gewuerfeltes rinderfleisch, will aber kein gulasch draus machen

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

du kannst ein tolles curry damit kochen, zb ein malayisches rendang

http://www.currywelten.com/curry_rezepte_malaysia_beef_rendang.html


oder die würfel noch ein bisschen feiner schnetzeln und ein leckeres chili con carne damit machen.


oder du probierst mal dieses tolle französische rezept, ein klassisches bœuf bourguignon:

goccus.com/rezept.php?id=1680


-> lass es dir auf jeden fall schmecken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so viele Arten von Schmorfleisch. Da kann man Gemüse dazugeben, verschiedene Gewürze, da schmeckt es jedes Mal anders

Ich mache gern ein Majoranfleisch mit Nockerln

600 g mageres Rindfleisch, 60 g Fett (Öl oder Schmalz), 200 g feingehackte Zwiebeln, ein Spritzer Essig, Salz, Pfeffer, Majoran und Knoblauch nach Geschmack, Lorbeerblatt, Zitronenschale, Wasser zum Aufgießen, 30 g Mehl und 1/4 Liter Rahm zum Binden

Für die Nockerln: 250 g Mehl, 1 Ei, 20 g Öl, etwas Milch, Salz, 20 g Butter oder Margarine zum Schwenken (Auch Fertigware statt selbstgemachter Nockerl)

In einer Pfanne die gehackten Zwiebeln im Fett goldgelb rösten, mit einem Spritzer Essig ablöschen, das würfelig geschnittene Fleisch beigeben, mit Salz, Pfeffer, Majoran, Knoblauch, Lorbeerblatt und Zitronenschale würzen, durchrösten, mit ganz wenig Wasser aufgießen, aufkochen, dünsten lassen. Gelegentlich umrühren und etwas Wasser zugießen, bis das Fleisch weich ist. Mehl in Rahm glatt versprudeln, in die Sauce einrühren, kurz aufkochen lassen und mit Nockerln servieren.

Will man die Nockerln selbst machen, schlägt man kurz aus den angegebenen Zutaten einen weichen Teig ab und legt sofort entweder mittels eines Kochlöffels oder indem man den Teig durch ein Nockerlsieb drückt Nockerl in kochendes gesalzenes Wasser ein. 5 Minuten kochen lassen, kalt abschwemmen, abtropfen lassen und in heißer Butter oder Margarine schwenken. Als weitere Beilage kann man dazu noch Salat servieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es wenn Du das wie Geschnetzeltes machst?

Hier sind 1003 Rezepte: http://www.chefkoch.de/rs/s0/geschnetzeltes/Rezepte.html !

Es geht sicher auch Würzfleisch/Ragout fin !

Oder Du machst eins mein Lieblingsessen, Eisbeinpfanne mit dem Fleisch schmeckt sicher auch!

Zutaten: - 2 große Eisbeine (sonst 3) - 2 Zwiebeln - 750 g Mehlige Kartoffeln - 800 g Sauerkraut - 1/4 l Süße Sahne (mindestens!) - 1/4 l Creme Fraiche (mindestens!) - Weißwein - Muskatnuß, Lorbeerblätter, Gewürznelken - Butter, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

In einem grossen Topf Wasser aufkochen. 1 Zwiebel schaelen, mit reichlich Nelkennaegeln spicken und zusammen mit ein paar Lorbeerblaettern ins wasser werfen. Die Eisbeine ins kochende Wasser werfen, Hitze herunterschalten und in ca 90 Minuten (je nach Groesse) garziehen lassen. Das Wasser sollte dabei nur leise simmern. Die Eisbeine aus dem Wasser nehmen, entbeinen und das Fett wegschneiden. Es soll nur das schiere, in mundgerechte Stuecke geschnittene Muskelfleisch verwendet werden. Die 2. Zwiebel kleinwuerfeln, in etwas Butter anduensten lassen, das zerzupfte Sauerkraut hinzugeben, salzen, pfeffern, einen Schuss Weisswein dazu und ca. 20 Minuten duensten lassen. Die Kartoffeln schaelen, kleinschneiden und in Salzwasser sehr weich kochen. Wasser abgiessen, Kartoffeln gut ausdaempfen lassen und mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen. Nun mit Sahne und Creme Fraiche zu einer dicklichen Sauce "verduennen". Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Eine Gratinform ausbuttern. Das Sauerkraut in die Gratinform geben, die Eisbeinstuecke darauflegen und mit dem "Kartoffelpueree" uebergiessen. Bei 180 Grad fuer 40 Minuten in den Ofen schieben und servieren.

Guten Appetit! ::-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das Fleisch schon gewürfelt ist - ich gehe da mal von "Gulaschfleisch" aus - also von ewas was geschmort werden sollte, dann kann ich mich da nur an das Schaschlick anschließen:

aufspießen - mit Paprika, Speck, Zwiebel, anbraten und dann mit Ketchup, Chillie schmoren lassen bis die Spieße gar sind.

Du kannst auch was anderes als Gulasch machen - Du mußt halt bei klassischem Gulaschfleisch beachten daß es geschmort werden sollte - also ist nix fürs Kurzbraten.

Du kannst das Fleisch auch durch den Wolf drehen und hast prima Hack welches Du weiterverarbeiten kannst.

Ich hab auch schon Gulaschfleisch a la Schweinsbraten gemacht:

Gulaschfleishc scharf anbraten in Fettt , Zwiebeln gwürfelt zugeben, glasig werden lassen, Knofi dazu, Salz, Pfeffer, Kümmel und mit Bier abloschen. Brühe aufgießen - Fleisch oder Gemüsebrühe..Das ganze schmurgeln lassen (schmoren) - evt mit Brühe, Bier angießen bis es weich ist. Wenn Fleisch weich: Fleisch raus, Sauce durh Sieb, mit Mehl abbinden, Fleisch wieder rein, dazu Nudeln, Kartoffeln oder wie wir hier in Bayern: Semmelknödel. Ist halt kein ganzer Schweinsbraten sondern halt kleine Stücke Schweinsbraten Art. Schmeckt egal was für Gulaschfleisch verwendet wurde - also Rind, Schwein, Halb/halb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich weiß es ist komisch diese Frage von einem Vegetarier beantwortet zu bekommen, aber brate sie doch einfach und spieß sie auf, also auf so Schaschlik Spieße ud serviere sie mit Tsaziki, oder Ähnlichem. Mein Vater hat das damals immer gemacht. Dazu gab s dann meistens noch Krautsalat :-) Irgendwie griechisch. Naja, was anderes fällt mir auch nicht ein :D Achso, ich glaube Tsaziki ist falsch geschrieben :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einschneiden...In Pfanne mit zwiebeln kurz anbraten ,dann in Backofen, am medium schmoren. Dann einfopach so oder Brot essen . Mache ich oefters, da Gulasch und Siedfleischsuppe viel Arbeit macht. Dann die Bude nach Gulasch oder Siedfleischsuppe riecht. Mache auch oefters Fette Rindfkeischwuerfel mit Kartoffeln und Zwiebeln auch ihm Backofen. Schmeckt ihm Rindersud ganz gut. Muss man aber gleich essen, damit Sud nicht zu kaltem Fett erstarrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fleisch untereinander. fleisch mit zwiebeln anbraten, reis kochen , dose erbsen eine leckere soße machen und die drei sachen mit dazu schütten und nachwürzen.

essen wir sehr gerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit einem Gulaschtopf oder eine Gulaschsuppe? Ist zwar auch noch eine Art Gulasch, aber halt anders :)

Man könnte z.B. die Suppe so kochen, dass das Fleisch zergeht und fasrig in der Suppe ist.

Rezepte dafür gibt es ja genug im Internet - einfach mal yahoo oder so nutzen (nicht immer google... die sind doch schon viel zu mächtig geworden)

Oder wenn du einen Fleischwolf hast, eine Füllung mit Rindfleisch machen, z.B. gerne gesehen: http://www.chefkoch.de/rezepte/155321068215332/Gefuellte-Pfannkuchen-mit-Pilzsosse.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wärs mit Teriyaki? Oder mach Tempura draus und vorher in Austern- oder Sojasauce marinieren. Oder vllt. doch lieber ein Thaicurry mit Kokosmilch und Nam Pla. Sehr lecker und nicht immer nur deutsche Küche!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schachschlick oder Fondue fallen mir ein. Oder du kochst einen eintopf/suppe damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?