Fußgänger ODER Fußgeher?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es heißt Fußgänger.

Zum Glück verwendet Deine Mutter nicht den Baubeamtenbegriff, den ich als Werbetexter in einer Broschüre verwenden musste.

Es handelte sich um ein Grundstück, über das die Fußgänger gehen konnten. Ich musste folgende absurde Formulierung benutzen: "Eine Sondergenehmigung ermöglicht den Bürgern eine fußläufige Durchwegung des Grundstücks XYZ".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hier schon von einigen richtig gesagt wurde: In Österreich heißt's "Fußgeher". Die Fußgängerzone heißt "Fußgeherbereich". Es unterscheiden sich ja auch viele andere Wörter in diesen beiden Ländern. Oder, wie ein Wiener mir einmal sagte: "Was uns am meisten trennt, ist unsere gemeinsame Sprache."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das übliche Wort ist: Fußgänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boppa
04.11.2016, 10:51

Nur in Deutschland!

0

Es kommt zwar aus Österreich, aber man geht zu Fuß und somit ist man dann ein Fußgänger. Sprich das Nomen von dem Verb "gehen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boppa
04.11.2016, 10:50

Die Erklärung ist nicht logisch. Aus dem Verb "gehen" kann man auch das Nomen "Geher" bilden, dann ergibt sich (wie in Österreich) "Fußgeher".

0

Weil der es vom Wortstamm Gang kommt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob deine Mutter Fu-beta-dingens sagt oder Fu-beta-bums,

ist kein Grund zur Aufregung !!!

MICH  regt es auf, wenn ein "ß" zwischen GROSSBUCHSTABEN erscheinr !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?