Gefangenendilemma Excel-Simulation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenn das andersrum als Spiel. Also nicht es gibt Gefängnisjahre sondern Spielgeld/Spieltaler als Belohnung. Und dann spielt man es 10 oder 30 Runden mit zwei Teams. Erklärt werden nur die Regeln, nicht die Taktik.

Z.B. Runde 1: jedes Team schreibt versteckt seine Antwort auf, dann wird die veröffentlicht und das gewonnene Spielgeld öffentlich sichtbar an eine Tafel geschrieben. Dann nächste geheime Runde. Irgendwann kapiert einer/ein Team, was die richtige Taktik wäre. Etwas später das zweite Team. Ab dann geben sie nur noch die richtige Antwort (die für beide Teams die meisten Punkte geben). Die interessante Frage ist wie lange brauchen sie bis sie die Taktik kapiert haben. Und evtl. als rechnerisches Ergebnis (alles schön in Excel eintragen): wie weit entfernt liegen sie vom / oder wie nahe kommen sie an das theoretische Maximalergebnis.

Von daher die Excel-Tätigkeit ist wohl das geringere "Übel", weil ganz einfache Formeln. Die Einzelergebnisse lassen sich mit ein paar geschachtelten Wenn() Bedingungen sogar automatisch ermitteln. Genau am Ende der Abstand vom Optimalergebnis oder die Prozent davon. Die Frage ist eher findest du genügend unbedarfte freiwillige Tester, die das Spiel mal mitmachen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Excel ist eine Tabellenkalkulation, oder meinst du evtl. PowerPoint?

In Excel kannst du lediglich Grafiken bzw. Tabellen darstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariostr
28.05.2016, 21:03

ich meine schon excel

0

Was möchtest Du wissen?