Gibt es eine psychische Krankheit bei der man zwanghaft witzig sein muss?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist immer wieder zu beobachten, dass Menschen mit depressiven Problemen nach außen hin einen lustigen, strahlenden Witzbold imitieren um aller Welt beweisen zu können "wie gut es einem geht" -----> aber das hängt damit zusammen, dass man für viele Teile der Gesellschaft als "geisteskrank" gilt, wenn man dazu steht, an Depressionen zu leiden.. also möchten viele nie diesen Eindruck entstehen lassen, etwas könne nicht stimmen & machen einen auf lustig und locker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
ich glaube, wenn es sowas gäbe, wäre das ein völlig neues Krankheitsbild.
Wahrscheinlicher ist in meinen Augen eher was rotesand geschrieben hat.
Das oft gar nicht so witzige, was hier vemittelt werden soll, dient nur dazu,
Problem zu übertünchen, die er/sie lieber für sich behält. Man kann nie wissen, was dahintersteckt; ob die Lockerheit und Coolness von der Umwelt ebenso
wahrgenommen werden, wie es gewünscht wird - das sei mal dahingestellt.
Menschen mit Lebenserfahrung kann man damit sicher nicht täuschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe schon Menschen während eines psychotischen Schubes erlebt, oder Menschen während einer manischen Phase, welche so drauf waren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwänge sind "einfach" Zwänge, erzwungenes, "fremdbestimmtes" Verhalten.
Eine Komorbidität, welche viele psychische Erkrankungen begleiten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?