Gibt es das Wort "Eventisierung"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Offiziell gibt es dieses Wort noch nicht, aber man könnte es prägen. Die Bedeutung des Begriffs wäre:

Aus jedem (aucn noch so unbedeutenden) Geschehnis ein großes Ereignis( "Event") machen, z.B. eine x-beliebige Hochzeit, der Auftritt eines D-Klassen-Schlager-"Stars" , die Aufmotzung eines normalen Fußballspiels durch irgendwelche Mätzchen und "VIP Lounges", usw.

Nicht zufällig kann man heutzutage ja Eventmanagement "studieren".

Der Begriff Eventisierung scheint mir eine recht neue sprachliche Kreation zu sein, hab ich noch nie gehört. Doch es werden ja laufend neue Begriffe erfunden und ein Teil davon schafft es über kurz oder lang sogar in den Duden.

Nur: wenn du schon im Zeifel bist, die "Eventisierung" in deine Arbeit aufzunehmen, dann lass es lieber sein. Wenn der Begriff wirklich hundert pro zu deinem Sprachgebrauch passen würde, dann würdest du dir (oder mir) die Frage überhaupt nicht stellen. So würde ich es machen. Freundest du dich dagegen jetzt gerade so richtig mit dem Begriff an - beim Reden darüber - , dann nimm ihn. Ich sehe in dem Fall keine klare Regel und würde deshalb das bevorzugen, womit ich ein gutes Gefühl habe. Negativ gewertet kann es dir sicher nicht werden, wenn der Zusammenhang passt. Schließlich kann man sich inhaltlich schon etwas darunter vorstellen. lg

Ich hab es zwar so noch nicht gehört, aber es scheint allgemein verwendet zu werden (einfach mal nach googlen)

Ich würde es in einer Arbeit bei der Verwendung definieren, dann sollte es kein Problem darstellen

Schau in Wikipedia nach, da findest du einiges zu diesem Modewort, oder verwende einfach ein gutes deutsches Wort.

Was möchtest Du wissen?