„Gott ist tot" - Nietzsche?

8 Antworten

Der dachte wohl auch, er sei der Größte, dieser Nihilist. Ein Produkt von kalter Überinllektualität.Da kommt dann wieder Dummes raus.

Das ist einfach ein dummes Zitat von einem Menschen dessen Herz blind ist.

Kannst du zeigen etwas wie ein Gott existiert?

0

Nietzsche meint damit, dass Gott als Konstrukt der Menschen überflüssig geworden ist, weil der Mensch sich so weiterentwickelt hat, dass er ihn nicht mehr braucht. Das gilt meiner Kenntnis nach vor allem für die christliche Moral, die ja gottgegeben ist. Diese hält er für eine "Sklavenmoral" und überholt. Interessanter Gedanke, den man aber nicht teilen muss.

Friedrich Nietzsche war ein Pastorensöhnchen und hatte sehr wohl mit dem Christentum zu tun. Unter dem gestrengen Herr Papa und Pastor hatte der kleine Friedrich und seine Schwester Elisabeth sehr zu leiden und eigentlich war Friedrich froh, über den früheren Tod vom Vater, dem Gott des Pastorenhaushalts.

“Gott ist tot“ könnte also auch so gemeint sein, daß der Herr des Hauses (endlich) gestorben ist.

Ich denke Nietzsche meinte die absurde Idee irgendwelche "Gott" - heiten zu brauchen. Und er hatte Recht, Denken tötet dumpfes "Glauben".

 - (Gott, Nietzsche, Gott ist Tot)  - (Gott, Nietzsche, Gott ist Tot)

Und jo, Altes Testament hat Israels Neugründung angekündigt und das geschah vor über 70 Jahren überraschend und vieles mehr. Schon vor 4000 Jahren im Alten Testament prophezeit - ob Atheisten erkennen Beweise schlicht nicht an.

0

Was möchtest Du wissen?