f(x)= 1,5 Wie kann ich den Definitionsmenge und die Wertemenge ausrechnen?

5 Antworten

Du hast dir unglücklicherweise als Funktion die Parallele zur x-Achse im Abstand +3 ausgesucht.

Als Fautformel kannst du dir merken:
Definitionsmenge sind die x                hier der ganze IR (reelle Zahlen)
Wertemenge        sind die y                hier mit 3 nur ein Element aus IN
                                                         (natürliche Zahlen)

Wenn die Achsen anders benannt werden, sind diese Begriffe Definitionen und Werte (z.B. s und t: Weg und Zeit).

Definitionsmenge: Für welche x ist die Funktion definiert. In diesem Fall: für JEDES x, das du einsetzt, ist der Wert 1,5. Also ist die Funktion für jedes x der reellen (bzw. sogar komplexen) Zahlen definiert.

(Wenn deine Funktion z.B. lauten würde f (x)=1/x so wäre die Definitionsmenge alle reellen Zahlen AUSSER 0, da 1/0 nicht definiert ist.)

Wertemenge: welche Werte nimmt deine Funktion an? Egal, was du für x einsetzt, der Wert ist immer 1,5. Daher ist hier die Wertemenge {1,5}

Definiert ist die Funktion für alle x aus den reellen Zahlen.

Die Wertemenge kann ja nur {1,5} sein, da die Funktion eine Konstante ist und nicht von der Variable x abhängt.

Was möchtest Du wissen?