Gemüse auf Grab anbauen?

5 Antworten

Deine Frage mag für manche ja skurril klingen, aber genau so etwas habe ich mal in Verbindung mit totem Fisch und Tomatenpflanzen gelesen: der tote Fisch bildet die unterirdische (Stickstoff-)Düngerreserve für die Tomate, die sich je nach Phase daran bedient und ein wunderbares Wachstum hinlegt.

Ihr mangelt es an nichts, sofern man für genügend Wasser sorgt.

Genauso sehe ich den Fall mit deiner Zucchini!

So funktioniert die Natur!

Natürlich kann man das Gemüse essen, weswegen auch nicht? Die Pflanzen ziehen aus dem toten Tier ihre Nährstoffe. Betonung liegt auf Nährstoffe, nicht Giftstoffe. So funktioniert das. Überall.

Von dem Tier wird mittlerweile sowieso kaum noch etwas übrig sein.

Ich denke nicht, höchstens wenn die Katze eine ansteckende Krankheit hatte oder so. Aber wenn das wirklich vier Jahre her ist, kann man das Gemüse sicher essen.

Ich muss sagen, das ist mal eine echt geil Überschrift! Ich musste drauf Klicken!

Hab schon den Artikel in der Bildzeitung gesehen! Ältere Dame nutz Grab vom Ehemann zum Selbstversorgen. (Möglich wäre es bei unseren Armutsrentnern.)

Aber zurück zum Thema.. Glaub das kannst du essen . Bin mit meinem Vorredner Atalante321 der gleichen Meinung

Die Katze samt Decke ist mittlerweile verrottet. Kannst ruhig ernten.

Was möchtest Du wissen?