Gabriele Wohmann - Countdown Abitur 2012 Deutsch Interpretation? Kurzgeschichte

12 Antworten

Ich würde sagen, dass ich im Fach Deutsch bisher stets gute Leistungen zustande gebracht habe und bin generell ein Fan von Kurzgeschichten, somit wars für mich keine Frage, dass ich mich auch heute wieder für Prosa entscheide. Ich hab die Geschichte etwas anders gedeutet. In vielerlei Hinsicht wird auf die Filmbranche verwiesen, nehmen wir nur mal die Überschrift "Countdown", der ja sicher bei vielen sofort ein Bild einer tickenden Zeitbombe hervorruft wie man es aus jedem zweitklassigen Actionstreifen kennt. Dann gleich der Einstieg, bei dem sie auf die Hollywoodfilme verweist, in denen es ja meistens nur Happy Ends gibt, wenn zuvor alles schiefgelaufen ist. Dann würde ich ihren generellen Charakterzug betrachten, welcher vielleicht dem eines Regisseurs ähnelt, denn sie macht ja im Grunde nichts anderes, als zu inszenieren. Der Slip auf der Badewanne, die Zigarrettenschachtel auf dem Papierkorb, die Kondome, das alles geht ja irgendwie in eine Richtung, sie platziert diese Gegenstände, um eine entsprechende Reaktion bei dem Mann hervorzurufen. Sie selbst schein sehr eitel zu schein, bedenke man dabei nur die 5 (!!) spiegel, von Wegen wegen der größeren Raumvorstellung! Meiner Meinung nach geht es grundsätzlich um die Verfälschung der eigenen Persönlichkeit. Herma entwickelt eine Welt, die so gar nicht der Realität entspricht. Alles scheint geplant, alles genau platziert. Sie projeziert ein Bild von sich (der beste Whiskey, Damenbinden, noble Zigaretten), welches sich mit Sicherheit nicht mit ihrem wirklichen ICH deckt. Ich glaube, dass die Autorin der Gesellschaft den Spiegel (!!!!) vorhalten will und die Menschen ermutigen will, die eigene Persönlichkeit zu entfalten, und sich nicht zu verbiegen und sich im Großen und Ganzen so zu verstellen, um sich bei dem Gegenüber am ehesten beliebt zu machen. Denn diese Maskerade muss scheitern. Und Herma scheitert. Ist voller Zweifel, Ängste, Unsicherheit und ergreift schließlich die Flucht. Die Stelle, die meine These dabei am stärksten stützt, ist meines Erachtens im Schlussdrittel zu finden, in dem der Erzähler klarstellt, dass Herma die Fälscherin ihrer Realität geworden ist. Ich finde andere Deutungen auch sehr interessant und bin mir mit meiner Variante alles andere als sicher, weil nicht alles ins Bild passen mag, auch der Schluss en bisschen in eine andere Richtung verläuft, doch für mich macht meine Theorie Sinn, vor allem weil es dadurch recht einfach war eine plausible Autorenabsicht zu formulieren ;) Kurzgeschichten sind schon toll^^

Altaaaa Hobbies failanzeige ?

0
@ruffy022

pff kafka ist schlimm und liebesgedichte sowieso, aber es gibt auch gute sachen, bin wohl kein streber, aber find deutsch nicht uninteressant, kurzgeschichten sind meiner ansicht nach recht spannend

0

Also ich habe ebenso die Prosainterpretation genommen und das Ganze so gedeutet: Eine alternde Frau die sehr stark unter Kontrollzwängen leidet, da sie andauern wissen will, ob ihre Frisur sitzt usw. und immer alles in der Hand haben will (sogar, was in ihrem Müll liegt) strauchelt sehr stark mit sich selbst. Auf der einen Seite möchte sie, dass er vorbei kommt, dass er, wenn möglich, noch das Badezimmer benutzt und sich dann auch im besten Fall noch erotische Hintergedanken macht, auf der anderen Seite hat sie aber das "ausgeliehene" Lebensmotto: "Vieles geschieht, in dem nichts geschieht!", was uns sagt, dass sie ja eigentlich gar nicht will, dass etwas passiert (zudem ist es wohl absurd, sich ein Lebensmotto "auszuleihen" - entweder man hat dieses Motto, oder eben nicht). Sie baut eine Scheinwelt auf und versucht darzustellen, was sie nicht ist, nur damit er nicht durch Zufall anhand von irgendwelchen Indizien etwas über ihr wirkliches Ich herausfindet. Doch als es so weit ist, also als der Countdown anfängt runterzuzählen geht sie nicht ans Telefon und bricht somit aus ihrem eigentlich typischen Verhalten, dem Zwang, alles in der Hand zu haben und steuern zu können (an der Stelle mit den Carefree Einlagen sogar seine Gedanken) aus und geht in ein ungewisses Umfeld, in dem sie nichts regulieren kann (nicht mal die Temperatur, wie in ihrem Apartment). Was meiner Meinung nach SEHR prägnant ist, ist, dass sie sich eine kleine Statue of liberty kauft, also eine Freiheitsstatue. Und später kommt auch noch einmal der Satz "Wenn sie sich mit der Liberty beeilen würde...", übersetzt würde das ja bedeuten "Wenn sie sich mit der Freiheit beeilen würde...". (Was nur kurz zur Übersetzung anzumerken wäre: Auch bei den "Carefree light Extra" fand ich es ratsam, mal zu überlegen, was das denn eigentlich bedeutet "Carefree" - Sorgenfrei. Doch ist sie das wirklich? Meiner Meinung nach in höchstem Grad ironisch.) Das heißt, sie ist in letzter Sekunde ausgebrochen, hat ihre Kontrolle für die Freiheit aufgegeben (sie muss wohl panisch gewesen sein, denn kein normaler Mensch verlässt über die Feuertreppe und anschließend auch noch über den NOTausgang seine Wohnung). Vielleicht ist sie noch nicht bereit dafür, einem anderen Menschen ihr wahres Gesicht zu zeigen ("..auch ihr Gesicht spielte heute mit.."), weil sie weiß, dass dieses arrangierte Theater in ihrem Apartment über kurz oder lang so nicht erhalten bleiben kann. Zudem hat sie ihn wahrscheinlich sowieso verpasst, da gesagt wird, dass nun kurz nach halb 6 ist und einige Zeilen vorher wird erwähnt, wie pünktlich er immer ist. Natürlich könnte er auch der Autofahrer gewesen sein, der zwei mal gehupt hat - er war früher dran, hat versucht sie anzurufen, sie geht nicht ran, also fährt er hin. Abschließend noch etwas zu ihrem Namen, den ich (ja, ein wenig abstrus aber möglich!) wie folgt interpretiert habe: Es gibt in der Biologie ein Phänomen, dass sich Hermaphroditismus nennt und das so viel wie Zwittrichkeit bedeutet. Also Menschen, die mit beiden Geschlechtsteilen zur Welt kommen. Dies würde ihre Zerrissenheit innerhalb ihrer Person erklären - Kontrolle gegen Freiheit. Sie will nicht das eine, das andere will sie aber auch nicht wirklich.

So. Ich weiß, Interpretationen sind immer Auslegungssache und mit Sicherheit gibts es noch viele, viele weitere Möglichkeiten, das Ganze zu begründen. Zu meiner Deutschnote: Ich stehe genau auf 14 Punkten.

Wünsche allen, dass sie das gut gemeistert haben und nachher eine gute Note bekommen :)

Ui, habs ganz anders gemacht und zwar hab ich geschrieben, dass die frau auf der suche ist. Durch den slip und die binden hat das irgendwie was verruchtes reingebracht, drum hab ich geschrieben, dass die männer zu ihr kommen und durch diese kleinen intimen objekte hegen die männer hintergedanken. Wenn dann einer versucht gleich intim zu werden isz das nicht der richtige mann. Sie erkennt also ob der mann wegen ihr da ist oder ob der mann nur mit ihr in die kiste steigen möchte. Darum auch dieses lebensmotto "einiges geschieht indem nichts geschieht". Also wenn der mann wartet, geduldig ist und nicht gleich intim wird geschieht bei der frau mehr als wenn er gleich zu sache kommen will. Vllt hat die frau schlechte erfahrungen mit schwanzgesteuerten männern gemacht, vllt will sie so aber auch DEN mann für sich finden. Verstanden?

Aber es ist ja bekannt das der mann kommt weil er eine "information" braucht und braucht deswegen ihr "lexikon" und Sex kann er sich auch nicht an der "türschwelle" holen. Ich hoffe du hast gut argumentiert, den deine Interpretation ist schon weit her geholt

0

meiner meinung nach kann man die geschichte auf zwei wagen deuten 1. es handelt sich bei der protagonistin um eine frau, die mit sich selbst unzufrieden ist und sich deshalb eine scheinwelt erschaffen hat, die sie vor sich selbst und ihren mitmenschen aufrechterhalten will. Man kann sogar so weit gehen dass man sagt: aufgrund ihres namens(herma-hermann), der tatsache dass sie sich mit tampongs nicht auskennt, mit der intimsphäre eines mannes aber sehr wohl -- dass es sich hierbei um eine männliche person handelt, die sich so weit in ihrer scheinwelt verloren hat dass sie dies selbst nicht mehr realisiert. 2. es handelt sich um eine alternde frau...

Es gibt natürlich noch mehr wege zu interpretieren zumal die autorin bekann dafür ist die interpretation größtenteils der fantasie des lesers zu überlassen, aber ich denke der erstere ist der am besten belegbare. hoffe ich konnte euch helfen und habe die kurzgeschichte richtig gedeutet. (deutschnote 13-14 punkte, ich kann aber natürlich trotzdem falsch liegen)

Mich würde sehr interessieren, ob deine Analyse der Sprache sehr lang war bzw. ob du da viel gefunden hast?? Ich bin total verunsichert. Gedeutet habe ich das glaub ich soweit schon richtig. Nur bei der Sprache habe ich i-wie leider nicht sooo mega viel finden können! Fandest du, dass es viele rhetorische Mittel gab? Danke schon mal :)

0
@Antchen

Ich weis nicht mehr ganz genau aber ich habe glaube ich nicht viel gefunden bzw nicht danach gesucht. Es waren zwar schon stilmittel vorhanden wie zum bsp eine rhetorische frage, aber das war zur deutung der prosa nicht von besonderer relevanz. Ich habe vielleicht 5 o 6 Stilmittel (meist methaphern,symbole) herausgenommen um damit meine theorien zu begründen.

  • im grunde genommen kommt es nicht darauf an ob du viele stilmittel gefunden hast, sondern ob du diese richtig deuten konntest bzw in deine interpretation mit einfließen lassen hast (d.h. qualität vor quantität XD)

mfg

0
@TGstuttgart

okay. Das klingt gut :) Habe nämlich auch ungefähr 5 oder 6 gefunden, die vermehrt im Text vorkamen und von Relevanz waren. Nur bin ich dann immer so schnell verunsichert. Aber im Prinzip hast du ja schon Recht, dass es dabei auf die Qualität und nicht die Quantität ankommt. Danke :)

0

Hey ihr :) um die Frage von Niklas zu beantworten: berufliches Gymnasium. Du bist wahrscheinlich dann allgemeinbildendes oder? Und nun zur Interpretation. Also ich habe das so aufgefasst, dass sie starke Selbstzweifel an sich hat, da sie eine alternde Frau ist und deshalb ein Scheinbild von sich erstellt, indem sie alles arrangiert und sich als jemand anderes ausgibt. Sie versucht einem Idealbild zu entsprechen, das sie nicht ist. Zudem hat sie starke Angst vor einer Entäuschung.

Ob das nun stimmt weiß ich nicht..es kann ja in Deutsch richtig begründet auch immer mehrere Lösungen geben :). Sehr schwer fand ich allerdings die Sprach zu analysieren. Das ein oder andere Mittel habe ich schon gefunden, aber nicht allzu viel, leider.

Was möchtest Du wissen?