Gibt es Dämonen und wie kann man die beschwören?

5 Antworten

Als erstes solltes Du wissen, welchen Dämon Du beschwören möchtes u. Dich gut mit ihm auseinandersetzen. Sei Dir bewusst, dass es sich unter höllischen Dämonen um gefallene Engel u. somit böse Geister handelt. Danach sollte man sich überlegen, welches Opfer man als Gegenleistung für die Hilfe des Dämons erbringen kann.

Dämonen der Ars Göetia:

https://engelpedia.fandom.com/de/wiki/72_Geister_der_Ars_Goetia

https://www.satanshimmel.de/liste-geister-goetia

Wichtig: Beschwöre niemals einen Dämon höheren Ranges, wenn nicht ein Dämon niedrigeren Ranges Deine Wünsche erfüllen kann. Je mächtiger der Geist ist, desto größeren Schaden kann er anrichten!

Erstbeschwörung: Wenn dies Dein erster Kontakt zu Dämonen sein sollte, ist es hilfreich Satan um Hilfe zu bitten.

Utensilien:

1x Stück Papier

1x Stift

Zeichne das Siegel des gewünschten Dämon's auf ein Stück Papier u. studiere es gut. Dann schließe die Augen und visualisiere es in Deinem Geist. Sag mehrmals seinen Namen im Kopf. So wird eine engere Verbindung mit dem Dämon erstellt. Wenn man mit dem Siegel fertig sind, bewahrt man es an einen guten Ort auf. Behandle dieses Papier immer mit äußerster Achtung und verbrenne es niemals, das Siegel kann wiederverwendet werden. Anschließend spreche folgendes Gebet:,,Satan, durch Deine Gnade, gewähre mir, ich bitte dich um die Kraft, in meinem Geist zu empfangen und das auszuführen, was ich tun möchte, das Ende, das ich durch Deine Hilfe erreichen möchte, oh mächtiger Satan, der eine wahre Gott, der lebt und regiert für immer und ewig. Ich bitte dich, (Name des Dämons) zu inspirieren, vor mir zu offenbaren, damit er/sie mir eine wahre und treue Antwort geben kann, damit ich mein gewünschtes Ziel erreichen kann, vorausgesetzt, es entspricht seinem/ihrem Amt. Dies bitte ich respektvoll und demütig in Deinem Namen, Herr Satan, möge Du mich für würdig halten, Vater."

Nun solltest Du die Energie des Dämons verspüren, ansonsten führe es mehrmals durch. Häufig antwortet der Dämon auch ohne das Wissen des Magiers. Suche dann nach komischen Zufällen und außergewöhnlichen Dingen. Der Dämon kann sich auf verschiedene Weise manifestieren. Durch einen Spiegel wie bei der „Kristallomantie" - so wird man den Dämon im Spiegel sehen oder durch den Rauch des Weihrauchs. Der Dämon erscheint direkt, wenn man sensibel genug ist und sich in einem tiefen meditativen Zustand befindet.

Beschwörung a):

Es muss Nachts sein, da zu dieser Zeit die Energien anders sind. Am besten eignet sich die Nacht von Montag auf Dienstag oder Donnerstag auf Freitag. Es eignen sich unheimliche Orte wie Friedhöfe, Kreuzwege oder Ruinen aber man kann die Beschwörung auch im eigenen Haus vollführen, nur vergiss nicht, den Raum nach der Entlassung des Geistes zu reinigigen!

Utensilien:

1x Zauberstab

1x Schwert/Dolch/Messer

1x Schale Blut

9x Kerzen (passend zur Farbe des Dämons oder dunkel/schwarz)

1x Feuerzeug o.ä

1x Weihwasser zum Weihen

1x Räucherwerk aus Storax u. Weihrauch

1x Siegel des Dämons

(Wenn Du es in Deinem Haus ausführst, brauchst Du ein großes Blatt Papier auf das Du dich stellen u. Kreide zum Zeichnen)

Male mit dem Schwert einen großen Kreis auf dem Erdboden. Außerhalb des Kreises kommen neun Pentagramme. Zeichne anschließend ein Dreieck außerhalb des Kreises, wo der Dämon erscheinen soll. Stelle anschließend eine Schale Blut in das Dreieck. Platziere die Kerzen auf die Pentagramme u. zünde sie an. Weihe den Kreis u. verbrenne ein Gemisch aus Storax u. Weihrauch. Während man im Kreis steht, konzentriert man sich auf das Siegel des Dämons, welches man zuvor aufgemalt hat u. zeichnet es mit dem Zauberstab nach. Halte nun die Spitze des Schwertes auf das Siegel in Deiner linken Hand u. sage folgende Formel auf:,,Du großer mächtiger Geist (Name des Geistes), ich beschwöre dich an diesem Tag und zu dieser Stunde hier, um dir bestimmte Angelegenheiten aufzutragen. Bevor ich aber damit fortfahren kann, ist es notwendig, dass Du Dich gut sichtbar vor mir zeigst. Und höre, solltest Du unter irgendeinem Bann stehen, oder anderswo beschäftigt sein, Dich dennoch nichts befähigen wird, der Kraft meiner fürchterlichen Beschwörung zu widerstehen; Ich kommandiere Dich, und solltest meinen Worten nicht gehorchen oder unwillig sein zu kommen, dann verfluche ich Dich auf die schrecklichste Art und Weise, dann ich werde Dir Deine Macht nehmen und Dich in den schauerlichen Ort verbannen!"

Nach einer kurzen Pause des Schweigens fährt man fort:,,Deshalb komme sofort und sichtbar, oh du Geist (Name des Geistes), und erscheine in dem magischen Dreieck außerhalb dieses Kreises." Nun legst Du das Siegel des Dämon's am Ort des magischen Dreiecks auf den Boden und bewache diesen Platz, an dem der Geist erscheinen soll mit dem Schwert.

Wichtig: Während der Beschwörung darf man nicht gestört werden - dies ist äußerst gefährlich!

Behandle den Geist immer freundlich u. respektvoll! Verlasse während der Beschwörung außerdem niemals den magischen Kreis!

Beschwörung b):

Utensilien:

1x Packung Salz

1x Schwert/Dolch/Messer

1x Zauberstab

1x Weihwasser

9x dunkle Kerzen

1x Feuerzeug o.ä

Als erstes müssen die Gegenstände geweiht werden. Hierfür mache einen großen Kreis aus Salz auf dem Boden, um dem herum neun Kerzen kommen. Zünde diese an. Der Kreis muss auch geweiht werden. Man lege das Siegel des Geistes vor dem Kreis (dieses kann man vorher auf ein Blatt malen) u. setze sich in die Mitte des Kreises. Halte dabei das Schwert/Dolch/Messer in der Rechten Hand und den Zauberstab in der linken Hand. Man versetze sich durch Meditation in Trance. Sobald dieser Zustand erreicht ist, ruft man ihn in Gedanken. Er wird antworten.

Sobald man seine Stimme wahrnimmt, kehre man mental in seinen eigenen Körper zurück. Jetzt spürst Du seine Anwesenheit. Mit lauter Stimme forderst Du den Geist auf, sich zu zeigen. Siehst Du ihn immernoch nicht, wiederhole es noch drei mal u. füge Drohungen hinzu.

Erscheint er nicht versuche es zu einem anderen Zeitpunkt.

Wichtig: Behandle den Geist immer freundlich u. respektvoll. Sollte er nicht gehorchen, male ein Dreieck außerhalb des Kreises um sein Siegel. Somit zwingt man ihn, dort zu erscheinen.

Entlassung des Geistes:

Zur Verabschiedung verbrenne viel Weihrauch und sprich:,,Oh Du großer und machtvoller Geist (Name des Geistes), da Du mir in all meinen Forderungen gehorcht hast, beschwöre und binde ich Dich abschließend, dass Du weder mich verletzt noch diesen Ort oder irgend etwas, das mir gehört, beschädigst oder zerstörst, und dass Du sorgfältig alle Dinge ausführst, die ich Dir aufgetragen habe. Und jetzt erlaube ich es Dir an Deinen Schlupfwinkel im Unsichtbaren zu entschwinden. Friede sei zwischen mir und Dir; und komme du schnell, wenn ich Dich wieder beschwöre!"

Diese Rituale stammen aus alten Grimoires. Durchführen auf eigene Gefahr.

Deine Anleitung hat mir sehr geholfen, nur was meinst du mit Zauberstab ? Aus was besteht er? Ist das ein persönlich gefertigtes Stück beispielsweise aus Stöcken oder kann man das kaufen ?

1

Da es keine Dämonen gibt, kann man auch keine Beschwören Das Pentagramm ist ein 5-zackiger Stern der in einem Zug gezeichnet werden kann. Als einfache geometrische Form mit einer gewissen Ästhetik, wurde das Pentagramm oft mit Magie, Zauberei und anderem übernatürlichem Aberglauben in Verbindung gebracht.

Dabei dient es in einigen Glaubensformen als Schutz, in anderen als Mittel der Beschwörung und in wieder anderen um "böse" Zauber auszuüben.

Diese Wandlungen zeigen dass es tatsächlich nichts damit auf sich hat. Es ist nur eine Form und damit genauso "magisch" wie ein Quadrat oder ein Kreis.

Wenn du Dämonen wirklich beschwören willst sei dir dabei bewusst dass du den Teufel damit in deinem Leben lässt! Und früher oder später wird er dich auffordern Sünden gegen deinen Willen zur Tat zu bringen! Aber tue das was du nicht lassen kannst...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?