gesichtslähmung bei piercing?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Alle Achtung, zunächsteinmal kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Hast du dir denn wenigstens einmal Gedanken darüber gemacht, ob du den Schmuck überhaupt verträgst d.h. ob du möglicherweise allergisch auf irgendwelche Metalle oder derren Legierungen reagierst. Sonst kann es zwar sein, dass du im Augenblick keine Schmerzen oder Lähmungserscheinungen bemerkst, diese aber auf Grund einer späteren Infektion - Reaktion und einer darauf folgenden möglicherweise auch eiternden Entzündung dann doch noch erhebliche Konsquenzen auftreten werden. Das beste wird sein, dass du jetzt so tust, als seist du professionell gepierct worden und behandelst die Wunde entsprechend. Hast du den Schmuck bei E-Bay ersteigert oder am Ende dann doch noch hochwertigen Titanstahl eingesetzt ? Sollte letzteres der Fall sein - alles O.K. wenn nicht, dann besorg dir schleunigst einen hochwertigen Schmuck welcher absolut Bioveträglich ist und für den Ersteinsatz geeignet ist. Ansonsten wünsche ich dir alles nur erdenklich gute das die Sache noch glimpflich ausgeht.

Mannohmann Ike Team EygenArt

Nein,stimmt nicht wirklich^^ Sagen viele,aber das passiert eher bei Cheeks...In den Wangen sind mehr Nerven als in der Lippe,von daher is es unwahrscheinlicher,dass man da gleich ne gelähmte Fresse bekommt,oder hast du eine?! ;D

eine gesichtslähmung kann durch ein lippenpiercing nicht auftreten... hättest du ein nervenende getroffen, hättest du schmerzen gehabt, aber das wäre es auch gewesen... dieses gerücht mit der gesichtslähmung hält sich sehr wacker, obwohl noch nie ein echter fall von der ärztekammer dokumentiert wurde... der sogenannte trigeminusnerv, ist der einzige nervenstamm, der in der lage wäre, diverse gesichtspartien zu treffen... dies tritt aber nur ein, wenn du den stamm direkt triffst, den schmuck trotz höllischer schmerzen nicht entfernst und sich dieser dann noch entzündet... ein piercer, der den stamm des trigeminusnervs so verletzt, dass eine gesichtslähmung eintritt, muss unter schwerem parkinson, kombiniert mit anatomischer unfähigkeit und einer ganzen portion pech beladen sein, da der trigeminusnerv den knochen ungefähr auf höhe der schläfe verlässt... so... und nun sag mir mal, wo die schläfe in der nähe der lippe ist und somit eine gesichtslähmung hervorrufen kann... RICHTIG: gar nicht... ich muss mich jedoch meinen vorrednern anschließen und frage mich, wie einem ein paar euro mehr im portemoinaie wichtiger sein können, als die eigene körperliche unversehrtheit... ich bezweifle, dass du sterilen schmuck hattest, der schmuck die richtige länge und stärke hat, dass du sterile handschuhe getragen hast, in einer sterilen umgebung mit sterilem werkzeug das piercing gemacht hast und, dass du eine geeignete nadel dafür benutzt hast... alles wichtige bestandteile um zu gewährleisten, dass keine infektionen, aufgrund des vorgangs des piercens auftreten... sollten später entzündungen auftreten, dann liegt das an falscher pflege, falschem schmuck, nichteinhaltung gewisser "spielregeln" was das essen angeht in der abheilungsphase oder ständigem dran rummanipolieren... oder sogar an allem zusammen...

Der Trigeminusnerv ist für die sensible Innervierung des Gesichts zuständig. Also wäre das Gesicht nur taub, aber nicht gelähmt. Für eine Gesichtslähmung muss man den Nervus facialis erwischen.

Außerdem tritt der Trigeminusnerv nicht an den Schläfen aus...

0

Ja. Allerdings sind die Nervenbahnen ausgehend vom Rückenmark etwa wie Zweige an einem Baum, so dass ein beschädigter Ast zwar seine Zweige, nicht jedoch den Stamm betrifft. Das Lippen-Piercing könnte die (Ober- oder Unter-)Lippe dauerhaft betäuben - eher nicht das ganze Gesicht.

aba ncih das ganze gesicht oda?=

0

naja, also direkt gelähmt halt nicht.. trz ist es dumm un verantwortungslos, sich so ein ding selbst zu stechen. Einfach weil es 1. anschwillt und 2. man braucht dafür sachen, die du so nicht bekommst. abgesehen davon ist es nicht gerade gestochen und es könnte evl. stören, beim essen oder sowas. Und du brauchst die richtige stärke und all sowas. Da würde ich auf jeden fall zum Piercer gehen und mich beraten lassen. und dieser wird dir das selberstechen auf jeden fall abraten. wie gesagt, lieber ein paar euros hinblättern und dafür ist es gerade und steril, als so ein krummes und entzündetes ding ^^

lg ANGEL. (:

3 jahre später, yay!also mittlerweile würd ichs natürlich auch so machen hab mein zungenpiercing auch stechen lassen, das allerding wär auch schwierig selbst zu stechen! mein unterlippen piercing hatte ich mir ja nun selbst gestochen aber das ist grade, hat sich nicht entzündet & hatte nie probleme damit. und das obwohl ich mit der kanüle die viel zu dünn war einige male daneben gestochen habe & am ende sogar einen abgekochten metal spieß verwendet habe. hatte aber von meinem ohrring noch sterilisationsspray glücklicherweise :)

0

Der Piercer kann immer eine Stelle treffen die einen wichtigen Akupunkturpunkt trifft.

Unausgeschlossen ist das nicht.

natürlich kann das sein, aber wenn man schon ein unterlippenpiercing haben möchte, dann lässt man das von einem professionelen piercer machen. der weiss was er tut und welche stellen er ansetzen kann. passieren kann natürlich immer was

Das stimmt. Und das kann durchaus irreparabel sein. Deshalb nur vom Fachmann machen lassen. Anell

Eher unwahrscheinlich. Zumindest, wenn man es professionell machen lässt

wenn du bei einem guten piercer warst, passiert dir das nicht!

Hättest Du Dir vorher überlegen sollen.

Aber wenn bis jetzt alles okay ist, wird wohl auch nichts mehr nachkommen ...

hoff ich mal

0

Na Klar,du hast ja Nerven und Muskeln.Und im Gesicht jede Menge davon.

Durchaus möglich.

schwachsinn

2

Was möchtest Du wissen?