Gibt es ein Gesetz, wenn der Arbeitgeber einen das Handy am Arbeitsplatz einziehen will?

6 Antworten

Soweit mir bekannt ist gibt es da keine gesetzliche Regelung.Aber es kann durchaus Vorschriften oder irgendwelche Anweisungen geben die das verbieten oder wie in deinem Fall der Chef eine solche Anordnung erlässt. Dein Chef ist nun mal Weisungsberechtigt und da dein ständiges telefonieren dich daran hindert sich ordnungsgemäß deiner Arbeit zu widmen ist das soweit auch in Ordnung. Du willst ja auch am Monatsende dein vollen Lohn ausgezahlt bekommen und nicht irgendwelche Abzüge hinnehmen.(zB.sagen wir mal -2 Std. täglich wegen tel.)

aber richtig wegnehmen darf er es mir doch nicht er darf es mir doch nur verbieten oder?

0
@Penzkofer

Worin besteht für dich der Unterschied zwischen verbieten und abnehmen des Handys.In beiden Fällen kannst du es nicht benutzen.Also egal.

0

Wegnehmen darf er nicht,er darf Dich aber abmahnen und kündigen, wenn Du Deine Arbeitszeit mit privaten Gesprächen vertrödelst.

Er darf es verbieten, aber einziehen? Weiß nicht, ob das vielleicht doch zu weit geht. Ist ja immerhin dein Eigentum. Wenn Handys am Arbeitsplatz verboten sind, darf er's wahrscheinlich auch einkassieren - ist ja wie in der Schule eigentlich. Aber da gibt's einen ganz einfachen Trick - lass die Finger vom Handy, schließ es am besten in deinen Schrank oder tu's sonstwohin. Dafür ist immerhin die Pausenzeit da - ich mach's auch nicht anders. ;)

Über die Lösung kannst du noch dankbar sein! Mein bisherigen Chefs hätten mich einfach fristlos gekündigt....

oh das tut mir leid

0

Es muss es dir nicht abnehmen, er kann dir einfach verbieten es mit zum Dienst zu bringen. Punkt. ...

Was möchtest Du wissen?