Gartenzäune - wie lange haltbar?

6 Antworten

mein Zaun besteht aus Lärche, er ist jetzt 25 bJahre alt und langsam muß mal etwas erneuer werden

ich habe ihn niemals gestrichen, nur die Rinde entfernt

die Pfähle(12 cm Durchmesser) sind aus imprägnierten Holz, damals noch mit Teeröl und halten sicher noch mal 10 JAhre...

der neue ZAun, den ich jetzt anderswo brauche, wird mit Einschlaghülsen gebaut und mit Imprägnierten Pfählen (mit Borsalz); die Querlatten sind wieder Lärche

Es kommt ganz darauf an wie du ihn pflegst und aus welchem Holz er ist Fichte, Kiefer, Duglasie oder Lärche sie sind in ihrer Haltbarkeit Wertig aufgelistet und es ist ja auch eine Kostenfrage. Bei uns wird meist nur Kiefernholz verwendet weil es sehr gut trägt und haltbar ist Fichte ist hier das minderwertigste Holz. 25 Jahre bei guter Pflege ist kein Thema mit Holzschutzmittel impregniert kannst du die Lebensdauer sehr verlängern nur Farbe würde ich nicht empfehlen denn das Holz muß atmen können. Lärche hat den Vorteil dass du sie nur Ölen mußt (ich verwende Teakholzöl). Früher hatten wir alle Holzzäune nun ich muß sagen ich habe keinen aufgebaut den von meinem Großvater haben wir vor ca. 5 Jahren abgerissen weil er nicht mehr gebraucht wurde schlecht war er noch nicht er Stand ca. 50 Jahre er war aus Kiefernholz die Riegel und die Latten die Säulen hatten sie damals aus Granit gemacht.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit 1974 bin ich Besitzer von einem 4000qm großen Garten

25 Jahre für Staketenzaun ist weitgehend realistisch kann teilweise sogar noch länger halten. Problemstellen sind am Boden wo es feuchter sein kann. Dort wird es früher oder Später abgefaulte Stellen geben je nachdem wie feucht es dort ist.

ICh würde behaupten 20 Jahre halten sie bestimmt.

Ich habe vor 25 Jahren einen Jägerzaun montiert - die Pfosten sind aus verzinktem Winkeleisen. Bis jetzt ist kein sichtbarer Mangel festzustellen, an dem Holz habe ich nach der Kesselimprägnierung durch den Hersteller nichts gemacht.

Was möchtest Du wissen?