Grammatik: Wann schreibt man "tu" und wann "tue"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

tue nur in der 1. Person Präsens: ich tue
tu nur als Imperativ Singular (Befehlsform Einzahl): tu das!
(tuen): NIE
(tuhen): NIE

tun, getan

Das früher mal vorhandene h hat schon Kaiser Wilhelm II. aus der deutschen Sprache herausgeschossen. Protestiert hat damals keiner. Das war zu der Zeit noch nicht üblich.

---

Lieber tun als machen!
Noch besser die Tätigkeit mit einem passenden Verb beschreiben: durchführen, fertigen, herstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lateinchiller
13.11.2016, 09:50

Ich habe bei meiner 4. letzten Frage ein Kommentar unter deine Antwort gesetzt. Wäre ganz nett, wenn du mal reinschauen würdest.

0

"tun" ist immer eher umgangssprachlich. sollte man wenn möglich komplett vermeiden.

aber wenns sein muss: http://www.verbformen.de/konjugation/tun.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
13.11.2016, 00:44

So absolut kann man das nicht sagen.

- Es tut sich nichts.
- Der Kaffee tut mir jetzt gut.
- Du tust mir unrecht.
- Tu doch nicht so!
- Ich habe dir doch nichts getan!

Es gibt also durchaus Kontexte, in denen man nur "tun" verwenden kann/sollte.

2

Im Indikativ/Präsens konjugiert man das Verb "tun" so:

ich tue ("ich tu" wird hier allerdings umgangssprachlich verwendet)
du tust
er/sie/es tut
wir tun
ihr tut
sie tun

Ich tue (ich tu) dir nichts.

---------------------------------------------------------------------

Der Imperativ kann nur "tu!" lauten:

Tu das nicht!

___________________________________________

Vor allem ist wichtig, dass das Verb im Infinitiv nur "tun" lauten kann.
(Die schrecklichen Formen "tuen" oder "tuhen", die am auf GF so oft liest, gibt es nicht.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ich tue" ist gängig, kann aber im poetischen Rahmen zu "ich tu" abgekürzt werden. "Tu bitte das für mich" ist Befehlsform.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?