Geboren in Preussen -> Polnisch?

9 Antworten

Solche Fragen, polnisch, deutsch oder sonst was sind ,nicht zielführend. Danach wäre ich Russin, Polin, Dänin, Luxemburgerin und Deutsche, Du merkst? Es ist nicht entscheidend, was jetzt ist, sondern was zum Zeitpunkt der Geburt eines Vorfahren war. Und danach bin ich zum Beispiel ein Teil Luxemburgerin, weil meine Urgroßmutter aus Luxemburg stammt und zum Teil Dänin bin, weil meine Heimatstadt bis 1864 zu Dänemark gehörte. Also mach dir keinen Kopf. Wenn du nicht gerade wie ich unter Grenzverschiebungen und der Walz zu leiden hast, bist du ganz und gar deutsche.

Die allermeisten Preußen waren Deutsche. Der polnische sowie auch der russische Teil Ostpreußens kann auf eine 700jährige deutsche Siedlungsgeschichte verweisen. Es ist nicht völlig ausgeschlossen, daß die Oma Deiner Freundin Polin ist, aber relativ unwahrscheinlich, denn es war nun mal die deutsche Bevölkerung, die 1945 aus Ostpreußen vertrieben wurde. Ich bin schließlich auch nicht zu einem Viertel russisch und zu einem Viertel polnisch, nur weil Ostpreußen heute zwischen Rußland und Polen aufgeteilt ist.

Was hat Polen mit Preußen zu tun?

Ich hätte Dir mal empfohlen, dich zu erkundigen, was alles zu Preußen gehört hat. Hast Du gewußt, dass fast die Hälfte des heutigen Deutschlands früher zu Preußen gehört hat? Grundsätzlich war fast alles nördlich von Bayern preussisch. Es gab selbst Teile im heutigen Baden-Württemberg, die preussisch waren.

Meine Oma kommt ursprünglich aus Nordrheinwestfalen und war auch Preußin. Deswegen bin ich aber noch lange kein Pole

Okay vielen Dank :) Nein, das habe ich nicht gewusst; Aber deswegen ja die Frage.

0

Was möchtest Du wissen?