Garage Fundament

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da schmeisst du aber einiges an Details kräftig durcheinander. Aber Kritik verträgst du scheinbar auch nicht. 1. Ein Fundament besteht niemals aus Mutterboden und/oder Sand sondern aus Beton.

  1. Das Fundament sollte frostfreisein, d.h. in unseren Regionen 80cm.

  2. Die Bodenplatte legt sich auf Fundamente auf oder sie ist selbsttragend und somit etwas stärker bewährt.

  3. Unter die Bodenplatte muss eine kapilarbrechende Schicht. Gegen aufsteigende Feuchtigkeit.Das könnte grober Schotter sein bis Körnung 64 und geringen oder keinen 0-4 Anteil sein. Diese Packlage 20cm stark Bei uns im Rheinland nimmt man groben Lavalit.

  4. Darauf kommt eine Folie, oder wenn eine Wärmedämmung gewünscht wird eine Lage Dämmplatten, das macht hier aber keinen Sinn, da der vorhandene Boden auch nicht gedämmt ist.

  5. Dann kommen genug Bewehrungsmatten darauf ( Q Matten). Aber beim betonieren darauf achten, das die Bewehrung etwas Abstand zur Packlage hat. Manchmal wird mit Magerbeton vorher eine Sauberkeitsschicht aufgezogen von 5cm, das hat rumpelmann eventuell mit Mineralbeton gemeint?? Aber nicht 0-16. O-16 Beton wird eigentlich nur für Stahlbetonteile verwendet, wo man einen hohen Anteil an Bewehrungsstahl hat und man sicher geht, das der Beton zwischen alle Bewehrungsstäbe/körbe fliesst.

7.Styropor hat dort nichts zu suchen, die Platte wird nicht arbeiten, wenn du Styropor reinmachen würdest, müsstest du alle Fugen darüber als Dehnfugen herstellen

  1. Es wird dann also einfach Beton eingefüllt und die Oberfläche normal abgerieben. Wenn nichts mehr auf den Beton draufkommt, kann man schön abglätten. Normal kommt aber ein Zementestrich drauf (nicht wie hier beschrieben ein Betonestrch),

  2. Ein Garagenestrich wird in der Regel als Verbundestrich aufgebracht. Das heist ein fester Verbund mit der Betonplatte ist gewünscht und kann mit einer Haftemulsion (kunstoffvergütet) verbessert werden. Dann hat auch wieder Styropor umlaufend nichts zu suchen ( nur bei schwimmenden Estrich).

Ist alles also keine Hexerei. Obwohl hier wie gewünscht ausführlich beschrieben, ist es kein Problem für den Laien. Obwohl ich nicht ganz weiss wie du das Problem Fundament bzw nichtvorhandene Fundament lösen kannst. Deshalb unbedingt extra gut verdichten vor dem Betonieren, nicht das es nachher zu Setzungen kommt.

Also mal ein Tipp von mir persönlich: An das Fundament brauchst Du nicht ran, das Haus steht auf dem Fundament. Es geht hier um den Boden der Garage und ich persönlich würde es so machen: 1. Muterboden raus; 2. Kies auffpüllen und Lagenweise verdichten bis zu einer Höhe von ca. 12 cm unterhalb des bereits vorhanden Fußboden; 3. Splitt 5 cm einbauen und glatt ziehen; 6 cm starke Pflastersteine verlegen; abrütteln; fertig. Dann hast Du ewig ruhe mit Feuchtigkeit, da alles versickern kann und wenn später der ander Teil neu gemacht werden soll, dann kannst Du da direkt anschließen. Und Preiswert ist es und es kann selbtst gemacht werden.

Es wäre nett wenn sich hier Profis melden würden die den Aufbau eines einfachen Garagenfundamentes erläutern könnten und auch nur diese Frage beantworten.

Die jetzigen Antworten nerven einfach nur! Da fragt man nach den Aufbau der Schichten eines Garangenfundamentes und als Antwort kommt geh zum Maurer, oder Ratschläge zu den Wänden bis hin zum besser abreißen?! Also irgendwie haben hier manche den Knall noch nicht gehört! Sorry!

Wie gesagt, selbst wenn ich nur Beton reinlaufen lassen würde wäre es besser als vorher und völlig ausreichend. Aber sicherlich wäre eine Eisenverstärkung besser, oder eine Folie darunter, usw. und darum geht es diesbezüglich par Ratschläge zu bekommen.

M.f.G Fraenkyboy

rumpelmann 23.08.2011, 19:12

hallo fraenkyboy lese bitte mal meinen aufbau und lass es dir durch den kopf gehen du hast eine anleitung gewollt ich habe es dir verständlich beantwortet wenn du aber diese antwort nicht gefällt so stelle doch deine frage in einem anderenforum und las es einfach sein wenn du keine lehre annehmen willst mfg. rumpelmann

0

den alten boden komplett rausbauen 30cm tief ausheben und mineralbeton ( schottergemisch 0-16 ) einbauen und verdichten starke folie auslegen und 20 cm überlappen dann 10-15cm beton reinbauen und eine matte aus baustahl mit reinlegen im untersten drittel und im obersten drittel schön sauber abziehen und später noch fliesen oder eine feinschicht betonestrich aufbringen wenn du noch fragen hast so lasse es mich wissen der aufbau richtet sich nach der oberkante einfahrt ansonste must du tiefer ausheben

janfred1401 13.08.2011, 11:46

wo ist denn da die kappilarbrechende Schicht?

0
janfred1401 13.08.2011, 11:46

wo ist denn da die kappilarbrechende Schicht?

0
rumpelmann 15.08.2011, 14:15
@janfred1401

die kapilarbrechende schicht ist der mineralbeton gegen aufsteigende feuchtigkeit

0

Also ich weiß nicht... Du willst nur einen Teil professionell machen und den anderen Teil nicht? Die Unterseite der Wände kannst du schlecht isolieren, da wird möglicherweise Feuchtigkeit aufsteigen. Spezieller Beton für Garagen??? Was soll das sein? Meinst du Wasserundurchlässiger Beton? Vielleicht macht es mehr Sinn das Ding abzureißen und neu zu bauen oder alles so zu lassen...

also ich würde an deiner stelle wenn du es professionell machen willst einfach mal zum maurer oder so gehen und dich nur beraten lassen was der machen würde

Also wenn man hier alle Fragen mehr oder weniger selber beantworten muss, dann kann man sich gutefrage.net sparen.

Das hatte ich erhofft!

http://www.aufbaudienst.de/bodenplatte.htm

M.f.G Fraenkyboy

janfred1401 13.08.2011, 12:27

Das sieht mir eher aus nach ner Anleitung vom Laien für Laien. Ich habe Maurer - und Betonbauermeister gelernt, aber was in dieser Anleitung alles nicht oder nur halbrichtig ist ist schon erschreckend. Im Detail möchte ich da nicht drauf eingehen. Man sollte die Beschreibung mal an eine Maurerklasse 1. Lehrjahr geben zum korrigieren.

0
rumpelmann 23.08.2011, 19:07
@janfred1401

wenn du schon betonbauermeister gelernt hast so gebe doch mal eine genaue anleitung für den bau eines garagenfundamentes wenn du schon so schlau schreibst wir können uns gern darüber unterhalten wenn du meinst es sind nur laien unterwegs dann mach es doch besser mfg. rumpelmann

0

Was möchtest Du wissen?