gekifft / gras geraucht und alk getrunken bei normaler BLUTABNAHME sichtbar?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Also ich denke dass man es bei einer normalen Blutabnahme schon sehen kann, ich meine dir wird ja immer das gleiche Blut abgenommen jedoch denke ich dass es schon darauf ankommt wonach sie suchen, wenn sie dich nicht auf Drogen untersuchen werden sie es warscheinlich nicht sehen. Da du aber ja sagst dass du in eine Klinik gehst kann es passieren dass du auch auf Drogen untersuchst wirst. Nimm mich aber nicht beim Wort ich vermute das nur. Das nächste Mal vorher drüber nachdenken  bevor man einen raucht und nicht erwischt werden will obwohl ich denke dass sie dir dafür nicht den Kopf abreißen werden. Viel Glück!

Könnte gut sein, dass Deine Leber- und Nierenwerte etwas aus der Reihe tanzen. Bis Dienstag ist aber auf gar keinen Fall mehr Alkohol im Blut nachweisbar, bei THC bin ich mir nicht sicher.

Sag doch einfach dem Arzt, dass Du was konsumiert hast. Er wird Dir mit Sicherheit  nicht den Kopf abreißen.

Hallo 

sollte dir Blut abgenommen werden, was ich aber nicht glaube, muss der Arzt deine Einwilligung bekommen um nach Drogen untersuchen zu lassen. 

und deine Leberwerte, die man beim kleinen Blutbild mitbestimmt,  werden nicht erhöht sein wenn du den Alkohol nicht täglich missbraucht 

Also 2 Dinge: 

Bei einem normalen Blutbild wird nicht auf Drogen getestet, man möchte nur wissen ob du körperlich gesund bist. 

Auch treten bei THC keine Veränderungen im normalen Blutbild auf - du bleibst unter dem Radar. 

Aber warum willst du deinen Drogenkonsum verheimlichen ? 
Gerade wenn es um Depressionen geht ist das wichtig zu wissen und Ärzte haben Schweigepflicht.
Den Kopf wird dir dort keiner deswegen abreißen - kommt vielleicht das übliche "Drogen sind schlecht Kinder, Mkay" aber ansonsten passiert nix. 

Gruß 
4hntrax

Mach dir keinen Kopf!

Wenn du wegen etwas anderem als Drogen zur Blutabnahme musst, dann wird der Arzt nichts sehen.

Denn dein Blut muss speziell auf THC geprüft werden um es nachweisen zu können.

Bei einem Routine Test im Zuge deiner Depression wird man dein Blut sicherlich nicht auf THC testen.

Alkohol wird er nach einigen Tagen zwar noch nachweisen können, aber sehr schwach. Also könntest du auch einige alkoholhaltige Kekse gegessen haben :)

Im allgemeinen haben Ärzte sowieso Schweigepflicht.

Klar sehen die das. Bei Derartigen Diagnosen, wird natürlich auch nach THC und Alc Verfallsstoffen geschaut.

Meine Depressionen sind nicht der Grund für den Klinikaufenthalt, sondern eine Folge von einer anderen Diagnose, die ich nicht sagen möchte.

0
@clioanandaa

Musst Du ja auch nicht, aber zu einer ernsthaften Behandlung werden die Patienten meistens auf ziemlich alles geprüft. Man will damit behandlungs- und Medikationsfehler vermeiden.

0
@Rockuser

Bei Drogen wird du einfach nur gefragt ob du welche konsumierst. 
Man zahlt kein Geld für Dinge die man einfach fragen kann - und falls du es verschweigen möchtest - deine Gesundheit. 

0

Ärzte haben Schweigepflicht, deswegen kannst du es ihm ruhig sagen. Und auch, dass deine Eltern davon nichts erfahren sollen. Hat bei mir wunderbar funktioniert.

kommt drauf an nach was er sucht. um thc zu finden muss man nach thc suchen. ob man das tut weiß ich nicht.

aber selbst wenn, immer locker bleiben, ärzte haben schweigepflicht und die psychopharmaka die dort so locker verteilt werden sind viel härtere drogen als cannabis und knallen auch deutlich mehr. der wird dir auch nicht den kopf abreissen.

1. Bei Depressionen sollte man kein Gras rauchen, da es die Depressionen verschlimmern könnte. 2. Ja es wird nachweisbar sein, aber einfach dem Arzt sagen, dass er es niemandem weitersagen soll (Schweigepflicht und er hat es als Jugendlicher wahrscheinlich selber gemacht) 3. Der Alkohol ist nicht wirklich ein Problem, sag ihm das ebenfalls. Ansonsten Finger weg vom Gras solange du Depressionen hast, danach ist das kein Ding mehr, das einzige was du bekommen kannst ist Lungenkrebs wie beim Rauchen (es sei denn du bist reich und kannst pure ohne Tabak drehen, was ich mit 16 aber bezweifle)

Ich hatte exakt das selbe Problem und ja, ich wurde in der psychiatrie darauf angesprochen.

Ist dann irgendwas passiert oder haben die dich nur darauf angesprochen?

0

ich musste noch 2 mal zur kontrolle aber mehr auch nicht

0

Beides wird jedenfalls noch im Blut vorhanden und nachweisbar sein. Es kommt drauf an, was genau diese Blutabnahme untersuchen soll? Wenn nur nach THC gesucht werden soll, ist dies für Dich nicht problematisch.

hab ich doch geschrieben, normale Blutabnahme um die Werte zu checken, nicht um irgendwas zu suchen / nachzuweisen

0

Gras ist (laut führerscheinfragen) noch mehr als ne woche im blut nachweisbar.

sogar bis zu 3 monate lang. und 1 jahr im eiweiß

0

Ja natürlich sieht er das

Blutentnahmen zur Diagnosestellung sind keine Drogentests. Du hast nichts zu befürchten.

Wenn es genau darauf untersucht wird dann nicht.
Aber dir kann schlecht werden bei einer blutspende von 0.5l
Hab ich auch mit einem kater gemacht xD
Aber sonst ist das halb so wild

Was möchtest Du wissen?