Gibt es eine Alternative zu der üblichen Pizzasauce mit Tomaten?

10 Antworten

meine alternative ist: mach aus demselben teig nicht eine weitere pizza, sondern einen leckeren zwiebelkuchen, zwiebeln mit gurkenhobel in sehr dünne zwiebelringe schneiden und vor dem backen zusammen mit kleinen schinkenwürfeln in der pfanne vorbraten. dazu viel schmalz in oder auf den teig.

Es gibt verschiedene Variationen von Pizzasoßen. Man kann Sahne, Sauerrahm, Pesto oder Ricotta verwenden, aber am Besten ist die original italiensche Art. Viel Interessantes über italienische Pizza gibt es hier: http://www.frankspizzaofen.de

Schau' bitte mal in die Richtlinien: (7) Keine Eigenwerbung, kein Spam! Fragen und Antworten dürfen nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Das Veröffentlichen von Telefonnummern, E-Mail- und / oder Geschäftsadressen ist in diesem Zusammenhang nicht zulässig.

0

Liebe/r frankspizzaofen,

bei Deinen letzten Antworten ist aufgefallen, dass Du immer den gleichen link setzt.

Ausserdem deutet Dein username auf Eigenwerbung hin!

Nach unseren Richtlinien ist Eigenwerbung nicht gestattet!

Bitte beachte diese Regel.

Vielleicht liest Du hierzu auch noch einmal unsere Richtlinien (http://www.gutefrage.net/policy).

Danke für Dein Verständnis,

Tim vom gutefrage.net-Support

0

Es gibt ein Buch von GU das heißt 1Teig - 50 Pizzas und da gibts z.B. Pizza mit Pesto und Ricotta. Vielleicht wäre das eine Alternative?

Hallo Brigitte! Es ist gar nicht mal immer gesagt, daß eine Allergie vorliegt. Oft sind die sogenannten Allergien gegen zB ein Gemüse eigentlich Allergien gegen die Spritzgifte etc., die bei der Herstellung anfallen. (Habe ich oft bei Patienten erlebt.) Bei Pizzasauce etc. kommt hinzu, daß bis zu 40% davon "Tomato-Expander" sein kann (muß NICHT deklariert werden) - ein auf Erdöl-Basis hergestellter synthetischer Stoff, der tomatenähnlich schmeckt und sogar NOCH BILLIGER hergestellt werden kann als Hollandtomaten...

Wie wärs mit einer Zwiebel-Sahne-Sauce: Zwiebeln glasig dünsten, gehackte Mandeln dazugeben, anschließend mit Schmand und Sahne (1:1) verrühren und mit Brühe abschmecken.

Was möchtest Du wissen?