gestern Thunfisch gegessen, danach Nutella, und voll die krasse Übelkeit

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann in diesem Zusammenhang ja leider nur vermuten.

Aber am ehesten hätte ich den Thunfisch in Verdacht.

Hier eine Info über den Thunfisch:

Thunfisch - fast ausgerottet und stark belastet

Wer ans Meer fährt, isst dort auch gerne Fisch. Und auch eingefleischte TirolerInnen vergessen ihre Knödel, wenn das Adriahotel frischen Fisch auf der Speisekarte hat.

Doch die Sache mit dem Fischessen hat zwei Haken: erstens sind viele Fische mit Umweltgiften belastet und zweitens sind nicht mehr genug Fische da, denn fast drei Viertel aller Arten sind überfischt, das heißt, der Mensch entnimmt den Meeren mehr Fische, als nachkommen können.

Fischesser sollten sich also genauer anschauen, welche Fische man noch genüsslich essen kann und welche man lieber im Meer lassen sollte, entweder, weil sie voller Umweltgifte oder weil sie kurz vor dem Aussterben sind. (......)

http://www.consumer.bz.it/20v113d13268.html

Ich glaub auch daß es von dem Öl im Thunfisch kam, mir ist auch immer schlecht wenn ich z.B. zuviel Nudeln mit Olivenöl gegessen habe. Was mich bei Dir nur wundert ist dass es ganze drei Stunden gedauert hat bis Dir schlecht geworden ist, also insgesamt fünf Stunden nach dem Thunfisch-Verzehr, vielleicht verträgst Du soviel Fischeiweiß nicht?

Wenn man Thunfisch isst, sollte man wissen, dass er ganz frisch ist, denn das darin enthaltene Eiweiß zersetzt sich sehr schnell, so dass der Thunfisch verdirbt und nicht mehr zum Verzehr geeignet ist.

Vor einiger Zeit habe ich eine Fernseh-Sendung gesehen, worin hierüber berichtet wurde. In Gaststätten weiß man nicht, wie die Speisen "hinter den Kulissen" gehandhabt werden. Normalerweise ist ist üblich, dass die zu verarbeitenden Speisen in größeren Behältern an Gaststätten geliefert werden. Selbstverständlich sollte man ein derartiges Misstrauen nicht auf alle Gaststätten übertragen, aber man sollte vorsichtig sein und diesen Gedanken mit berücksichtigen.

Auch zuhause sollte man geöffnete Thunfisch-Konserven, die noch Reste beinhalten, nicht lange im Kühlschrank aufbewahren, sondern möglichst schnell verbrauchen.

Was in Deinem Fall die Ursache war, kann ich nicht ermessen. Ich wollte Dir in diesem Zusammenhang jedoch diese Information an die Hand geben.

Was möchtest Du wissen?