Funktions Gleichung aus wertetabelle erstellen?

4 Antworten

Das kommt auf die Funktion / die Wertetabelle an.

Prinzipiell schadet es nicht, wenn du die Punkte in ein Koordinatensystem einzeichnest, dann kannst du besser abschätzen, ob es sich um eine lineare Funktion, ein Polynme n-ten Grades, eine periodische Funktion,  etc... handelt.

Wenn Du nichts hast, ausser einer Wertetabelle, kann es schwierig sein eine Funktionsgleichung aufzustellen. Es wäre zum Beispiel hilfreich die Ordnung des Polynoms zu kennen.

2 punkte nehmen und gleichsetzen

Du willst zwei Punkte miteinander gleichsetzen????

0
@gfntom

die zwei punkte muss man halt schon in eine formel einsetzen.... ich dachte du kannst auch ein bisschen was denken

0
@IsiHase

Da dachtest du richtig.

Wenn ich dein Geschreibe von den gleichgesetzten Punkten die dann in eine Formel kommen, richtig interpretiere, willst du eine Geradengleichung erstellen, stimmts?

Wie kommst du zu der Annahme, dass es sich bei der gesuchten Funktion um eine solche handelt?

0

Autsch.

Du meinst sicher das Richtige, aber so versteht das kaum jemand.

0

Was möchtest Du wissen?