Gleichgewichtskonstante übungen?


20.09.2020, 18:50

Nr 2 und 3

2 Antworten

du kannst es bei 2. z.B. über die Stoffmengenanteile berechnen; zuerst aber mal die Reaktionsgleichung aufstellen:

H2+I2>2HI

dann hast du bei den Edukten die Stoffmenge für H2=8,10-2,82 und für I2=2,94-2,82; bei dem Produkt hast du dann wie angegeben 5,64 mol;

gesamte Stoffmenge ist: 5,64+2*2,82

Stoffmengenanteil ist: n(H2)/nges... n(H2) ist dann 8,10-2,82

in die Gleichung musst du dann bei HI ein hoch 2 setzen wegen dem stöchiometrischen Koeffizienten 2;

....

bei 3. auch erstmal Reaktionsgleichung aufstellen:

CH3COOH+ C3H7OH> C5H10O2+H2O

da die Verhältnisse 1:1 sind, kann man für die Stoffmengen im GW schreiben:

C(CH3..)=9-x; C(C3H7..)=9-x und C(C5..)=x C(H2O)=x

jetzt in GW-Gleichung einsetzen:

Kc=x^2/((9-x)(9-x))

.... dann mit LSG.-Formel für x1/2 lösen; sinnvolle Lösung...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

A1 Weil am Gleichgewicht gilt: vhin = vrück

A2 Wenn am Gleichgewichtspunkt die Konzentration an HI = 5,64 mo/L ist, dann sind von den Anfangskonzentrationen von H2 und I2 jeweils 2,82 mol abreagiert und daher um diesen Betrag am Gleichgewichtspunkt erniedrigt.

Reaktionsgleichung:

H2 + I2 --> 2 HI

Kc = [HI]²/{[H2][ I2 ]}

Wir haben folgende Gleichgewichtskonzentrationen:

HI = 5,64 mol/L

H2 = 8,10mol/L - 2,82mol/L = 5,28 mol/L und

I2 = 2,94mol/L - 2,82mol/L = 0,12 mol/L

Kc = 5,64² mol²/L²/(5,28 mol/L * 0,12 mol/L)

Kc = 50,2

A3 Die solltest Du nach meiner Beispielrechnung zunächst einmal selbst versuchen.

Ich habe die Aufgabe 2 sogar eben zuende selbst gerechnet und es hat gut geklappt 🙈 Vielen Dank!! :)

0

Was möchtest Du wissen?