichte, dass es ein Leben nach dem Tode gibt.

...zur Antwort

Ich lernte jemanden kennen, die in diese Kirche geht. Wenn ich sie richtig verstanden habe, dürfen sie nur untereinander heiraten und von Freitag Abend bis Samstag fasten. Ich denke, dort herrschen als Mitglied strenge Regeln.

...zur Antwort

Nein, der Chef muss dir das mind. 24 Stunden vorher ankündigen. Wenn das einfach so durchgeht, kommt dein Vorgesetzter immer wieder an und sagt dir am selben Tag, dass du länger bleiben musst. Wenn du aber sagst, nach vier Stunden ist Feierabend, wird er dir möglicherweise das Leben schwer machen. Ein Attest darf er nicht verlangen. Ich würde, glaube ich, bis 19 Uhr bleiben, dem Chef das aber sagen, dass er das früher sagen soll.

...zur Antwort

Mathe an sich ist leichter als Mathe in der Oberstufe. Da kann ich aber nur vom ersten Semester berichten. Was Schwierigkeiten bereitet, ist, sind die Programmiersprachen.

...zur Antwort

Ich habe mal in einer Kirche die Erfahrung machen müssen, dass ich beschimpft, belästigt und genötigt wurde, weil ich einen Anzug in der Kirche trug. Ich wurde regelrecht gedrängt, mit einer Jeans das Gotteshaus zu betreten. Dieser Mann, obwohl die Ältesten und Gemeindeleiter das wussten, nahm am Abendmahl teil. Ich wollte einmal am Abendmahl teilnehmen. Mir wurde in der gleichen Gemeinde gesagt, dass ich nicht daran teilnehmen soll, da man ja nicht weiss, wie weit ich im Glauben bin.

Heißt das jetzt im Klartext, dass ich, wenn ich ein Christ werden will, mit Jeans in die Kirche kommen muss und wenn ich ein Christ bin, andere belästigen darf? Das ist das, was ich als Nichtchrist in dieser Gemeinde lernte. Ich habe letztenendes diese Kirche verlassen, da diese Kirche mehr Schein als Sein ist.

...zur Antwort

Wenn du viele schlechte persönliche Erfahrungen mit dieser Personengruppe gemacht hättest, würdest du ganz anders denken.

...zur Antwort

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein Studium gegenüber dem Abi leicht ist. Ich sage nicht, dass ein Studium leicht ist, aber das Abitur ist 100000 mal schwerer.

...zur Antwort

Für mich als Mann sind Brüste sowas von unwichtig, solange sie nicht zu groß sind (finde ich persönlich abturnend). Der Charakter eines Menschen und das Gesamtbild, wie er sich gibt, wie Natürlichkeit, ist für mich entscheidend. Und keine bunten Fingernägel usw.

...zur Antwort