gestern haben mich die zeugen jehovas besucht

26 Antworten

Diese spezielle Freundlichkeit nennt man "love bombing" und ist Teil des Marketingkonzepts. Ziel ist es neue Mitglieder zu werden, die dann ihrerseits neue Mitglieder werben sollen. Heißt bei denen Predigtdienst. Bevor du dich auf die einlässt, tu dir einen Gefallen und informiere dich über diesen Verein auf diversen Aussteigerseiten.

Sei bloß vorsichtig! Nett sind sie immer. Aber wenn man erst mal bei denen aufgenommen ist, wird es schwierig wieder herauszukommen. Ich empfehle das Buch: Vom Zeugen Jehova zum Zeugen Jesu Christi. Wenn Du eine Gemeinde suchst, schau doch mal in eine christliche (Konfession egal). Die halten einen normalerweise nicht auf, wenn man wieder gehen möchte. Du darfst also Deinen eigenen Willen behalten.

also: Ich hab mich mal mit zeugenJjehovas unterhalten und finde die eigentlich garnicht so schlimm wenn ich ehrrlich bin ,richtig viele Menschen machen sich witzig über diese Religion und sagen das das eine Sekte ist aber wen man sich mit ihnen einmal über die Bibel unterhaltet ist das auch eigentlich vom vorteil ich meine jeder denkt anders darüber aber mich hat das Positiv überrascht obwohl ich immer so negatives höre von dennen. was mir auch aufgefallen ist ist das alle sich wundern das die zj sagen das sie die einzige überlebende religion sei aber sein wir mal ehrrlich tut das nicht jede Religion Muslims etc.?? und ich denke das kommt auf den Herz an wie man darüber nachdenkt aber wen man Z.B Heinrich Heine Jehova Googlet sieht man das er ein gedicht damals über Jehova geschrieben und Menschen ausser Zeugen Jehovas früher Gott als Jehova anerkannt haben p.s das ist die einzige religion die gottes namen trägt. An eurer stelle würde ich mich lieber besser informieren anstatt hier seiten zu erstellt wie sehr ihr sie hasst und warum ist halt nur lächerlich neh ;))

ich hatte einmal ein kollege der streng gläubiger zeuge war. ich kam super mit ihm klar er war sehr ehrlich und gepredigt hat er nie sonder nur auf fragen die ihm zu seinem glauben gestellt wurden beantwortet. (typische fragen : warum.. keine geburtstagsfeier, keine blutwurst, keine blut transfusion wenn auch das leben davon abhängt, keine weihnachten....)

wenn du zeit hast rede mit ihnen und wenn du es nicht möchtest sage es ihnen höflich, auch sie sind menschen wie du

Mein Fall sind sie nicht, auch wenn sie sicher freundlich und nett sind. Was ich negativ bewerte ist, dass sie sich unter keinen Umständen Blutkonserven geben lassen. Und Weihnachten feiern sie auch nicht. Innerhalb dieser Glaubensgruppe herrscht wohl auch ein strenger Führungsstil. Frage mal einen Pfarrer, die sind von ihnen auch nicht unbedingt begeistert.

Was möchtest Du wissen?