Gartenbeleuchtung fehlerhaft?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute einen evtl. Bruch oder Beschädigung der Isolierung.

Ich würde Dir empfehlen alles auf null zu stellen und nochmal neu Installieren.

oder.

Klemme die letzte Lampe ab und versuche, wenn er wieder rausfliegt klemm die nächste ab usw. irgendwann merkst Du dann wo der fehler liegt.

Hallo, ich habe das mit der letzten Lampe - weil ja ein anderer Typ und auch ein anderes Leuchtmittel einmal ausprobiert - die Lampe komplett abgeklemmt.

Nun laufen die andere Lampen schon 1 Stunde lang - mal sehen ob das Routine wird.

... ich werde dann die andere Lampe umbauen auf ein anderes Leuchtmittel - bzw. gleiches wie bei den anderen Lampen.

Danke schön zunächst und natürlich auch all den anderen Informations- und Tiplieferanten.

Gruß, St.

0
@gutefragestefan

wie schon separat beschrieben, habe ich jetzt 10 Lampen a 3 Watt und 220 Volt. nach einer Stunde sprang wieder die Hauptsicherung heraus!

0

und wie ist es mitErdkabel ? ist extra für draußen ...mein ja nur...manchmal muß man zum anfang gehn um einem problem auf die spur zu kommen...wünsch dir noch viel erfolg dabei...;)

Also erst mal solltest Du bei einer Reihenschaltung nur Lampen mit gleicher Volt- und gleicher Wattzahl verwenden. Die ziehen sonst ungleichmäßig Strom.

Ich frage mich, wie viel Volt Deine Lampen haben? Da Du schreibst, Energiesparlampen vermute ich mal 220 Volt. Bei einer Reihenschaltung teilt man gewöhnlich die Voltzahl der Lampen so auf, dass die Gesamtsumme mit der Eingangsspannung überein stimmt. Also bei Weihnachtsbaumketten z. B. nimmt man bei 22 Volt-Lampen 10 Stück, denn 10 x 22 V = 220 V. Bei Ketten mit 15 Lampen sind es 14 Volt.

In Deinem Fall sind es mal unabhängig von der unterschiedlichen Wattzahl 10 Lampen a 220 V. Die würden ihre volle Leistung erst bringen, wenn sie mit 2200 Volt versorgt werden. Vielleicht fliegt deshalb immer wieder die Sicherung raus.

Deshalb werden Lichterketten mit 220-Volt-Lampen immer als Parallelschaltung gebaut, da kommt man mit der üblichen Spannung hin. Und da machen dann auch unterschiedliche Wattzahlen nichts.

Ich habe nun alle Lampen auf die gleiche Watt Volt Typisierung ein-/umgestellt. Es sind 10 Lampen mit jeweils 3 Watt - a 220 Volt. Heute Abend haben die Lampen ca. 1 Stunde gebrandt - erst dann ist die "Gesamtsicherung" des Hauses herausgesprungen!

... habe keine Ahnung wo ich jetzt als nächstes suchen soll. ... ich tendiere als Laie ja zum Sicherungskasten und damit dann zu einem Fachmann, der einmal danach sieht.

0
@gutefragestefan

Dann musst Du sie jetzt nur noch parallel klemmen. In Reihe brauchen sie wie gesagt 2200 Volt. Also Du musst sie so schalten, dass Du jede einzelne Lampe heraus schrauben kannst und die anderen trotzdem noch weiter leuchten, dann müsste es funktionieren.

0

Erfahrung mit Solarleuchten?

Hallo leute, mein Vater überlegt sich eine Solarleuchte für den Garten zuzulegen- jemand mit besonderen Modellen erfahrungen gemacht?

Lg

...zur Frage

Beleuchtung am Baum installieren

Hallo,

ich nehme mir derzeit vor, meinen Garten ein wenig aufzuwerten. Im Garten steht bereits ein große Birke deren Äste zum Teil sehr tief hängen und so eine Art Kuppel bilden. Diese Kuppel würde ich gern durch sinnvoll genutzte Beleuchtung herausheben. Nicht weit entfernt befindet sich eine Außensteckdose.

Bevor ich mich im Baumarkt informiere, möchte ich gern hier fragen, was genau ich in Bezug auf Isolierung, Sicherheit und gestalterischer Umsetzung beachten muss, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.


Idee:

Ich hatte mir vorgestellt, dass ich nur vereinzelte Lampen herunterhängen lasse und nicht den gesamten Baum mit Lichterketten verdecke. Vor allem tagsüber gäbe letzteres evtl. nur unschönen Kabelsalat. Natürlich würde ich Kerzen bevorzugen, doch würde das abendliche Anzünden einen ganz schönen Kraftakt bedeueten im Vergleich zum simplen Umlegen eines Schalters ;)

In der Baumkrone würde ich einen Stromverteiler anbringen, der durch ein Kabel aus der Außensteckdose gespeist wird und den Strom an die jeweiligen Lampen gibt. So vermeide ich doppelte Kabellängen.

Da die ganze Installation einigermaßen wetterbeständig sein muss (hab keine Lust alle paar Wochen ab- und anzubauen) ist die Isolierung sicherlich ein wichtiges Thema. Hier muss ich die Kabelverbindungen vermutlich mit dafür vorgesehenen Verbindungsstücken herstellen. (dichter Stromverteiler, etc.)

Aus Geldgründen würde ich die Leuchtmittel durch Windlichter/Marmeladengläser schützen.

(Zur besseren Vorstellungn habe ich zwei Bilder angehangen, die in etwa auf das verweisen, was ich mir vornehme.)


Fragen:

*Müssen gewöhnliche Leuchtmittel ebenfalls vor Feuchtigkeit geschützt werden? Wie stelle ich das bestenfalls an? Gibt es spezielle Außenbirnen?

*Welche Leuchtmittel sind für meine Zwecke empfehlenswert (Leuchtkraft, Lichtfarbe, Wetterverträglichkeit, etc.). LED?

*Was haltet ihr von meinen bisherigen Überlegungen? Gibt es Stolpersteine, die mir nicht aufgefallen sind? Was sollte ich bestenfalls noch beachten?

Wenn sich jemand äußern kann, wär ich sehr dankbar :)

Viele Grüße

...zur Frage

Reihenschaltung: Kann das funktionieren?

Ich hab ein 12 Volt Gleichspannung Netzteil. Ich habe 2 Lampen die vorher aber jeweils mit 6Volt Akkus betrieben worden. Nun möchte ich die Lampen in Reihe schalten. Funktioniert das ?

...zur Frage

Vorher Gira Wechselschalter nun Merten Wechselschalter- Wie erfolgt der Anschluss? ?

Hallo, mein Wechselschalter/Taster von Gira ist kaputtgegangen. Also ab zum Baumarkt und einen anderen Wechselschalter gekauft. Nun hab ich jedoch das Problem, dass mir anscheinend eine Klemme am neuen Schalter fehlt.

Habe mal beide Schalter als Bild beigefügt. Es handelt sich bei uns im Bad wohl um eine 3er Wechselschaltung mit insgesamt 2 Lampen + 2 Steckdosen und 3 Taster/Schalter (Hauptbeleuchtung = defekter Schalter+ Nebenbeleuchtung = 2 Taster innen)

Am defekten Schalter liegen 2 schwarze Kabel (davon eins stromführend) sowie ein blaues und ein braunes an. Im Moment sind das braune an "L" angeklemmt und die schwarzen unten an 1 und 2. So funktionieren jedoch nur 1 Lampe und die beiden Steckdosen. Sobald ich den blauen noch anklemme, fliegt der FI raus.

Am Gira Schalter waren alle 4 Kabel angeschlossen. Welches Kabel an welcher Klemme war weiß ich jedoch nicht mehr.

Wie kriege ich also wieder beide Lampen zu leuchten?

...zur Frage

Wechselschaltung, 12V, Drei Schalter zwei Lampen - wie macht man das?

Hätte gerne mit drei Schaltern zwei Lampen geschaltet, ein Schalter soll jeweils eine Lampe schalten und ein Schalter als "Master" beide gleichzeitig. wie macht man das?

...zur Frage

Warum löst der FI-Schalter aus, wenn die Gartenbeleuchtung an ist?

Gestern hatten wir zum ersten Mal in diesem Jahr unsere Gartenbeleuchtung eingeschaltet. Nach ca. 1/2 Stunde bis Stunde löste der FI-Schalter aus und es war dunkel. Lichtschalter für Gartenbeleuchtung (nachfolgend nur Lichtschalter genannt) aus, FI-Schalter an, Lichtschalter an: FI löste sofort aus.

Unsere Gartenbeleuchtung besteht aus 8 Lampen, die an ihren jeweiligen Standorten an eine Erdleitung, die durch den ganzen Garten führt, angeschlossen sind. Die Anschlüsse der Lampen (Stecker abgeschnitten) an die Stromleitung habe ich in unter der Erde liegenden Verteilerdosen vorgenommen, die anschließend mit einem wasserdichten 2-Komponenten-Mittel (Name fällt mir nicht mehr ein) ausgegossen wurden. Die Verlegung erfolgte vor 4 Jahren und es gab nie Probleme.

Heute machte ich mich auf Fehlersuche. Zuerst nahm ich alle Leuchtmittel aus den Lampen. FI löste weiterhin sofort nach dem Einschalten aus. Danach suchte ich mir das vermeintlich schwächste Glied in der Kette, eine "Laterne", in deren Fuß die eigentliche Lampe mittels Lüsterklemme mit dem Lampenkabel verbunden ist. Der FI-Schalter löste ohne diese Lampe erst nach ca. 1-2 Minuten aus. Die Lampe habe ich mit einem angeschlossenen Stecker überprüft: sie funktioniert. Nach dem Wiederanschließen dieser Lampe im Garten löst der FI-Schalter immer noch erst mit Zeitverzögerung von 1-2 Minuten (vor der Entfernung aus dem Stromkreis sofort) aus. Die übrigen Lampen kann ich nicht mal so eben vom Stromkreis trennen, da sie direkt an die Verteilerdosen angeschlossen sind.

Nachdem das Gartenlicht nach dem Entfernen der Laternenlampe erst funktionierte, hoffte ich schon, dass es an der Laterne liegt, aber nach dem zeitverzögerten Auslösen des FI-Schalters und dem erfolgreichen Funktionstest der Lampe bin ich ratlos.

Das Kabel für die Gartenbeleuchtung führt von einer im Haussockel befindlichen und nicht mehr zugänglichen Verteilerdose unter Putz unter der Terrasse in den Garten. Diese Anschlüsse nahm der Elektriker vor. Eine zweite Leitung führt zu einer Garten-Steckdosensäule. Hier habe ich seit 2 Jahren auch das Problem, dass der FI-Schalter auslöst, sobald die Steckdose Strom bekommt (Schalter im Haus). Da ich diese Steckdose nicht wirklich brauche, bin ich hier noch nicht auf Fehlersuche gegangen. Bisher ging ich davon aus, dass die Steckdosensäule einen Schaden hat. Nachdem jetzt aber auch die Gartenbeleuchtung den FI-Schalter auslöst, bin ich mir da auch nicht mehr sicher.

Als nächsten Schritt hatte ich mir vorgestellt, alle Lampen mit dem Seitenschneider vom Stromkreis zu entfernen und zu hoffen, dass der FI-Schalter dann nicht mehr auslöst. Danach würde ich die Lampen wieder mittels wasserdichten Kabelverbindern anschließen und hoffen, dass ich den Bösewicht erwische. Allerdings sehen die übrigen Gartenlampen (hochwertige Spots mit Erdspießen) völlig unverdächtig aus.

Habt Ihr eine Idee, woran es liegen könnte, dass der FI-Schalter auslöst und wir im Dunkeln sitzen? Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?