Gefahr für meine Lunge durch Raucherwohnung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast ganz recht - auch die Ablagerungen in der Wohnung sind gesundheitsschädigend.

Google mit

passivrauchen secund hand rauch möbel

Genau das ist auch der Grund, warum aktive Nichtraucherschützer verlangen, dass in Einrichtungen wie Heimen, Therapiestationen usw. absolutes Rauchverbot herrscht, also dass auch auf den Zimmern nicht geraucht werden darf.

Diejenigen, die dazu in der Lage sind, können zum Qualmen rausgehen, und diejenigen, die das nicht können, haben eben "Pech" (in Wahrheit ja: Glück).

Es darf einfach kein Recht auf Drogenkonsum zu Lasten anderer geben - wie den anderen Bewohnern und dem Personal.

Auch wenn "nur" im eigenen Zimmer geraucht wird, verteilt sich der Qualm im ganzen Haus.

.

Wenn Du nun also tatsächlich in diese (Ex-)Qualmerwohnung einziehen musst, google auf jeden Fall mit

wie rauchgestank aus mietwohnung

und mit

rauchgestank aus wohnung entfernen

und klick Dich durch die vielen Infos durch.

.

Warum sollst Du denn überhaupt umziehen? Kannst Du wirklich nicht in der jetzigen bleiben? - Falls dies grundsätzlich möglich sein könnte, google mit

nichtraucherinitiative nid

und nimm dort Kontakt auf (siehe links Impressum und Kontakt) und bitte um Unterstützung.

Du findest dort eine Telefonnummer.

.

Ich wünsche Dir alles Gute, viel Erfolg und gute Gesundheit!

Hoffentlich konnte alles zu Deiner Zufriedenheit geregelt werden, und Du wohnst jetzt in einem absolut qualmfreien und qualmrückstandsfreien Zimmer.

Schließlich sollst Du Dich in Deinem Zuhause wohlfühlen - und in Gestank geht das ja nicht.

Vielen Dank für den Stern.

LG cyracus

0

Ich meine, dass du als Nichtraucherin riechst, dass in dem Raum schon jemand geraucht hat, allein das würde mich schon stören, wenn ich nicht rauchen würde und künftig da leben müsste.

Die Schadstoffe kannst du durch lüften rauskriegen, ein minimaler Wert würde im Raum bleiben, ob er dir schaden würde, kann ich nicht genau beurteilen. Ich rate dir einfach, die Wohnung oder das Zimmer einmal zu streichen, dann ist der Geruch auch weg und du fühlst dich wohl.

Ohh, mir wird schon schlecht wenn ich an einem Aschenbecher vorbei laufe... Das ist bei mir wirklich extrem, ich rieche diese Person auch wenn sie während des Essens neben mir sitzt und muss mich immer wegdrehen. Es stinkt einfach, ich glaube das ist gar nicht sie sondern die Kleidung, in der sich das alles absetzt... Das Problem ist, dass ich das Zimmer nicht streichen darf weil's mir nicht gehört, es ist ne Art Heim. Ich krieg auch ihre ganzen Möbel mit, ich muss wohl sogar in derselben Matraze schlafen. Wenn ich aber tatsächlich in dieses Zimmer rein MUSS werd ich die Matraze erst mal nen Tag rausstellen und kräftig lüften, und ich werd verlangen dass alles geputzt wird - möglichst von den Leuten hier und nicht von ihr. Trotzdem hab ich eben einen Artikel gelesen, in dem steht dass die Schadstoffe über Haut und Kleidung in die Wohnung gebracht werden, auch wenn die Person auf dem Balkon raucht. Bei dem Gedanken, dass ich dieselbe Matraze wie die Frau nutzen muss... Wird mir übel...

Darf ich den Artikel hier verlinken?

0
@suseley

Welchen Artikel willst du verlinken? Deine Antwort passt schon hier, falls du das meinst. Ich kann das verstehen. Aber ich kann dir sagen, dass man es mit streichen hinkriegen müsste und finde es schade, dass die Mitarbeiter des Heimes, dir zumindest nicht das Streichen der Wände ermöglichen können. In einem Heim haben die doch sicher Maler oder andere Handwerker parat.Hmh Die Matratze lüften und Möbel putzen wäre nicht verkehrt.

1
@Smudo1284

Hmm, ich red noch mal mit denen, wenn der Rauchgeruch extrem stark ist, werde ich auf keinen Fall dort einziehen bevor die was dagegen gemacht haben. Bei Zigarettenrauch muss ich auch immer husten, ich denke das wäre auch noch ein zusätzlicher Reiz für meine Lunge... Ich meine ich bin schon einmal knapp an was chronischem vorbei gerasselt weil die Wohnung nicht okay war, ein zweites Mal tu ich mir das nun wirklich nicht an, vor allem in Hinblick darauf dass man gegen zu niedrige Sauerstoffsättigung, Atemnot etc was machen kann - wenn ich dann aber Lungenkrebs hab dann ist nicht mehr witzig. Das werd ich auf jeden Fall tun, wenn ich das nicht darf dann dürfen sie auch nicht erwarten dass ich in deren stickige Bude ziehe... Vielleicht kann ich sogar meine eigene Matraze mit hoch nehmen... Na ja, streichen ist halt auch sehr aufwendig, das muss man sehen. Ich glaub sowas wie nen Hauseigenen Maler haben die hier nicht aber vermutlich einen Hausmeister... Ich muss mal sehen, ich kann die Wohnung vermutlich morgen mal besichtigen und dann seh ich ja, wie schlimm es ist.

0

Du brauchst Dir keine Sorgen. Die Schädigung der Lunge erfolgt nur über die direkte oder passive Rauchaufnahme. Es muss also Rauch eingeatmet werden, der Schäden an der Lunge verursachen könnte.

Damit Du als Nichtraucher unter dem Gestank leidest, solltest die Wohnung komplett streichen, und zwar mit einer Farbe, die einen Nikotinblocker enthält. Zum einen deckt diese die Vergilbungen besser und der Geruch wird schlagartig besser.

Und du meinst, das was sich auf Möbeln und so absetzt ist für meine Lunge nicht direkt gefährlich? Das wäre wenigstens etwas positives. Gesund ist es bestimmt auch nicht, aber wenn gut geputzt wird... Wie gesagt, ich mache mir besonders über die Matraze Sorgen, die schläft ja da drinne und da wir hier keine Sofas haben sitzt sie auch in ihren Tageskleidern drauf in denen sie auch raucht... Wie gesagt, streichen kann ich nicht das ist eine Art Heim. Ich kam ins Krankenhaus und durfte dann nicht mehr nach Hause weil meine letzte Wohnung meine Lunge schon geschädigt hat - Schimmel war's, aber das hat sich mit Medikamenten wieder vollständig gelöst, habe auch keine Atemnot mehr und so... Jetzt mach ich mir halt nur umso mehr Sorgen um meine Lunge. Also wurde ich kurzerhand hier einquartiert, aber die Möbel bleiben jeweils auf dem Zimmer wenn Bewohner wechseln. Ich kann demnächst das Zimmer besichtigen gehen, es ist so ein kleines Studio, da riech ich dann auch, wie es riecht... Gibts denn noch eine andere Möglichkeit Nikotingeruch aus Wohnung und Möbeln zu kriegen ausser überstreichen? Ich mein wenn sie schon während dem Essen nach Rauch riecht... Ich wills mir gar nicht vorstellen.

0

Meine Eltern rauchen das ganze Haus voll und ich rieche auch nach Tigaretten :((

Hallo, Wir (familie) sind auf's Land gezogen. Einer der Gründe war, das sie draussen rauchen. Früher sind sie auf den Balkon gegangen oder habens in der Küche gemacht (türe zu) und anschliessend gelüftet. Jetzt denken sie nicht einmal daran rauszugehen zum rauchen, obwohl wir sogar draussen einen grossen Tisch mit Unterstand (etc.) haben. Seid einer Woche haben sie beschlossen das das Wohnzimmer ihre "raucherlounge" wird. Im Zimmer ist der Biemer (der TV, dvd, etc. gleichzeitig ist) und vieles anderes. Ich kann das Wohnzimmer nicht mehr betreten. Seid ich auf der Welt bin rauchen meine Eltern, hab mich an den Gestank gewöhnt doch seid ein paar Monaten muss ich es nur ein bischen riechen und sofort wird mir übel! Das ganze Wohnzimmer (und leider das ganze Haus) stinkt nach Zigaretten. Auch wenn ich morgens aufstehe und in die Küche will um mir Frühstück zuholen sitzt da mein Stiefvater und hat sich schon die 2 Zigarette angezündet. Ich wurde schon 2 mal von meinen Lehrern gefragt ob ich rauche weil ich so sehr nach rauch stinke. Meine Freunde machen mich auch oft genug darauf aufmerksam das ich nach Zigarreten stinke. Ich spreche meine Eltern immer wieder darauf an (2-3 täglich, weil sie mir ja eh nicht zuhören) und dann schreien sie rum -.- Sie dürfen rauchen und so... Es ist nicht nur das mich der Gestank nervt sondern ich mir auch Sorgen um meine Gesundheit und um die Gesundheit meiner kleinen Schwestern (11 und 9) mache.

Bitte helft mir, was kann ich tun?! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?