Gibt es eine Krankheit, bei der man Zahlen beim schreiben verdreht?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dyskalkulie ist eine anerkannte Rechenschwäche, kann man bei google nachlesen

Dyskalkulie? Ich weiß nicht, ob das stimmt. Bei der Dyskalkulie handelt es sich um eine Rechenschwäche. Ob es bei dem von dir angesprochenen Phänomen noch einen anderen Namen gibt weiß ich nicht.

Ich lese hier über Dyskalkulie und Rechenschwäche. Das betrifft also Leute von klein auf.

Ich meine aber, dass so etwas auch als Folge einer neurologischen Erkrankung im späteren Alter - erworben also - auftreten kann, etwa nach Schlaganfällen oder Hirnverletzungen, je nach dem Ort der Schädigung.

Wenn ich unter "Neuropsychologie" oder "Aphasie" (das ist eine Störung des Sprechvermögens, aber derart Kranke haben evtl. z.Tl. noch eine weitere Störung) etwas Konkretes finde, melde ich mich hier nochmal.

Diese Krankheit heißt Dyskakulie. Einen Teil dieser Krankheit macht auch das Verdrehen von Zahlen aus. Also 13 anstelle von 31.

dyskalkulie oder eine stoerung der linken hippocampalen region

wobei das 2. sich fatal ausbreiten koennte zu einer schweren krankheit bzw stoerung.

Was möchtest Du wissen?