geht elektronik kaputt wenn ein blitz einschlägt?

10 Antworten

Nicht jedes Haus hat einen Blitzableiter, viele meinen, das es zu teuer wäre, was aber nicht der Fall ist. Wenn ein Blitz einschlägt, muss nicht unbedingt im Haus sein, kann es zu Überspannungen im Netz kommen. Habe dadurch vor Jahren einen 5.000DM-PC verloren. Für den PC habe ich eine doppelt abgesicherte Überspannungsschutz-Leiste (150 Euro), HiFi und TV mit Überspannungsschutz-Steckdose abgesichert. Trotzdem ziehe ich den Netzstecker, wenn ein Gewitter ziemlich nahe ist.

nun gegen indirekte Treffer schützen Überspannungsableiter. allerdings reicht es hier nicht, bei Amazon eine entsprechende Steckerleiste zu kaufen. die Anlage muss ein komplettes konzept sein.

das fängt beim Grobableiter im Zählervorbereich an, erstreckt sich über den Mittelableiter hinter dem Zähler, ggf. in der Unterverteilung und dem Feinschutz vor den entsprechenden Geräten.

außerdem müssen die ins Haus kommenden Datenleitungen wie Breitbandkabel oder Telefon / DSL mit entsprechenden Überspannungsableitern versehen sein. bei einer vorhandenenen Satelitenanlage natürlich diese Leitungen.

ist eine solche Antenne vorhanden, dann muss natürlich hier ein überspannungsableiter vorhanden sein. außerdem muss diese, sofern sie näher als 2 Meter an der Dachhaut ist, entsprechend VON AUSSEN an den Fundamenterder angebunden sein. wir sprechen hier von einer Blitzschutzanlage (Blitzableiter)

in der nähe der geräte sollte natürlich ebenfalls ein feinschutz installiert sein. hier reicht die schon erwähnte leiste. ich empfehle entweder die premiumline von Brennenstuhl, von APC entsprechende Produkte, oder (mein favorit) die 8000er Serie von Apsa... die haben einen Erdungsanschluss. wenn du metallische, geerdete Heizungsrohre in Griffweite hast, sollte die Leiste dort zusätzlich angeschlossen werden.

intressante Hinweise findest du hier: http://www.apsa.de/seiten/ueschutz.html

lg, Anna

Im Zweifel alles aus den Steckdosen nehmen. Überspannungsfilter verbessern den Schutz zwar, aber auch nicht 100%ig.

Das gilt übrigens auch für Antennen-, DSL- etc. Kabel.

Wenn Du einen direkten oder sehr nahen Blitzschlag abbekommst geht das sogar soweit, dass es Dir die elektrischen Leitungen bzw. Schalter und Steckdosen aus der Wand reisst und die dann durch den Raum fliegen... die Antwort, wie es dabei Deinen Geräten ergeht, darfst Du Dir selbst geben!

Mfg

Nunja, wenn ein Blitz in euer Dach ein schlägt, brauchst du dir um deine Geräte und dich keine Gedanken mehr machen ;-)

Zwar steckt in einem einzigen Blitz so viel Energiemenge um damit zwei Großstädte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen! Aber diese Energiemenge steckt nur in einem Bruchteil einer Sekunde. ;-)

Du solltest dir nun vorstellen können, was so alles kaputt gehen kann, wenn ein Blitz sehr nahe ein schlägt. Aber die meisten Blitze schlagen weit ab ein.

Übrigens wenn Leute vernünftiger nachdenken würden, kämen Sie auf einiges.
Welche Versicherung würde freiwillig miese Geschäfte machen wollen? Na?

Obwohl rund 200.000 Blitze jährlich rund um die Uhr üblich sind, bleibt der Schaden durch Blitze noch im Bereich von Penuts. Also ich und alle meine Bekannten haben in 70 Jahren noch keinen Blitzschaden erlebt.

Ein großer Witz kann ja auch ein Blitzableiter am Haus sein. Denn erstens zieht sowas Blitze in der Nähe magisch an. Zweitens muss dann für einen sehr guten Blitzschutz am Haus gesorgt werden, sonst war es nur die halbe Miete ;-)

Hier kannst du mal sehen, wo es in Europa oder auf der Welt gerade blitzt, in welchen Sekunden Abständen usw.

http://www.blitzortung.org/Webpages/index.php?lang=de&page_0=10

Oben rechts im Fenster siehst du die Menge der Blitze in diesem Kartenbereich ab Tagesanfang. Kannst ja wechseln auf Mitteleuropa (linke Seite) um nur Deutschland zu beobachten.

Viel Spaß dabei und mache dir weniger Sorgen! Wenn ich und alle Leute die ich kennen, noch keinen Blitzschaden in rund 70 Jahren erlebten, warum glaubst du, demnächst einen zu erleben?

Denk dran, Versicherungen wollen Geld verdienen durch nicht ausgeben müssen. Also sind Blitzschutzversicherungen meist raus geworfenes Geld.
(Meine Meinung)

Woher ich das weiß:Beruf – über 40 Jahre Instandhaltung, Reparaturen

Was möchtest Du wissen?