gestern haben mich die zeugen jehovas besucht

26 Antworten

Naja sie tun Dir nichts, sind aber lästig zumal sie unmögliche Besuchszeiten bevorzugen, bei mir meistens Sonntags ziemlich früh. Habe Hausverbot erteilt das eine ganze Weile gewirkt hat. Aber sie sind wieder da, die wirst Du nicht los.

...und die tun dir doch etwas: Sie feiern mit ihren Kindern weder Geburtstage noch Weihnachten. Es gibt keine Geschenke und sie sind zu blöd, um ihr Verhalten den Kindern gegeüber zu kompensieren... Einfach bekloppt und von vorvorgestern.

0
@ellie1

Sie können Dir nur etwas tun wenn Du Dich auf sie einläßt. Und dazu sind wir ja wohl zu alt (vermute ich mal)

0
@ellie1

Zumal sie ihren Kindern ja auch eine Bluttransfusion verbieten. Beim eigenen Kind, ich finde das unverantwortlich.

0

die können auch furchbar aufdringlich sein, aber darauf kommt es nicht an, man muss sich mit den Inhalten des Glaubens den sie haben Identifizieren können... muss jeder selber wissen

Mein Fall sind sie nicht, auch wenn sie sicher freundlich und nett sind. Was ich negativ bewerte ist, dass sie sich unter keinen Umständen Blutkonserven geben lassen. Und Weihnachten feiern sie auch nicht. Innerhalb dieser Glaubensgruppe herrscht wohl auch ein strenger Führungsstil. Frage mal einen Pfarrer, die sind von ihnen auch nicht unbedingt begeistert.

Für mich sind die Zeugen Jehovas ein schlimme Sekte, die auch nicht davor zurückschrecken, Ehen, in denen nur einer ihnen beitritt, zu zerstören. Allein in den letzten vier Jahren waren es fünf Ehen von bekannten Paaren, denen es so ergangen ist und wenn ich noch weiter zurückblicke, dann kann ich von weiteren vier Fällen berichten. Die Masche ist immer gleich. Erschreckend.

Ich lasse ihnen weder Zeit noch Raum, irgend jemanden in unserer Familie zu infiltiren.

Vor Jahren stand bei mir jemand vor der Tür und fragte mich ob ich mit unserer Regierungsform einverstanden bin. Erst hab ich geschaut wie ein Auto und dann nachgefragt von welcher Partei er sei. Entrüstet hat er sich dann geäussert, dass er Zeuge Jehovas sei und nicht von irgendeiner Partei käme. Was soll man nun von seiner Frage halten? Hat ja nun rein gar nichts mit Religion zu tun. Eines ist allerdings richtig, wenn es Dich interessiert, dann kannst Du es Dir anhören. Leider habe ich gemerkt, dass Sie auf Ihre Meinung bestehen und meine Meinung nicht haben gelten lassen. Was nützt mir eine Diskussion, wenn mein Diskussionspartner keine andere Meinung als seine Meinung gelten lässt und nur mit Gegenargumenten antwortet und nicht bereit ist auch mal über andere Meinungen nachzudenken. Ich finde auch für mich persönlich der Umgang innerhalb der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas bedenklich. Wenn nach einer Trennung der Vater seine Kinder nicht sehen darf, weil die Zeugen Jehovas der Mutter das untersagen, ohne dass der Vater etwas Unrechtes getan hat, sehr bedenklich. Ich bin jedenfalls der Meinung, dass die Einmischung einer Glaubensgemeinschaft so weit nicht gehen darf. Ich halte von Glaubensgemeinschaften, die nach solchen strengen Richtlinien leben jedenfalls nichts. Jeder muss die Möglichkeit haben sich selber zu entwickeln und auch mal auf die Nase fallen zu dürfen. Das ist aber nicht möglich, wenn ich schon nach vorgegeben Richlinien lebe. LG TawaGirl

Das ist meiner Meinung nach die allerbeste Antwort. DH, so sehe ich das auch

0