Gassi gehen bei über dreißig Grad?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist genau richtig so - man verelgt halt die groassen gassirunden in die wenig hitzigeresn zeiten, laesst die hunde dann zur not kurz nur zum pinkeln raus...

meine doesen wahlweise im haus oder garten...

ab und an nass abreiben und evtl ein ausflaug an bach odersee, wo hunde mit durfen ist hilfreich..

Also ich würde frühs lange gehen wo es noch kühl ist über dem tag nur raus wenn er muss und dann abends wieder Und tagsüber immer Wasser und ein feuchtes Handtuch anbieten

Meine Fusselschleuder (Weiße Schäferhündin, Langstockhaar) liegt bei dem Wetter nur rum, den nassen Bauch Richtung Ventilator gedreht. Wenn ich raus will muss ich sie schon hinter mir her zerren, die Runde führt dann normalerweise auch nur quer über eine Wiese zum Schatten am Bach. Ich setz mich hin und lese, sie albert im Wasser rum.

Sobald die Sonne anfängt unterzugehen wird sie munter, dann gehen wir an die Talsperre, erst 30 Minuten spazieren und dann planschen, erst wenns ganz dunkel ist zurück wandern und weiterschlafen. Weil wir auf Spätdienst eingestellt sind reagiert Madame ein wenig ungehalten wenn ich versuche sie morgens früh auszuführen, vor 10.00h ist sie nicht "ansprechbar" (diese Diva)^^

Hallöchen,

also wir gehen zur Zeit häufig im Wald spazieren. Da prescht die Sonne nicht so extrem auf das Hundefell herunter, was ja gerade bei Hunden mit sehr dichtem Fell und auch bei dunkler Färbung ein Problem darstellt. Wenn du am Wochenende/in den Ferien morgens und abends eine schöne, schattige Runde machst, dann dürfte das eigentlich ganz gut passen. Unter der Woche kann man ja dann vielleicht abends mal etwas länger raus. Wichtig ist auf jeden Fall den Hund nicht zu überfordern, es müssen meiner Meinung nach bei solchen Temperaturen auch am Abend keine 3-stündigen Spaziergänge sein.

Vielleicht könnt ihr ja auch ein kleines, günstiges Planschbecken oder so kaufen, damit der Cäsar sich nach belieben abkühlen kann (haben wir auch so gemacht) oder ihr geht mal an eine Stelle, wo Hunde schwimmen dürfen. Der Gute darf halt nur kein Wasserhasser sein ^^

Grüßle DreamDog

Das ist genau richtig geh bitte nur früh morgens oder nachts mit dem Hund, für die Hunde ist es nochmal wärmer als für uns Menschen. Mein Hund liegt auch drin oder geht in den Garten und legt sich in den Schatten  wo eine Strandmuschel steht, die mit Wasser gefüllt ist

Was möchtest Du wissen?