Funktioniert eine Überspannungsschutz-Leiste auch ausgeschaltet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja klar, deine eingesteckten Geräte sind dann sowieso vom Netz getrennt und Überspannungen interessieren die dann kein bisschen. Problematisch wirds nur, wenn die Überspannung derart gross ist, dass sie einen Überschlag (kleiner Blitz) über dem Schalter bildet (z.B. bei einem Blitzeinschlag). Dann wären deine Geräte jedoch auch verloren, wenn die Leiste eingeschaltet ist.

in der regel sollte der überspannungsschutzableiter vor dem netzschalter sitzen. aber selbst wenn er dem netzschalter nachgeschaltet ist, dann ist es palstek12 schon recht erkannt hat egal, denn schalter aus = geräte sicher. der schalter trennt zwar den PE nicht vom netz, aber da der ja mit dem gebäudepotential verbunden ist, oder sein sollte....

ist er es übrigens nicht, nützt der überspannungsableiter auch herzlich wenig...

by the way: wenn dein bau von vor 1970 ist, solltest du auf jeden fall überprüfen (lassen) ob alles 3adrig (getrennter schutzleiter) verlegt ist. sonst bringt die leiste herzlich wenig bei einem gewitter. eine überprüfung einer fachgerecht ausgeführten schutzerdung ist so wie so mal ratsam. das müsstest du allerdings machen lassen, da der leihe die hierfür erforderlichen messgeräte nicht hat.

was du machen kannst, ist eine eigene optische prüfung vornehmen. ist ein potentialausgleich vorhanden ? sind heizungsvor und rücklauf, warmwasserleitungen, gasleitung, breitbandkabel- und telefonanschluss (hausübergabepunkte geerdet?

wenn nicht, dann machen (lassen)

lg, anna

Was möchtest Du wissen?